Was meinte Gandhi mit dem Zitat 'Armut ist die schlimmste Form von Gewalt'?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Armut ist unter anderem eine Form von Gewalt, weil:

Der Armutsbefallene wird abhängig, sämtliches ihm Ressourcen zum Leben geben Könnende, zu bedienen.

"Du hast nichts, ich geb dir Arbeit!", stellt eine Form von Gewalt dar. Nein sagen, kommt schließlich nicht wirklich in Frage, denn woher sollte dann das lebensnotwendige Geld kommen? Der Geldhabende verfügt so gesehen über den Arbeiter und seine Zeit, ohne solche gerecht zu Entlohnen, da selbstbereichernde Mehrwerte einbehalten werden. Harz 4 Empfänger kriegen die Pistole: ´Job annehmen oder Streichungen` des Öfteren vorgehalten. Reiche können hingegen Andere für sich arbeiten lassen, und sind dadurch davon niemals betroffen. Auch "Geld arbeiten Lassende", lassen Menschen für sich indirekt zwecks Profiterzeugungen arbeiten.

In anderen Ländern nötigt Armut Menschen sogar, ihre eigenen Kinder als Sklaven zu verkaufen.

Wir könnten alle global reich werden, wodurch Armut gar nicht mehr existierte!

Dass andere Leute armen Leuten Gewalt antun, indem sie nicht helfen. :) Ist ja auch ziemlich schlimm, wenn Leute so arm sind, dass sie in Slums wohnen müssen, wenn andere Menschen genug Geld haben, mal etwas abzugeben, aber es nicht tun, sondern sich immer mehr Autos oder was weiß ich kaufen..

Das armutdie schlimmst gewalt ist die menschen andren menschen antun können... wenn ich dich umbringe geht dasschnelll und ohne großen schmez aber armut verzehrt dich langsam und grausam....

Durch Armut werden weitaus mehr Menschen getroffen , als durch Krieg beispielsweise.Hunger trifft annähernd 2 Milliarden Menschen weltweit.

Was möchtest Du wissen?