Was muss eine Altenpflegehelferin wissen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was vll. erstmal va. von praktische r Relevanz wäre, denke ich, sind die ganzen Prophylaxen und Behandlungspflege: z.B. was ist ein Dekubitus, wie kann man ihn verhindern? Was ist eine pneumonie, was macht man da zur Prophylaxe? Solche Themen sind pflegemäßig erstmal die Basics, mit denen man Punkten kann und die den Bewohnern auch helfen (kommt bestimmt auch als erstes in der Ausbildung dran) ... bei Menschen mit Demenz ist vor allem Feinfühligkeit erst mal gefragt, dass man Geduld hat und man Vertrauen zu ihnen schafft. In den richtigen Umgang kommt man schon rein, bin ich damals auch, wobei es mit Sicherheit auch vom Vorteil ist wenn man sich ein bisschen informiert :) 

Anatomie und so kann später kommen :)

Ich wünsche dir viel Spass :) die Arbeit im Altenheim kann richtig toll sein !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vatility
07.02.2016, 17:55

Vielen Dank! :) Ich bin gerne vorbereitet um nicht ganz so blöd da zu stehen. :D

0

Was man auf jeden Fall wissen sollte, dass Menschen mit Demenz teilweise kein gefühlt für Wärme und Kälte haben. Also sie teilweise einen kochendheissen Kaffee als kalt empfinden. Ich habe ein Praktikum in einem Altenheim gemacht und wurde darüber nicht aufgeklärt, habe das erst 2 Jahre später durch eine Doku erfahren und hatte im Nachhinein so ein schlechtes Gewissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vatility
06.02.2016, 14:00

Ja mit Demenz setze ich mich momentan auseinander. Das wusste ich auch schon. :)

0
Kommentar von NomiiAnn
06.02.2016, 14:02

Okay. Gut. Ich war so sauer (war eh eine schlimme Einrichtung), dass mir das niemand gesagt hat.

0

Was möchtest Du wissen?