Was muss beim Hausverkauf meiner Mutter beachtet werden?

2 Antworten

Der Vorschlag Beratung einzuholen ist immer gut, in diesem Fall aber nicht zwingend nötg, denn Deine Schwester muss ja beim Notar die Vollmacht vorlegen. Wenn da etwas besonderes zu beachten wäre, müßte der Notar von sich aus auf diese Dinge hinweisen, also z. b. eine spezielle Genehmigung einfordern, wenn diese nötig wäre. Lt. BGB, in dem die Vollmacht geregelt ist, gibt es keinen Hinweis auf eine Genehmigungspflicht durch das Vormundschaftsgericht.

vielen Dank für die Antwort. Weißt du, wo das im BGB steht? Ich kann aber ja auch selbst suchen.

0

Warum wollt Ihr das Haus überhaupt verkaufen ? Wenn Ihr es vermieten würdet wären auch langfristig die Kosten eurer Mutter gedeckt. Und meiner Ansicht nach sollte ein Verkauf immer erst an letzter Stelle in Bedracht kommen.

Grundbuchumschreibung notwendig?

Hallo, meiner Mutter gehört ein Einfamilienhaus auf dem Land allein, da mein Vater verstorben ist (Berliner Testament). Muss sie vor dem beabsichtigten Hausverkauf zum Grundbuchamt und es zunächst auf ihren Namen umschreiben lassen oder kann man das beim Hausverkauf mit abwickeln? Danke schon mal für die Hilfe.

...zur Frage

Zusätzliche Notarkosten für den Verkäufer beim Hausverkauf?

Ich habe jetzt auch mal eine Frage und hoffe das jemand von Euch mir weiterhelfen kann. Meine Mutter hat ihr Haus verkauft, der Notartermin mit den Käufern ist auch vollzogen und die Notarkosten werden vom Käufer getragen. Da ich von meinem Vater erbberechtigt bin musste ich nachträglich eine Genehmigungserklärung des Hausverkaufes beim Notar unterschreiben. Das ist auch alles in Ordnung, aber jetzt soll ich für diese Genehmigung und Beurkundung 80 EURO bezahlen. Gehören diese Kosten nicht mit zu den Notarkosten des Kaufvertrages ??? Das finde ich jetzt etwas merkwürdig...

...zur Frage

Wie kann ich mich gegen vollmacht meiner Schwester wehren für Mutter im Pflegeheim

Ich habe ein großes Problem.Meine Mutter ist im Altenheim und kann nicht mehr sprechen,also sie ist schwer krank.Erst hatte mein Bruder die Vorsorgevollmacht,was okay war,nun hat meine Nichte welche im Heim als Altenpflegerin arbeitet,die Vorsorgevollmacht ihrer Mutter,also meiner Schwester zugeschustert,was ich gestern mal so nebenbei erfuhr.Sie verwaltet nun alles von meiner Mutter,aber ich traue ihr nicht,weil sie mit den Heimkosten gelogen hat,also angab das sie 450 Euro dazuzahlen müsse,was sie von meiner Mutter ihrem Geld abzweigt und in die eigene Tasche steckt.Gestern war ich im heim und da habe ich erstmal erfahren,das der Pflegeplatz viel weniger kostet und sie in wirklichkeit nur 60 Euro zuzahlen anstatt 450 Euro.Jetzt ist meine Nichte sauer und meinte ich hätte kein Recht in die Akte meiner Mutter zu schauen und mich zu informieren und das sie dafür sorgen will,das ich keine Auskunft über meine Mutter mehr bekomme.Ich hätte mich an meine schwester zu wenden,welche die Vorsorgevollmacht hat.Bloß diese schwester redet nicht mit mir,gibt mir ihre Telefonnummer nicht und wohnt 200 km entfernt und würde mich vom Hof jagen.Was soll ich jetzt machen,ich bin echt verzweifelt.Ich bin doch auch Tochter meiner Mutter und hab nichts mehr zu sagen?Zudem kann sich meine Mutter nicht erinnern meiner schwester eine Vorsorgevollmacht ausgefüllt zu haben,sagte sie als sie damals noch reden konnte,also das sie nichts dergleichen unterschrieben habe.Aber das lässt sich nicht beweisen.Bin ich wirklich so außen vor und hab kein Recht auf einsicht der Akten oder zu erfahren was mit meiner Mutter passiert?Kann ich Dienstaufsichtsbeschwerde gegen meine Nichte machen die im Heim arbeitet?

...zur Frage

Kosten beim Hausverkauf für den Verkäufer

Was kommt für mich als Hausverkäufer an Unkosten zu? und was muss der Käufer alles bezahlen? Wir können aus gesundheitlichen Gründen unser Haus nicht behalten, nun haben wir aber noch einen Abtrag auf der Bank zu leisten, wieviel muss man rechenen was nach dem Verkauf noch auf uns zu kommt. Wir sind schon Rentner und wollen hinterher auf keinen Fall mehr Schulden haben.

...zur Frage

Ab wann kann ich Gebrauch von einer Vorsorgevollmacht machen?

Meine Schwiegermutter hat eine notarielle Vorsorgevollmacht auf meine Frau und mich ausgestellt. Jetzt ist sie ins Krankenhaus gekommen. Sie ist körperlich nicht mehr in der Lage, Geschäftstätigkeiten auszuüben, aber noch ansprechbar mit Anzeichen beginnender Demenz. Sie wird nicht wieder in ihr Haus zurückkehren können, sondern in ein Pflegeheim gehen. Damit ist sie einverstanden.

Jetzt haben wir vieles zu regeln. Pflegewohnheim auswählen, Verträge kündigen, Haus verkaufen. Können wir dies anhand der Vollmacht bereits jetzt tun (Kündigungen unterschreiben, Makler beauftragen...) oder bedarf es für jeden Vorgang ihrer Unterschrift?

...zur Frage

Meine Schwester öffnet Post der Mutter, Und unterschlägt eventuell auch welche, nach der Vorsorgevollmacht darf Sie nur Post annehmen?

Meine Mutter ist im Pflegeheim, allerdings wohnte sie Jahrelang mit im Haus meiner Schwester. Nun bin ich Erster Vorsorgebevollmächtigter und komme etwa einmal pro Woche in die Ex-Wohnung meiner Mutter. Diese führte einen Mischhaushalt mit meiner Schwester. nach der Vorsorgevollmacht bin ich Postberechtigter und meine Schwester darf nur Post annehmen - aber sie öffnet diese einfach und ich vermute, sie unterschlägt mir auch Post.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?