Was mit Flüchtlingen unternehmen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Jeder hat natürlich eigene Interessen. Du auch :-) Frag sie! Vielleicht wollen sie, dass du ihnen hilfst, schnell Deutsch zu lernen. Oder sie wollen was von der Stadt sehen. Oder vom Land, spazieren gehen. Oder die Waren/Preise im Supermarkt erklärt bekommen. Viele kennen keine Pfandflaschen. Keine Parkgebühren. Kein Navigationsgerät im Auto. Manche spielen gerne Scrabble oder Karten. Bei letzterem kannst du die deutschen Zahlen üben. Vielleicht wollen sie auch wirklich Hilfe bei Behördengängen, Arztbesuchen oder bei der Beschaffung von Möbeln etc. Oder sie brauchen Erklärungen, waum sich deutsche Menschen auf eine bestimmte Art und Weise verhalten. Oder sie interessieren sich für die Polittk hier, vor allem im Bezug auf Asyl. Sprich einfach verschiedene Themen an und guck mal, wie das ankommt. Und sag ihnen, dass sie sich an dich wenden können, wenn sie Fragen haben.

Aber grenz dich auch ab. Lass das langsam angehen. Zu herzlich kann falsch ausgelegt werden, vor allem, da es alles Männer sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo es oft ganz arg hapert: Erkläre Ihnen, wie es bei Euch am Ort beziehungsweise in der Region mit den Tarifzonen des OPNV geregelt ist. Leider in jeder Stadt etwas anders!

Zwei der eritreischen Asylbewerber, die meine Chefin, meine Kollegin und ich hin und wieder unterstützt hatten, wurden als Falschfahrer entdeckt. Allerdings waren sie nur eine Station weiter gefahren, als sie abgestempelt hatten, bei uns ist das System schon etwas komplliziert. Und selbst einige einheimische Senioren haben damit so ihre Probleme.

Jedenfalls haben wir ihnen das dann ganz genau erkärt und ab da gab es dann keine Probleme mehr!

Oder frag einfach nach, was sie interessieren würde.

Was auch noch wichtig sein könnte: Zeig ihnen, wo sie günstig einkaufen können. Bei uns gibt es ein tolles Sozialkaufhaus, wo es eine Abteilung gibt, in der man für 1 Euro drei Kleidungsstücke aussuchen kann, und die Sachen sind durchweg alle in Ordnung, eventuell eben nicht ganz der "letzte Schrei", aber das stört die Leute eher nicht so. Dort gibt es auch kostenlosen Deutschunterricht durch eine pensionierte Lehrerin. Eventuell habt Ihr so etwas auch bei Euch im Ort!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einmal die Stadt un vielleicht auch Karnevall mal zeigen, Karnevall narürlich nur wenn sie wollen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh doch mal in die Stadt oder in einer Eishalle! :) In einer Eishalle kannste den doch Schlittschuh fahren beibringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeig ihn mal so typisch deutsche Sachen. Essen (aber kein Schweinefleisch wegen islamischen glauben ), Sport , Sehenswürdigkeiten, Deutsche Geschichte, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich möchte jetzt nicht deine Frage beantworten, ich habe selber eine. Wie wurdest du Patin, was erwartet man dann von dir? Wofür bist du zuständig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BraunesToast
04.02.2016, 18:28

Das interessiert mich auch!

1
Kommentar von MarySweetJane
04.02.2016, 18:40

Ich habe mich an die Stadt und alle möglichen örtlichen Organisation gewand (Diakonisches Werk, Rotes Kreuz, freiwilligen Agentur & co... ) es war wirklich nich einfach die passenden Ansprechpartner und zuständigen zu finden, Ich habe sehr viel rumtelefoniert.... Aber man darf sich nicht entmutigen lassen nur weil da alles noch nich so koordiniert abläuft... Ich habe schon vor 3 Monaten angefangen mich darum zu kümmern und nun ist es endlich so weit!! :) zwischendurch hatte ich auch mal ein kleines Tief und habe mich darüber aufgeregt das ich mit meinem Wunsch zu helfen nicht mit offenen Armen empfangen wurde sondern eher drum kämpfen musste... es läuft halt alles meistens noch nich sehr koordiniert ab... Aber einfach hartnäckig und am Ball bleiben!! :)

2
Kommentar von MarySweetJane
04.02.2016, 19:27

man erwartet eigentlich nich viel von mir, obs nun eine Stunde alle 2 Wochen is oder täglich 3 is ganz egal, die sind über jede Hilfe sehr dankbar!! Ich bin für nix bestimmtes zuständig.. Vielleicht mal einkaufen, zum Arzt, Behördengänge, zusammen was unternehmen, schauen woran es denen fehlt (Kleidung, Möbel und Co) und dann schau ich ob ich das auf eigene Faust das für die geregelt bekomme!! Ich werde den drei Jungs einfach zuhören und schauen was ihnen am meisten fehlt... die Aufgabe eines Paten ist kurz gesagt einfach die Integration.. es ist auch Neuland für mich, deswegen ja meine frage.. :) Aber man kann nicht viel falsch machen!!!! die wollen selber möglichst schnell das Gefühl haben irgendwo angekommen zu sein und sich einigermaßen wohl zu fühlen.. als Pate muss man glaub ich individuell schauen woran es noch fehlt und ihnen einfach das Gefühl geben das jemand für sie da is und sie ein bisschen an die Hand nehmen...

1

Was möchtest Du wissen?