Was müssen Wanderschuhe für Touren in den Bergen können?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Anfrage entnehme ich, dass Du erstmalig in den Bergen wandern willst. Also erst einmal leichtere Touren. - Aber Vorsicht: Selbst harmlos erscheinende Wanderwege in den Bergen können tückisch sein; insbesondere bei innerhalb weniger Minuten eintretenden Wetterveränderungen!! - Vorerst genügen einfache knöchelhohe Trekkingschuhe mit gutem Profil. Und dazu gute Wandersocken (keine Baumwolle!). Unbeding erforderlich ist das rechtzeitige vorherige Einlaufen der Schuhe, sonst sind Blasen vorprogrammiert! Geeignete Wanderschuhe gibt es in jedem Sportgeschäft mit einer guten fachlichen Beratung. Falls auch Du dabei Gefallen an künftig richtigen Bergwanderungen findest, erst dann sind unbedingt für das jeweilige aufgesuchte Gelände (Fels, lockeres Gestein, Gletscher, Schnee usw.) geeignete Bergstiefel erforderlich.

ich wohne auf ca.1500 m ich muss sagen das ich für schuhe in meinen leben bis jetzt sehr viel geld ausgegeben habe,und habe sehr viele verschiedene schuhe getragen. zum arbeiten trägt man bei uns auch la sportiva nepal extrem oder meindl super perfekt. das sind zwei von mir aus gesehen der besten schuhe die es gibt. die ich mir auch immer wieder kaufen würde,allerdings bin ich irgendwie durch einen zufall an österreichische schwere feldstiefel gekommen,und muss sagen das sie auf keinen fall schlechter sind und mit dem rest der welt kampf und feldstiefel nicht vergleichbar sind,ein hoher sehr stabiler schuh driegenäht, er kann wirklich viel und hält ziehmlich allen stand obwohl ich immer noch den nepal extrem und den super perfekt habe,zieh ich den schweren feldstiefel am meisten an,das gewicht ist auch auf keinen fall mehr,ich kann aus meiner erfahrung nur sagen auf der jagd auf 2000 m. oder mal eine tur steinböcke spiegeln auf 4000 kein problem mit dem schuh,sohle ist vergleichbar hart mit dem normalen meindl perfekt

Im Video siehst du, wie man Blasen beim Wandern verhindern kann. Dazu gehört auch das richtige Equipment wie beispielsweise Wandersocken. Außerdem solltest du die Schuhe vorm Urlaub auch schon einlaufen, damit du keine Probleme vor Ort bekommst. Die Schuhe sollten ein griffiges Profil haben, evtl. wasserdicht und mindestens knöchelhoch.

http://www.gutefrage.net/video/wie-man-blasen-beim-wandern-verhindern-kann

Neue Wanderschuhe einlaufen - ja oder nein?

Wir gehen schon seit Jahren im Sommer in den Bergen (Südtirol) wandern. Da meine Füße nicht mehr wachsen, benutze ich schon seit dem Anfang dasselbe Paar. Jetzt möchte ich mir aber mal neue kaufen, da das Profil zu wünschen übrig lässt.

Meine Frage: Muss man die Schuhe noch einlaufe, oder passen sich die Schuhe einfach so an den Fuß an?

 

MfG

Geier

...zur Frage

Wie weit ist es von Kontstanz bis in "die Berge"? Also wo man schön wandern und klettern kann?

Ich habe vor nach Konstanz zu ziehen. Die Uni dort ist sehr gut, und ich dachte es ist nah an den Bergen dran (ich kann nämlich nicht ohne!) Nur auf allen Bildern die ich sehe, seh ich keine Berge. Also: wie weit ist es IN ETWA von Konstanz bis man in Gegenden kommt wo man Bergsteigen, Bergwandern und Klettern kann? Sieht man Berge von Konstanz überhaupt aus?
VIELEN DANK!

...zur Frage

Wander/Trekkimgschuhe?

Hallo zusammen,

bin kurz davor, mir meine ersten Wander/Trekkingschuhe zu kaufen und hab da noch nicht so viel Plan von. Deshalb meine Fragen:

Auf was muss ich achten beim Kauf? Wasserfest sollten sie sein oder? Und das wichtigste: Ist ein "Schacht" zum Schutz des Knöchels empfehlenswert? Klingt ja an sich sinnvoll, aber beim Anprobieren hatte ich an dieser Stelle Schmerzen bei diversen Schuh-Modellen und frage mich jetzt, woran das liegt und ob ein Schuh ohne die Erhöhung besser für mich wäre?

Begebe mich auch nicht in die "krasseste" Natur mit Bergen und allem sondern werde wahrscheinlich vorgegebe Pfade und überwiegend flache Landschaften damit laufen.

Über Hilfe und Tipps wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Bergwandern - warum bekomme ich stets Kopfschmerzen und Übelkeit

Ich gehe mit meinem Partner ab und zu in die Berge wandern. Ich bekomme bei den Touren oft Kopfschmerzen und Übelkeit, in der Regel so ab der Hälfte der Tour nach ca. 4 - 5 Std. Bin dann körperlich richtig fertig. Bin 48 Jahre alt, körperlich fit und sportlich , ich fahre regelmäßig Rad, bin konditionell fit. Habe zwar Bluthochdruck, bin aber mit Beta Blockern eingestellt. Ich trinke auch genügend während den Touren. Höhendifferenz ist in der Regel so 800 bis 1300 m. Ich schwitze auch oft bei den Touren extrem. Kann das ganze auch hormonell bedingt sein?

...zur Frage

Blase an der Ferse, kann man den Schuh ändern?

Ich habe neue Wanderstiefe, und bei den beiden ersten Wanderungen jeweils Blasen an der Ferse bekommen. .

Bisher dachte ich, dass Blasen eher durch Reibung entstehen. Bei diesen Schuhen habe ich aber eher das Gefühl, dass sie an dieser Stelle drücken. Und selbst die üblichen Tricks durch andere Schnürung den Fuss stärker/enger in der Ferse des Schuhs zu halten, nutzte nichts. .

Was kann ich also tun? .

Oder soll ich die neuen Wanderschuhe gleich verschrotten?

...zur Frage

Welcher ist der ideale Trekkingrucksack?

Hallo Leute,

ich kaufe mir demnächst einen Trekkingrucksack, möchte aber natürlich einen möglichst guten haben.

Von drei Firmen habe ich gelesen, dass sie besonders gute Trekkingrucksäcke produzieren:

Bach Jack Wolfskin Tatonka

Welcher Rucksack/ welche Firma genießt den besten Ruf?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?