Was mit kleinen Kindern Basteln?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe linamitherz,

mit Einjährigen kann man überhaupt noch nicht basteln. Die können ja kaum ihre Fingerchen koordiniert bewegen, greifen noch mit der ganzen Faust zu und stecken sich alles in den Mund. Auch den Klebestift und das Papier. Schneiden können sie natürlich lange noch nicht! Außerdem können sie sich nur kurz still sitzend auf etwas konzentrieren und krabbeln dann wieder weg, um ihrem natürlichen Bewegungsdrang nachzukommen. Die wissen noch gar nicht, was das Ganze überhaupt soll. Das würde ich also sein lassen....

Mit den Zweijährigen, die allerdings auch nur selten schneiden können, kannst du evtl. Igel aus Tonpapier basteln. Da sie aber auf keinen Fall Formen ausschneiden können, sondern nur einmal und das geradeaus, also bestenfalls Schnipsel aus Papier, musst du ihnen eine Grundform ausschneiden (ovales Stück Papier aus der Lieblingsfarbe des Kindes, auch wenn es bei meinen dann meistens rote oder pinke Igel sind). Auf und an diese Grundform kann das Kind nun Schnipsel als Auge, Nase Beine und Stacheln oder einfach nur so irgendwohin kleben, weil Kleben so einen Spaß macht. Da sie noch keine Vorstellung von ihrem eigenen Körper haben, musst du dich nicht wundern, Wenn Augen und Igelnase irgendwo auf der Form landen, wo sie eigentlich nicht hingehören... Die Lütten hören auch gerne auf, wenn es zu lange dauert und sie keine Lust mehr haben, still zu sitzen. Auch, wenn der Igel erst 2 Beine hat. Ist ihnen egal. Das fertige, völlig verkleisterte Werk kann man dann an einem schwarzen Faden ins Fenster hängen oder Oma schenken.

Mit den Zweijährigen kannst du aber jeweils EIN wunderschönes Blatt sammeln. Das legt ihr dann auf den Tisch und deckt es mit einem Blatt Papier zu. Nun nehmt ihr einen Wachsmalblock und fahrt mit der Kante über das Blatt. So etwas können sie schon, wenn du das weiße Blatt Papier festhältst.  Es drücken sich dann ganz wunderschön und filigran die Blattrippen durch!

Möglicherweise klappen schon Igeln aus Kastanien: Die Mutter piekt mit dem Handbohrer vielleicht 7-9 Löcher für die Stacheln und vorne 2 für die Streichholzaugen in die Kastanie. Die Zahnstocher für die Stacheln werden mit der Schere gedrittelt. Die Zweijährigen müssten schon die Zahnstocher in die Löcher stecken könne und sich dann vor den "echten, spitzen stacheln" herrlich gruseln können! Der Vorteil gegenüber von Kastanienmännchen: die Igel fallen nicht immer um.

Wer an allen Vorschlägen von euch was auszusetzen hat, soll Gegenvorschläge machen. Vielleicht ist es sowieso am besten, wenn die Mütter alleine basteln und zwei davon die Kinder beaufsichtigen. Die Kinder werden lieber toben wollen...

LG, deine Tagesmutter

36

Tja, das mit dem Bilder - Reinstellen hat leider nicht geklappt... :-(

0

Die die eure Vorschläge blöd finden sollen bessere machen. Die Kinder sind noch arg klein zum Basteln. Viel mehr als Hand- und Fussabdrücke, Blätter aufkleben, Brot backen und Pustebilder bleibt ja nicht. Vielleicht  noch Seifen aus Seifenflocken kneten.

Kastanienmännchen (von den Streichhölzern vorher die Köpfe abtrennen), Blätterdruck (im Park Blätter sammeln, die Rückseite anmalen und dann auf Papier drücken)

36

Bei beidem können die Einjährigen noch gar nicht mitmachen, die Zweijähreigen kann das mit den Blättern evtl. klappen. Bei den Kastanienmännchen können die Armen fast nur zugucken, wie die Mütter basteln, ihnen bleibt nur das Streichhölzer-hineinstecken. Das dürfte ihnen schnell langweilig werden!

0

Basteln in der kinderkrippe?

Hallo :)

Ich mache zurzeit ein Praktikum in der Kinderkrippe und soll morgen was mit den Kindern basteln, nur weiß ich nicht genau was. Meine Kinder die kitbasteln sind 2-2,5 Jahre alt und damit nicht wirklich Profis im basteln, deshalb wollte ich fragen wad man so mit den Kindern in dem alter machen kann, hier gibts ja bestimmt Leute die in der Krippr arbeiten und mir helfen können :)

PS: fingerfarben darf ich nicht nehmen, da zickt die Kinder Pflegerin weil sie was in paar tagen mit fingerfarben machen will :s

Grüßchen und danke :)

...zur Frage

Projekt - Baustelle mit kindern (3-6 Jahren) Was kann ich zum Thema Baustelle mit 4 Kindern für jedes Kind bauen und basteln sollte etwas größer sein?

Hallo suche Sachen die ich mit Kindern zum thema Baustelle basteln kann Hab an ein großes Baustellenschild gedacht was die Kinder mit nach Hause nehmen können aber ich weiß nicht on das so gut ist ich möchte mehrer möglichkeiten den kindern zur auswahl geben ich mache aufjedenfall ein Memory mit Baustellenbilder, was die Kinder basteln können, Aber was gibt es noch ? hat jemand Ideen und Vorschläge und wenn ja wie is die Umsetzung welche Materialien und wie bastele ich es?

Vielen Dank im vorraus :)

...zur Frage

Kindergarten Aktivitätenkette! Brauche etwas Hilfe,habt ihr Tipps?

Hallo,

Ich brauche mal euren Rat,ich muss zurzeit in meinem Praktikum im Kindergarten drei Aktivitäten mit den Kindern machen(Aktivitätenkette) (kein basteln oder spielen). Nun habe ich beobachtet wie manche Kinder aus meiner Gruppe total gerne Märchen vorgelesen bekommen und manchmal auch selbst so tun als wären sie zb. eine Zauberin oder so etwas. Sie wollen sehr oft die gleiche Geschichte vorgelesen bekommen, den Teil mit der Hexe finden sie besonders spannend, nun hab ich mir überlegt vielleicht eine Aktivitätenkette zu "Märchen-Zauberei" zu machen. Ich wollte jetzt mit den Kindern einen Hexenhut und Zauberstab basteln und dann einen" Zaubertrank" machen,dafür wollte ich mir Brausteblatten,Farbtabletten und Spüli kaufen und dann mit den Kindern diese Sachen in Eimer tun und zuschauen(oder ist das blöd nur zuzuschauen?),als zweite Aktivität wollte ich evtl ein Hexenspiel in der Turnhalle machen (also Geschichte ausdenken im Zusammenhang mit einem Spiel) als dritte Aktivität bin ich mir noch nicht ganz sicher..

Aber bin mir sowieso etwas unsicher, meint ihr dass ist eine gute Idee ? Ich nehme jede Kritik gerne entgegen oder wer Tipps hat immer her damit! :-)

...zur Frage

Wie 2,5 Jahre alte Zwillinge zu Hause beschäftigen?

Hallo, ich habe natürlich zuvor schon im Internet recherchiert und bin auf zahlreiche Foren gestoßen wo sich Ratschläge gegeben wurden, die einfach überhaupt nicht praktikabel sind (zumindest nicht in meinem Fall). Da ist von basteln mit Kleber und Schere die Rede, helfen im Haushalt, auch wird vorgeschlagen eine Krabbelgruppe zu besuchen, was ja nun im Normalfall auch nur einmal die Woche möglich ist für ein oder zwei Stunden, also nicht wirklich ein Rat den man jeden Tag beherzigen kann. Bei mir kommt erschwerend hinzu dass meine Zwillinge extreme Frühgeburten sind und von der Reife und der motorischen Entwicklung eher auf dem Stand 1,5 Jahre alter Kinder sind. Und dennoch stecken sie voll in der Trotzphase und machen einfach bei nichts wirklich mit. Wenn ich ein Buch vorlesen will wird mir das immer nur wieder vor der Nase zugeschlagen, wenn ich mit ihnen malen will werden die Stifte durch den Raum geschmissen, eigentlich wird generell alles zurzeit nur noch geschmissen. Jedes Spielzeug das angeboten wird, wird über das Türgitter hinaus die Treppe runter geworfen. Deswegen gehen wir langsam die Ideen aus was ich mit den Kindern machen kann. Da ich noch einen Säugling zu Hause habe ist auf den Spielplatz gehen alleine mit drei kleinen Kindern auch nicht drin. So viel zu meiner persönlichen Situation, bin wirklich froh und dankbar für jede Idee!

...zur Frage

Habt ihr Ideen für Basteln/Handarbeit mit Kindern (nass filzen, nähen, ...)

Ich habe am Wochenende meine beiden Nichten zum aufpassen bei mir, während meine Schwägerin und Schwager beim Renovieren helfen. Ich soll die beiden (7 und 10 Jahre) dann von Vormittags bis Abends ein bisschen unterhalten.

Da ich selber grade viel Deko und auch Sachen für den Herbst und Weihnachten bastel und handarbeite, dachte ich mir, dass ich mit den beiden irgendwas in der Richtung mache. Natürlich dann etwas, was auch für die Kinder toll ist und nicht so "öden Erwachsenenkrams" wie ich sonst mache.

Habt ihr ein paar Tipps, was man z.B. nassfilzen kann, oder aus Stoffresten und Watte "nähen" kann (ich hab guten Stoffkleber)? Vielleicht irgendwas modernes und nicht so altbackene Sachen, mit denen wir damals in der Schule von unseren Handarbeitslehrerinnen schon gequält wurden ;-)

Internetlinks zu solchen Tipps würden mir auch helfen, aber auch einfach Stichwörter und kleine Tipps und Ideen.

Wichtig ist eben nur, dass es Sachen sind, die man innerhalb von einem halben Tag fertig bekommt, da die beiden ja ihre fertigen Schätze mit nach hause nehmen können :-)

...zur Frage

Zickenterror Krabbelgruppe vorbei wie soll ich das im Chat formulieren?

Ich leite eine Krabbelgruppe seit vier Jahren ehrenamtlich. Wir hatten immer wieder unterschiedliche Frauen dabei gehabt. Es hat immer funktioniert mit dem miteinander. Vor knapp zwei Monaten kamen Drei Junge Muttis zu uns sie haben sich überwiegend von allen abgegrenzt und nur auf ihrer Sprache unterhalten.

Ich habe vorerst nichts gesagt und alles beobachtet. Mit der Zeit haben sie nur gefordert sowie kritisiert und nichts kam von ihrer Seite. Noch haben sie aufgeräumt, getanzt oder gesungen für die Kinder.

Lieber saßen sie für sich tranken Kaffee und machten sich gefühlt lustig über tanzende kinderlieder singende Mütter. Es war ihnen wohl zu uncool.

Wir haben persönlich geredet und mir wurde nicht Mal zugehört. Auf Kritik haben sie nicht reagiert.

Die drei Damen haben sämtliche Frauen vor Kindern und anderen Müttern angeschrien und Kleingemacht. Ich habe versucht zu schlichten. Jede Woche gab es ein anderes Problem. Jeder Konflikt hatte einen Zusammenhang mit den drei neuen Freundinnen die zu uns kamen.

Hier wurden sie nochmals abgesprochen von mir, es war ja nicht so das man sie nicht in die Gruppe eingeschlossen hatte. Langsam kamen vereinzelt paar Mütter nicht mehr zur Krabbelgruppe. Weil es herrschte keine Harmonie wie vorher.

Nach einem letzten Streit vor Kindern in einem Niveaulosen Verhalten. Zog ich die Leitung zur Konfliktlösung. Auch hier kein Erfolg, die Frauen wurden gebeten die Gruppe zuverlassen.

Das war dann wirklich die beste Entscheidung für alle Teilnehmer. Wir haben einen Gruppenchat. Viele Wissen nicht was passiert ist und wir haben eine Regeln Zusammenfassung erstellt. Ich würde das im Chat miteilen und den Frauen etwas Klarheit über die Geschehnisse geben. Auch das es keine dicke Luft mehr gibt und das sie gerne wieder kommen können.

Ich möchte das auf eine freundliche Art und Weise machen. Auch wenn diese Drei Mütter viel Unheil angerichtet haben möchte ich nicht herablassend wirken.

Danke

D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?