Was meinte sie mit "bearbeiten"?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Meine Güte !
Du hast schonmal gefragt .......
ohne lang herum zu reden , merke dir folgendes :
Wann immer sich bei dir etwas ändert ( Kind in Pflegefamilie , Kind zurück , Arbeit , Arbeitslosigkeit, Umzug etc ) , teile es deinem Treuhänder UMGEHEND MIT ! Lieber 1x zu viel  als zu wenig !
Das du keine Zeit hattest interessiert nicht ! Wie lange hast du gebraucht um diese Email zu tippen ? 2 Minuten ? 5 Minuten ? Also !
Ein Kind weggeben zu müssen ist hart , dennoch musst du deinen Pflichten nachkommen. Das die Dame dir keine Auskunft gegeben hat , liegt auch daran das Treuhänder nicht immer sonderlich kooperativ sind . Sie arbeiten für deine Gläubiger und nicht für dich .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chizumy
06.01.2016, 20:59

Mein Gott ey..Man kann sich auch anstellen.Und ich habs mitgeteilt,so.

0
Kommentar von Juyanbe
06.01.2016, 21:00

Du scheinst den Ernst der Lage nicht zu verstehen .

0
Kommentar von Chizumy
06.01.2016, 21:04

Das war auf deine Obere Aussage bezogen.Und zufälligerweise,schwirren in meinem Kopf noch andere Dinge,also hör auf zu urteilen,ohne Ahnung zu haben!

0
Kommentar von Juyanbe
07.01.2016, 07:23

Das kann ich mir durchaus denken , habe ich ja auch geschrieben .
Meine Antwort fiel deshalb so deutlich aus , weil solche Belange für Treuhänder nun einmal nicht von Interesse sind . Für ihn bist du eine Nummer , mehr nicht . Also solche hast du gewisse Verpflichtungen , denen du nachkommen musst . Tut mir leid wenn ich mich missverständlich ausgedrückt habe .

0

Das bedeutet dass die Sekretärin darüber nicht bescheid weiß. Sie weiß nur das die Insolvenz in Bearbeitung ist. Ich kann Ihnen nicht weiterhelfen, bedeutet: ich weiß nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chizumy
05.01.2016, 20:57

nicht die Insolvenz,die Email.

0

Naja sie werden prüfen, ob Aufgrund des tatsächlich niedrigeren Freibetrags der Dir wahrscheinlich zusteht ein Verstoß vorliegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chizumy
05.01.2016, 21:08

welcher Freibetrag? In der Sache gings nicht um Geld.

0
Kommentar von DieMoneypenny
05.01.2016, 21:17

Das habe ich Dir schon in einer Deiner letzten Fragen erklärt. Es geht sehr wohl um Geld, wenn Du nicht angibst, dass Du eine unterhaltspflichtige Person weniger hast.

0
Kommentar von Chizumy
05.01.2016, 21:18

ja nur ich muss keinen Unterhalt zahlen.

0
Kommentar von DieMoneypenny
05.01.2016, 21:20

Eben deshalb. Wenn das Kind bei Dir lebt, ist das eine "unterhaltspflichtige Person". Das erhöht Deinen Freibetrag auf 1.440 Euro (oder so). Da das Kind aber nicht bei Dir lebt und Du auch keinen Unterhalt zahlen musst, stehen Dir nur 1.080 Euro zu.

0

Was möchtest Du wissen?