Was müssen Lehrer tun, wenn ein Schüler während der Stunde einen Asthmaanfall hat,müssen sie ihm helfen?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Natürlich müssen sie helfen. So wie jeder andere auch.

Unterlassene Hilfeleistung wird nach §323, StGB mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr geahndet.

Darüber hinaus hat der Lehrer gegenüber seinem Schüler auch noch eine "Garantenstellung" inne und ist im besonderen Maße zur Hilfeleistung verpflichtet.

Aus diesem Grund muss er auch regelmäßig an entsprechenden Fortbildungen zur Ersten Hilfe teilnehmen und hat (hoffentlich) gelernt, was bei einem Asthma-Anfall zu tun ist:

1. Ruhig bleiben / Pat. beruhigen.

nichts ist schädlicher als Streß zu vermitteln.

2. "Kutschersitz"

Hinsetzen und leicht vorgebeugt mit den Armen auf die Oberschenkel oder den Tisch etc. stützen. Das entlastet den Bauch und die Lungen haben mehr Platz.

3. Beengende Kleidung entfernen.
Enge Kragen, Krawatten, Sakko und vor allem den Gürtel lockern lassen.

4. Durch die gepressten Lippen langsam ausatmen (Lippenbremse). Dadurch steigt der Luftdruck in den Bronchien und sie werden geweitet und durch den langsameren Luftstrom weniger gereizt.

5. Frische, feuchte Luft einsetzen. 
Fenster auf und Dusche aufdrehen oder vor den geöffneten Kühlschrank oder das (hochliegende) Eisfach setzen. Das löst den zähen Schleim in den
Bronchiolen und dieser kann besser abgehustet werden.

6. Bei der Einnahme des Asthma-Sprays helfen und

7. Bei einem länger andauernden Anfall den Rettungsdienst rufen!

lenaaalein1 07.07.2017, 18:20

Danke für deine lange und genaue Antwort!

1
Menuett 07.07.2017, 19:22

Schön.

Und nichts davon kann der Lehrer tun, muss der Asthmatiker alles alleine machen. Geht gar nicht anders...

0

Der Lehrer wird erste Hilfe leisten, dann einen Notarzt rufen, die nehmen den Schüler mit ins Krankenhaus. Kommt das öfters während des Unterrichts vor, wird das Gesundheitsamt eingeschaltet und geprüft, ob der Schüler aus gesundheitlichen Gründen schulfähig ist. Die anderen Schüler haben schließlich einen Anspruch auf Unterricht.

Natürlich müssen die Lehrer dem Schüler helfen. Es ist ihre Pflicht und noch dazu haben sie die Verantwortung. Auch den Notdienst müssen sie rufen ! 

Sie sollten im Rahmen ihrer Möglichkeiten helfen. Vor allem den RTW verständigen.

Natürlich müssen sie helfen. Was denkst du denn.

Sie stehn da und schauen zu? Natürlich nicht

Hallo.

Ja Lehrer müssen helfen, aber wenn du das öfter hast dann kannst du dein Spräh benutzen. oder den Krankenwagen rufen. Fürsorgepflicht ist das.

Natürlich. Glaubst Du, die lassen ihn verrecken?  Was ist denn das für eine Frage?

wirbelwindx 07.07.2017, 19:27

verrecken? Ups :-))

2

Gegenfrage würden die Schüler einem Lehrer helfen, wenn dieser einen Asthmaanfall hätte. Also wenn Du diese Frage beantworten kannst, dann kannst Du Deinige auch beantworten.

Ja sicher. Auch Lehrer sind zur Ersten HIlfe verpflichtet.

Natürlich! Sie müssen hier genau so helfen wie draussen auf der Strasse auch.

Ja, natürlich...

Was ist denn passiert?

lenaaalein1 07.07.2017, 18:18

Manche Lehrer sehen in solchen Fällen einfach tatenlos zu...

0
Menuett 07.07.2017, 19:17
@lenaaalein1

Hatte der Schüler kein Asthmaspray dabei?

Hätte der RTW gerufen werden müssen?

Ist den Schülern etwas passiert?

0

Jeder ist verpflichtet zu helfen. Nicht nur Lehrer, sondern auch andere Schüler oder sonstige Anwesende. Alles andere wäre unterlassene Hilfeleistung. Diese ist in Deutschland strafbar.

Ein ganz klares "ja"!

Doch das weisst Du garantiert selber, deshalb verwundert mich Deine Fragestellung.

lenaaalein1 07.07.2017, 18:15

An Meiner Schule sehen die meisten in solchen Fällen tatenlos zu

0

Selbstverständlich. 

Nein, wieso sollten sie??????

Was für eine Frage!

Was möchtest Du wissen?