Was muss ich alles beachten, wenn ich mir eine 80ccm/125ccm Maschine hole?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du gehst zum tüv, der prüft das, und sagt dir ob du die zum anmelden erforderliche Plakette bekommst. Dann gehst du zu einer Versicherung,.besorgst dir eine evb Nummer. Nun kannst du das Moped anmelden. Vergiss die Betriebserlaubmis nicht.

Wenn du dich auskennst, checkst du das Teil mal durch und drehst ne Runde damit.

Dann machst du §57 (Pickerl) und meldest es an. Bei mir macht das immer der Vertreter von der Versicherung für mich.

Und zu Skinmans Kommentar:

Es gab früher die Puch Cobra 50/6  6 steht für 6 Gänge. Die waren mit 50ccm Kleinmotorräder und liefen auch 120km/h und ein LKW darf auf der Landstraße keine 120 fahren....

Also gehe ich davon aus, dass ein 80ccm Kleinmotorrad auch 120km/h läuft.. 

Der Vergleich mit der Puch Cobra bezieht sich auf die damaligen Modelle für Österreich.

Die höhere Geschwindigkeit macht die 125er massiv viel sicherer.

Mit der 80er wirst du selbst auf der Landstraße permanent von Pkw überholt und selbst von Lkw in Bedrängnis gebracht und das ist jedes Mal ein Unfallrisiko.

ButterKeks2002 13.08.2017, 18:57

Ich wohn ja in nem Dorf, da fahren höchstens mal 20 LKW im Monat. Ich will mir keine 125er kaufen, weil ich 1. Schon ne 80er habe 2. Den A1 Führerschein machen, weil die Aufstiegsprüfung (jedenfalls bei meiner Fahrschule) günstiger ist, als wenn ich mit 18 den A2 Führerschein mache.

0

Was möchtest Du wissen?