Was muss ein Mieter wirklich zahlen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Was Leitungen betrifft (egal ob Elt, Gas, Wasser) zählt das nicht zu sog. Kleinreparaturen. Auch wurde ja nichts repariert, nur das Absperrventil voll aufgetreht. Dazu bedurfte es auch keines Handwerkers. Das hätte die V. selbst tun können oder den Mieter auf diese Möglichkeit hinweisen können. Außerdem ist es Pflicht des V., ganz allgemein, die Mietsache in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand dem Mieter zu überlassen und zu erhalten.

Sie sind verpflichtet die gemäß Mietvertrag vorgesehenen Zahlung zu leisten; dazu gehört zweifelsfrei auch die hier angegebene Rechnung!

Die Kleinreparaturklausel bezieht sich auf Dinge, die dem Mieter auch zugänglich sind. Falls sich der betreffende Absperrhahn in eurer Wohnung befindet, dann müsst ihr leider zahlen. Befindet sich der Hahn ausserhalb der Wohnung und ist euch nicht zugänglich ( bzw. es könnten auch andere Mieter daran herumgespielt haben ), dann müsst ihr das nicht bezahlen, ebenso wenn es sich um den Hauswasseranschluss gehandelt haben sollte, der womöglich auch andere Mieter versorgt.

Bei Kleinreparaturen bitte immer die Rechnungen aufbewahren, zwecks Nachweis, falls im Laufe des Jahres der Höchstbetrag ( s. Mietvertrag ) erreicht / überschritten werden sollte, denn dann muss der Vermieter auch die Kleinreparaturen bezahlen.

Wenn es im Mietvertrag verankert ist..mußt Du zahlen! Du hast den Mietvertrag unterschrieben und Vertrag ist Vertrag.

In diesem Fall völlig falsche Antwort!

0
@amdros

Ach ja..logisch habe eben Deine Antwort gelesen!!

0

Nein das muß du nicht bezahlen,das hat mit dieser Klausel auch rein gar nichts zu tun.Wenn z.b.an der Heizungstherme nicht genug Bar-Druck drauf ist,dann kommt in den oberen Wohnungen auch nicht genug Wärme an,oder warmes Wasser.Das ist Sache des Vermieters,die Instandhaltung und regelmäßige Wartung aller Geräte zur Versorgung von Wasser,strom und wärme.Wenn ihr selbst einen Schlüsselnotdienst ruft,dann ist das was anderes,die Kosten müßt ihr dann selber tragen,oder ihr habt einen kaputen Wasserhan,der selber auszutauschen geht.Wenn bei euch im Mietvertrag z.b.steht eine selbstkostenpauschale für Kleinstreparaturen in Höhe von 75€ oder so,dann muß man überlegen,das eine Firma immer eine Anfahrtspauschale von ca 20€ nimmt,dazu der Stundenlohn.Das sind meistens schon diese 75€.Laßt euch da man nicht veräppeln,die will sich das nur einfach machen.

Dann müßt ihr selber zahlen,ich ruf ja auch keinen Handwerker der mir den Absperrhahn von der Waschmaschine aufdreht damit ich Wäsche waschen kann.Sind eure Kosten,die müßt ihr tragen.

0

Ja solche Kosten müssn leider vom Mieter getragen werden. Du kannst aber mit deiner Vermieterin das Gespräch suchen und das Ganze eventuell von ihr übernehmen lassen.

Insgesamt ist jedoch auch zu sagen, dass man von einem Mieter erwarten kann, einen Wasserhahn zu bedienen (so böse sich das jetzt auch anhört ;) ) und deshalb auch keine reaparatur notwendig war bzw. nur ein Bedienungsfehler vorlag. Somit war die Vermieterin zu keiner Zeit in der Pflicht überhaupt irgendwelche Kosten zu übernehmen.

Ja das Gespräch mit ihr zu suchen ist jetzt leider meist nicht so von Erfolg gekrönt da sie eine sehr schwierige Person ist (freundlich ausgedrückt ;-) Ja ich hatte mir schon gedacht dass wir dies selbst zahlen müssen wollte mich nur nochmal absichern... Naja blöd gelaufen nächstes Mal bin ich schlauer jetzt weiß ich ja dass die Klausel im Vertrag steht... :(

0
@PinchenColada

Würde bei sowas immer erst versuchen das Problem selbst zu lösen, das heißt, auch im Bekanntenkreis z.B. ein Handwerker fragen. Auch wenn die nichts mit dem Thema an sich zu tun haben, haben sie bei sowas meist ein besseres technisches Verständnis für die Sachen und kommen auf solche kleinen Fehler, wo man als Otto Normal Nutzer nicht drauf kommt.

Alles Gute :)

0

Ja das ist üblich, das man als Mieter sogenannte Kleinreperaturen bis zu einer Summe x im Jahr selber tragen muss.

Wenn die Rechnung an sich plausibel ist, dann ja. Genau für sowas ist ja die Kleinreparaturklausel.

Wenn der aber jetzt ne Stunde da war und auf der Rechnung steht nur eine halbe Stunde, dann kannst Du eine korrekte Rechnung verlangen und kämst so möglicherweise über die Grenze der Kleinreparatur.

der klempner kann abrechnen, wie er will

er kann da auch 20 stunden machen und dafür nur 50€ nehmen, dann muss er es auch bezahlen

nur da hat der klempner höchst wenig von, desshalb tut er es nicht

das ist kompletter schwachsinn deine antwort, weil die rechnung so korrekt ist, wie ich sie schreibe, ich kann verlangen was ich will

wenn ich 2 stunden nur als 30 min abrechne, ist das mein bier

du kannst dem richter nicht sagen, er hat es extra billiger gemacht, damit ich es bezahlen muss, dann sagt der richter:

"ist doch nett, dass er für weniger arbeitet, als er verlangen könnte"

0
@thx11380

Ne...genau darum geht es ja.

Wenn der 2 Stunden da war und nur ne halbe Stunde aufschreibt, dann liegt da der Verdacht nahe, dass da dem Vermieter die Kosten gespart werden sollen.

Wenn natürlich der Stundensatz besonders niedrig ist, dann kannst nichts machen.

Und ein Richter würde da auch die Motivation eine HÖHERE Rechnung zu haben verstehen. Immerhin geht es ja darum, dass eine KORREKTE Rechnung vom Vermieter zu tragen wäre, während die gekürzte Rechnung dem Mieter angelastet werden kann.

0

Eigenslich nein. Der Vermieter ist dafür verantwortlich das das haus bewohnbar ist. Dazu gehört auch das mit dem wasser. Leider wird den vermieter diese antwort nicht überzeugen, deswegen würde ich dir raten nen anwalt oder so aufzusuchen. Vielleicht kann dir auch im rathaus jemand helfen

Wo ist denn der Hahn ---- in der Wohnung oder woanders?

Ja in der Wohnung im Badezimmer. Ich weiß nicht wie man das genau bennent aber sind halt zwei Dinger zum aufdrehen ich schätze einmal für Warmwasser und Kaltwasser (soory bin Handwerklich so überhaupt nicht begabt ;) Allerdings musste man das wirklich extrem kräftig aufdrehen und dass hab ich mich nicht getraut obwohl ich da vorher auch schon mal rumgefummelt habe...

Naja es bleibt uns wohl nix anderes übrig als zu zahlen :(

0
@PinchenColada

Ach so,da habt ihr selber Schuld wenn ihn einen Hahn nicht richtig aufdrehen könnt.Dann sind das eure Kosten.

0

Ja, das musst du laut Mietvertrag bezahlen. Aber 57,69 durch 2 sind bei mir nur 28,85. Oder fütterst du deinen Freund als Studentin komplett durch?

Was hat denn das mit durchfüttern zu tun??? Wir wohnen schon lange zusammen und teilen uns somit auch unsere Einnahmen und Ausgaben. Ich finde es doch aber recht befremdlich wenn man in einer Beziehung ist und strikte Teilungen bezüglich der Ausgaben tätigt. Zudem ist er auch Student und wir füttern uns somit gegenseitig durch!

0
@PinchenColada

Wie Paare mit ihrem Geld umgehen, sollte jedem selbst überlassen bleiben und hat außerdem mit der Frage überhaupt nichts zu tun.

0

Spontan würde ich jetzt mal sagen, ja ihr müsst das bezahlen

Diese Maßnahme fällt nicht unter die Kleinrparaturklausel, da es sich ja nichtmal um eine Reparatur handelte...

Was möchtest Du wissen?