Was mögt ihr nicht!

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Stadt hat den klaren Vorteil, einmal längs schlagen, und schon hat man etwas zu essen und zu trinken. Ich kann mir abends meine Location aussuchen und auch mal wechseln. In der Stadt habe ich alle Ärzte die ich brauche und kann diese auch mit Bus und Bahn erreichen. Jede Stadt hat ihre Grünoase, so dass ich hier in Hamburg chillen an der Alster kann, ohne gestört zu werden. Wenn mir spät Abends einfällt, ich brauche noch Milch, dann bekomme ich sie auch noch, außer es ist Sonntag, aber auch da gibt es eine Tankstelle. Es gibt mehrere Sportvereine, ich kann mir einen aussuchen. Die Luft auf dem Land ist reiner als in der Stadt, aber wohnen möchte ich da nicht.

Natur : Man´ist so unflexibel ohne führerschein und auto (ich spreche aus erfahrung) ! Stadt: Man findet nicht so viele pferdehöfe in der umgebung und man kann schlecht einen garten haben !

Abgase und zu viel Lärm in der Stadt und den ganzen Müll und die Zigarettenkippen die die Menschen überall hinschmeißen. wieso schmeißen die Menschen Müll und Zigarettenkippern nicht auf i r eignenes Grundstück? da ist das Geschrei aber groß wenn es jemand macht. finde ich ziemlich daneben.

In der Stadt die Lautstärke Auf dem Land mag ich Alles;-)

In der stadt braucht man kein auto, da ist immer was los, es ist nicht so, dass jeder alles über einen weiß, man lernt immer neue leute kennen, es ist viel multikultureller, auf dem land stinkts und ist alles matschig und die luft ist viel zu dünn :D

in der Stadt: Hektik, Gedränge / in der Natur: stechende Insekten ;-)

Kippen auf den Wegen und vollgespuckte Plätze.

Wenn ich in der Stadt mit dem Fahrzeug unterwegs bin - ständig rote Ampeln!

In der Stadt: voll von Hunde kot. In der Natur: voll von kot dieversen Tieren.

Du hast vergessen zu fragen, was ich hier an GF nicht mag. Das sind Fragen, die unnütz sind.

In der Stadt: Die Abgase.

Auf dem Land: Die Eintönigkeit.

Was möchtest Du wissen?