Was muss ich alles zahlen Auto?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Zahle ich im Monat für Auto und Versicherung 460 €

Dann bleibt von deiner Ausbildungsvergütung aber nicht viel übrig.

muss ich Autosteuern zahlen von 138 € jetzt ist meine Frage ist das Monatlich oder einmal im Jahr?

Kfz-Steuer ist jährlich zu entrichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

.

Ja - kannst du kaufen.

Nur mit dem Fahren wird es knapp. Von den 600 Euro bleiben Dir gut 100 Euro für Sprit, Reifen Inspektionen, Reparaturen .. vielleicht auch mal ne Autowäsche, Parkhaus..

Und wenn die Kiste alt und wertlos ist, hast du den Kredit bezahlt und nichts mehr in der Weste.

Dann geht das Spiel wieder von vorne los: Neuer Kredit und wieder nichts in der Weste. Die Banken freuen sich auf Leute wie Dich.

Tolles Auto vor der Tür, aber für ne neue Hose reicht es nicht. Mit Freunden ausgehen? Wovon. Händy kaputt-was solls. Urlaub.. wofür?

Und dann mal schauen, ob nach der Ausbildung auch ein Arbeitsplatz für Dich da ist. (Verprochen wird viel..)

Kauf niemals etwas, was du nicht bar bezahlen kannst (Immobilien ausgenommen) Du wirst es zu schätzen wissen, wenn du dich mal mit Leuten unterhältst, die von ihren finanziellen Nöten sprechen.

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von troublemaker200
08.11.2016, 13:09

@meinereiner100
TOP!! genau meine Meinung. Danke!!

0

KFZ Steuern werden jährlich gezahlt. Und dann musst du noch Benzin einrechnen(dabei kommt es drauf an wie viel du fährst und wie Benzinsparend du fährst. ) und Kundendienst Kosten, wenn du das Auto länger fahren willst.
Es könnte auch mal kaputt gehen und BMW ist nicht billig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die von Dir genannte Steuer ist der Größenordnung nach der Jahresbetrag - das wird dann kurzzeitig nach der Zulassung von Deinem Konto abgebucht.

Guckst Du www.autokostencheck.de - je mehr Daten Du über Dich, Deine Fahrleistungen und Rabatte eingibst, desto besser wird die Grobschätzung Deiner Kosten.

Als Bahner stehst Du doch für das sozialistische Modell, gemeinsam mit anderen in geteilten fremdgesteuerten (und wohl endlos weiterhin volkseigenen) Fahrzeugen auf Schienen herumzurollen und kannst auch "auf Krankenschein" Zug fahren - wieso Dich dann finanziell für ein Auto völlig verausgaben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steuern zahlst du ein mal im Jahr (dem Monat, in dem du den Wagen anmeldest). Ansonsten kommen natürlich noch Spritkosten, TÜV, Reparaturen etc. dazu.
Ob da der BMW mit fast 200PS zum Anfang das Richtige und Günstigste ist, lass ich jetzt mal dahin gestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niklas98711
08.11.2016, 11:28

Als alternative würde ich auch ein Mazda MX-5 mit 160 PS nehmen Baujahr Januar 2016

0
Kommentar von Jeanie1992
08.11.2016, 11:32

Alles schön und gut, die Träume hatte ich auch mal, aber würdest du nicht gerne mal etwas ansparen und in den Urlaub fahren? Möchtest du irgendwann mal eine eigene Wohnung haben? Dir was zum Anziehen gönnen oder mit Freunden weggehen? 600€ für ein Auto im Monat das ist verdammt viel für einen Azubi. Und wie lange willst du für den Wagen zahlen, wenn dir die Bank einen Kredit bewilligt (was ich extrem anzweifle).
Ich würde mir die Schulden und die damit verbundene Last nicht antun, und nein der Mazda ist nicht besser. Dann doch lieber einen günstigen Gebrauchten, wo man keinen horrenden Kredit aufnehmen muss. Das reicht für den Anfang und später kannst du dir dann immer noch die "fette Karre" holen.

0

Während der Ausbildung einen Z4 mit strammen 183 Pferdchen. Deine Versicherung jubelt jetzt schon und klatscht Beifall!!

Welche bak gewährt einen Kredit für Azubis.?

Mal ohne Mist, 460 EUR pro Monat. dabei bleibts doch nicht. Steuer (jährlich) Sprit, Rücklagen für Inspektionen, Reparaturen etc. kommen ja auch noch drauf. Und ausserdem willst Du ja noch "Leben". Mit Kumpels weg gehen, Kino, saufen, Urlaub etc.
Wie willst Du das alles mit nem dünnen Azubi-Gehalt stemmen?

Lass das mit der Neuwagenfinanzierung!!

Hol Dir für kleines Geld einen bezahlbaren (auch versicherungtechnisch) Gebrauchtwagen und mach erstmal Deine Ausbildung fertig.

Danke fürs Lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn ich das hier alles so lese komme ich mit der rechten Vermutung das uns hier ein kleiner ,zu Recht, minderbemittelter Troll hier ganz schön verar..... möchte .....
Kommentar Ende -ich klink' mich hier dann aus---

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast in einem Kommentar geschrieben, dass deinesteils geschah hat, man solle sich auch was gönnen und er hat jetzt drei Autos.

1. So gesehen hat er recht, man soll sich aber auch erst was fürs Leben gönnen, wenn man auch was im Leben erreicht hat, und das hast du als Azubi mit fast 100 prozentiger Wahrscheinlichkeit nicht.

2. wenn dein Papa schon drei Autos hat, wieso gibt er dir dann keins davon? Was will Bitteschön eine Person mit drei Autos?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dirni007
08.11.2016, 12:05

Dass dein dad gesagt hat*

0
Kommentar von Dirni007
08.11.2016, 12:14

Du kriegst eine Zahlung von deinen Eltern in Höhe von 1000€ (pro Monat/Jahr?), es scheint so dass ihr Recht wohlhaben seid, dein dad wird wahrscheinlich mit Sicherheit seinen Teil zur Versicherung beitragen

0

Kenne einen(Azubi!)der sich auf Pump ein Auto ,,gekauft" hat . Wohl mit noch mehr ps. Zahlt monatlich über 600€.Nur alleine für Kredit und Versicherung. Lebenshaltungskosten kommen ja noch dazu und natürlich Sprit u.s.w.
Er möchte jetzt am liebsten das Auto verkaufen ( Wohnung teurer Waschmaschine kaputt)geht aber noch nicht da er noch nicht genug eingezahlt hat.
Könnte noch weiter erzählen kurzum: er bezahlt noch Jahre für seine Kiste ,die ja auch nicht mehr soviel hergibt, nachdem es abbezahlt wäre.Ein sehr ernst gemeinter Rat: tu es bitte nicht!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mamoal
08.11.2016, 11:43

Und 2783€ ist viel zu teuer! Für Kfz oder was ist noch dabei?

0
Kommentar von blackforestlady
08.11.2016, 11:53

@Mamoal. BMW Fahrer sich nicht gerade die besten Autofahrer. Selbstüberschätzung führen zu den meisten Unfällen. Es ist gar nicht gesagt, dass das Auto solange existieren wird, meist sind die Fahrzeuge Schrott und der Halter bezahlt immer noch den Kredit ab.

1
Kommentar von Mamoal
08.11.2016, 11:58

Jo dann.... 😂😂🙈

0

Sicher dass du nicht erstmal mit einem Kleinwagen einsteigen willst? Sinvoller wäre das bei deiner wirtschaftlichen Situation allemal. BMW frisst va Wartungskosten ohne ende.

KFZ-Steuern werden jährlich fällig und automatisch abgebucht weil man bei der Zulassung seine IBAN hinterlegen muss. 138 Euronen für nen Z4 kommt mir aber zimlich wenig vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronnyarmin
08.11.2016, 11:45

138 Euronen für nen Z4 kommt mir aber zimlich wenig vor

Wieso? Die Steuern errechnen sich nicht aus der Modellbezeichnung.

2

Bist du wahnsinnig, dich in der Lehre schon so hoch zu verschulden?

Wenn man kein Geld hat, muß man ein Auto kaufen, das neu ist, damit man genau weiß, die nächsten 5 Jahre, wenn ich das Auto abzahle, fallen keine Reparaturen oder Zahlungen an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niklas98711
08.11.2016, 11:29

Ich habe eine Übernahme Garantie.

0
Kommentar von Mamoal
08.11.2016, 11:50

Deutsche Bahn?! 🙈

0

Kredit als Auszubildener? Welche Bank macht das?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mamoal
08.11.2016, 11:52

Doch . Die Commerzbank. Kenne einen der als Azubi einen bekommen hat. Finde sowas geldgeil und unverschämt dreist . Wird doch voll ausgenommen.

1
Kommentar von Philsenator
08.11.2016, 14:25

Man bekommt schon Kredite... allerdings nur mit jemandem, der für einen bürgt. Un wahrscheinlich nicht in der Summe, dass es für ein Auto reicht

0

Um mal deine Fragen zu beantworten:

Die Steuer wird jährlich bezahlt, meist in dem Monat, in dem das Fahrzeug zugelassen wurde.

Bedenke, dass du nach den 460€ noch nicht:

- Getankt

- Geld für evtl Schäden

- Verschleiß (Reifen,Bremsen,TÜV, Inspektion usw)

eingerechnet hast.

Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass du das Auto nicht innerhalb von 3 Jahren abbezahlt hast und immer die Möglichkeit besteht, dass du nach der Ausbildung nicht übernommen wirst. 

Kauf dir lieber ein Auto, das du dir sofort leisten kannst und nach der Ausbildung ein größeres/stärkeres/besseres. Nur so als Tipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niklas98711
08.11.2016, 11:32

Ich habe eine Übernahmegarantie, ich würde dies in 3 Jahren abbezahlen

0
Kommentar von Mamoal
08.11.2016, 11:49

Das was er im 3. bekommt bekommen unsere im 1. Jahr.Davon will er dann alles bezahlen .sorry aber das ist sowas von naiv. Warum halten ihn seine Eltern ihn nicht davon ab?er verschuldet sich nachher ohne Ende.

1

Soll es ein Neuwagen sein oder gebraucht?

Wie viel verdienst du im Monat? Bedenk das du auch noch tanken musst, Winterreifen etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niklas98711
08.11.2016, 11:26

Ich kriege ungefähr 1400 Brutto im 1. Ausbildungsjahr, es sollte ein gebrauchter Wagen sein.

0

Lernt man bei der Bahn nicht, erstmal kleine Brötchen zu backen ?

Das ist unglaublich und verantwortungslos was Du vorhast !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niklas98711
08.11.2016, 11:46

Man sollte sich halt in sein Leben was gönnen, habe ich von mein Vater der hat nun mal 3 Autos.

0
Kommentar von Mamoal
08.11.2016, 12:00

Boah!!! Hier kommen ja immer bessere Antworten vom Fragesteller. Warum gibt dein Vater nicht eins davon? Langsam glaube ich deine Geschichte nämlich überhaupt nicht mehr....

2

1169€ netto???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?