Was muss ich alles zum Arbeitsamt mitnehmen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wichtig ist das du nicht zum Ausbildungsende arbeitslos bist, sondern schon ab abgeschlosenen Prüfungstermin. Ab diesen Zeitpunkt brauch der Ausbildungsbetrieb dir kein Geld mehr zu zahlen. Also Achtung diesen Zeitpunkt mußt du angeben. Dann brauchst du auch nicht mehr zu deinen Ausbildungsbetrieb gehen.

Meinem Sohn geht es genauso wie dir. Mitnehmen musst du erstmal nichts. Wichtig ist, dass du so schnell wie möglich zum Arbeitsamt gehst, genau wie dein Chef dir schon riet. Du bekommst dann erstmal einen Beratungstermin,ausserdem sagt man dir dann auch, welche Papiere/Unterlagen du mitbringen musst. Falls du männlich bist, wäre es vielleicht auch zu überlegen, ob du vielleicht erstmal deinen Grundwehr-/oder Zivildienst ableistest.Falls du noch nicht zur Musterung warst, kannst du vorzeitige Musterung beantragen.

Also...erstmal ist es ein Unterschied, ob du dich arbeitslos oder arbeitssuchend melden möchtest...falls du deinen genauen Prüfungstermin schon kennst, kannst du dich arbeitslos melden.Falls nicht, meldest du dich erstmal arbeitssuchend und am ersten Tag nach deiner Prüfung dann arbeitslos. In beiden Fällen brauchst du einen gültigen Personalausweis mit deiner aktuellen Adresse. Solltest du einen ausländischen Pass haben, noch eine Meldebescheinigung vom Ordnungsamt. Dann ist es noch von Vorteil, wenn du deine Sozialversicherungsnummer parat hat und, zur Arbeitslosmeldung, einen Schrieb, wo der Prüfungstermin draufsteht. Das war´s eigentlich.

Und da wir Monatsanfang haben...vielleicht ne Kanne Kaffee und ne Stulle...die Wartezeiten können lang werden ;-)

"Stulle" find ich gut! Sag ich auch immer in meiner neuen Heimat und ich werd blöd angeguckt....;-)))

0

Wichtig ist, Du mußt Dich innerhalb von 3 Wertagen arbeitslos melden, ab dem Tag an dem Du davon erfährst, mitnehmen Pass, Sozialversicherungsnummer und Lebenslauf, da dann gleich Dein Suchprofil eingegeben wird.

Ich dachte das muß man nur bei einer Kündigung? Er hat dann ja praktisch Ausbildungsende...

0
@ETEAM

aber er ist doch trotzdem Arbeitslos und Arbeitsuchend

es gibt ja noch Betrieb, die ihre Azubis übernehmen, wenn nicht dann muß doch das A.-Amt eine Chance bekommen, ihm eine Arbeitsstelle zu suchen.

Egal wieso weshalb, wenn Du erfährst, dass Du ab x keine Arn´beit mehr hast, mußt Du Dich innerhalb von drei Werktagen melden, sonst können sie Dir einen strick drehen

0
@schurke

feiner Deutsch, näh? Tut mir leid, der Button etekettieren war nicht da

0

Für den ersten Besuch reicht ein gültiger Ausweis und evtl. ein Lohnzettel. Du bekommst die meisten Fomulare mit nach Hause, und darfst dich dann dort durcharbeiten. Dort ist dann auch angekreuzt, was du alles beim Arbeitsamt vorlegen mußt.

Danke für die schnellen Antworten! @Kiramarie: muss zum Glück keinen Dienst da w. @Klugscheisserin: Prüfungstermin hab ich beim Gespräch auch mitgeteilt bekommen. Also werde ich mich wohl Arbeitslos melden müssen. :O(

Was möchtest Du wissen?