Was motiviert einen Blogger, dessen Blog kaum jemand liest?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Manche verwechseln das mit einem Tagebuch.

Das kann man doch auch privat für sich führen. Mir wäre das i.wie unheimlich wenn ich wüsste, dass die ganze Welt theorethisch Zugriff auf alle meine Erlebnisse und Alltagsgeschichten hätte.. zumal der Typ auch sein Autokennzeichen, seine Adresse, an ihn gerichtete Post und anderes fröhlich und mit Fidelitas postet.. sorry!

1
@rotesand

zumal der Typ auch sein Autokennzeichen, seine Adresse, an ihn gerichtete Post und anderes fröhlich und mit Fidelitas postet.. sorry!

Als Betreiber einer Website respektive eines Blogs man allein schon des TMG wegen fast immer seine Adresse preisgeben muss. Also irrelevant wenn diese in auch in einem seiner Artikel auftaucht. 

1
@rotesand

Naja. Wenn du jetzt hier seine Seite ins Netz stellst und wir somit Namen lesen können, hört der Spaß auf.

0
@loema

Das ist er gar nicht, das ist nur mein Lieblingsblog & der einzige, den ich lese :) Vor allem, da es hier um Dinge geht, die mich auch aus eigener Erfahrung sehr interessieren (alte Mercedes, Ford Scorpio, Audiokassetten, deutsche Geschichte) ------> den habe ich nur gepostet, weil ich das gelungen finde und die Sprache des Mannes für super angenehm halte. 

Ich komme aus einer unbedeutenden kleinen Gemeinde bei Frankfurt :) 

0

witzig ist es auch nicht, was er schreibt, geschweige denn dass da je jmd. kommentiert - zu publizieren und dann noch Zeit zu investieren.

Du noch viel lernen musst, junger Padawan. ;) Es zwingt dich ja keiner belanglose Dinge zu lesen. Selbst wenn der Blogger (Author) hinter den Artikeln vieles von sich preisgibt, über Gott und die Welt schreibt, ihn nicht persönlich kennst. Respektive nicht weißt, was ihn zum Schreiben motiviert. Kleines Beispiel. Der eine betreibt einen Blog aus finanziellem Interesse, ein anderer wieder um sich den Frust von der Seele zu schreiben und ein anderer vielleicht in einer Situation ist, woher ganz froh darum ist, wenn er oder sie einfach in Worte fassen kann. 

Der eine schreibt zum Zeitvertreib, der nächste wiederum sein KnowHow an interessierte weitergibt und ein anderer schwer erkrankt über Wochen, Monate und Jahre im Krankenhaus verbringt und einfach drauf los schreibt, nur um auf andere Gedanken zu kommen. Du siehst, es gibt unterschiedlichste Beweggründe. Und nur weil du nicht damit anfangen kann, es in deinen Augen es keinen Sinn macht, nie genau weißt, wieso, warum und weshalb jemand seine freie Zeit für so etwas opfert. Davon mal ab, einem das Lesen solcher Blogs nicht aufgezwungen wird. 

LG medmonk 

Vermutlich hat er einfach Lust am Bolggen und wenn sich dazu noch hin und wieder mal einer auf seine Seite verirrt, gibt ihm das vllt. die Aufmerksamkeit, die er braucht.

Nee, ihm macht es spaß und möchte vielleicht die paar Leute die es interessant finden mit dem Lesestoff versorgen. Daher denke ich nicht das es eine geltungssucht ist.....

Was möchtest Du wissen?