8 Antworten

Es ging um die Alternative: Entweder wir gehen in den Westen, um mit D-Mark bezahlt zu werden, oder wir bleiben auf dem Gebiet der DDR, sofern die D-Mark dort eingeführt wird. Mit anderen Worten - Währungsübernahme oder "Landflucht". LG metalfreak311

Der Spruch den du meinst, lautete : Kommt die DM, bleiben wir, Kommt sie nicht, gehen wir zu ihr. Das bedeutete, das die DDR-Bürger  endlich die DM als Zahlungsmittel haben wollten. Wenn  es keine Währungsunion gibt, dann wollten die DDR-Bürger umziehen in die Bundesrepublik, wo die DM ja Zahlungsmittel war.

Die Mark der DDR war nichts wert. Nach der Wende wurde von vielen DDR-Bürgern gefordert, die DM einzuführen. Das ist dann auch passiert.

Hierbei wurde übersehen, dass die ostdeutsche Wirtschaft konkurrenzfähig bleiben musste.

Die Mark der DDR war nichts wert, nicht frei konvertierbar. Die Mauer war gefallen, aber wirtschaftlich war die DDR am Ende. Erst mit Einführung der D-Mark konnte sich das ändern.

Ja, aber zum Negativen: Die völlig überstürzte Einführung der D-Mark gab auch den letzten noch funktionierenden Betrieben den "Todesstoß": Plötzlich war sogar der Handel mit den ANDEREN Ostblockstaaten "im Eimer", weil die AUCH keine "ordentlichen Währungen" hatten. Nur nebenbei zogen Versicherungskonzerne, Gebrauchtwagenhändler und Reiseveranstalter die vom westlichen Geschäftsgebaren "unbeleckten"  DDR-Menschen gewaltig über den Tisch. SKET in Magdeburg und einige andere Unternehmen, wären OHNE das Eingreifen der "Treuhand" durchaus lebensfähig gewesen.

0

DAS war das zentrale Anliegen der DDR-müden Bevölkerung: "Kohle", Glimmer, Glanz, materielle Anschaffungen (wobei später dann klar wurde, dass auch kulturelle und soziale hier im Land nur mit Geld zu erwerben sind).

Wenn hier einer ernsthaft behauptet, dass das politische System der Auslöser für den Drang Richtung Westen war, dann hat der was total falsch verstanden oder/und erzählt bewusst großen Blödsinn!

Naja, du meinst ja, dich mit der Psyche der DDR-Bürger bestens auszukennen. Wie kannst du über Leute, die du gar nicht kennst, urteilen?! Und zwar pauschal über alle. Man spürt immer noch deine Wut darüber, dass die DDR-Bevölkerung nicht nach deiner Pfeife getanzt hat, aber mit welchem Recht verlangst du das?

Wen man einsperrt - und sei das Gefängnis noch so komfortabel - der versucht immer, seinem Käfig zu entkommen. Selbst eingesperrte Tiere tun das. Aber ich weiß nicht, ob du das jemals begreifst.

0
@Claud18

claud, mäßige Dich, bitte!

Ich kenne nicht alle Leute (genau wie Du), aber ich habe u. a. Statistik studiert und traue mir schon die eine oder andere Hochrechnung zu!

Meine "WUT"??? Ich hatte nie WUT, bestenfalls abgrundtiefe Verachtung für einen gewaltigen Teil der ehemaligen DDR-Bevölkerung!

Und noch eins: mach doch mal spaßeshalber eine Umfrage nur unter den ehemaligen DDR-Bürgern, die damals am meisten Richtung Westen gedrängelt haben, wie zufrieden die jetzt sind!

Wen man einsperrt - und sei das Gefängnis noch so komfortabel - der versucht immer, seinem Käfig zu entkommen. Selbst eingesperrte Tiere tun das.

Richtig! Und dann hat man Neese, wenn man in der Nachbarzelle landet!

Aber ich weiß nicht, ob du das jemals begreifst.

Trag es mit Fassung, dass Du so vieles weißt!

0
@666Phoenix

Kleiner "Dreckfuhler": ...dass Du so vieles NICHT weißt! 

Hast Du aber mit Deinem Wissen und Logikverständnis sicher selber bemerkt!

0

yeah - Begrüßungsgeld :)

Donnerwetter! Wird dieser Teil der Geschichte auch schon verfälscht? Ich war damals dabei und habe niemanden rufen hören: „Wir kommen zur DM!“

Was möchtest Du wissen?