Was meinte Caesar mit "Brutus wartet auf diesen Leib"?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die überlegte Erklärung des Satzes „Brutus wartet auf diesen Leib“ (griechisches Original: ἀναμενεῖ τοῦτο τὸ δέρμα Βροῦτος) als Warten auf den natürlichen Tod ist richtig.

Plutarch, Brutus 62, 3:

καί ποτε καὶ διαβαλλόντων τινῶν τὸν ἄνδρα, πραττομένης ἤδη τῆς συνωμοσίας, οὐ προσέσχεν, ἀλλὰ τοῦ σώματος τῇ χειρὶ θιγὼν ἔφη πρὸς τοὺς διαβάλλοντας· „ἀναμενεῖ τοῦτο τὸ δέρμα Βροῦτος,“ ὡς ἄξιον μὲν ὄντα τῆς ἀρχῆς δι’ ἀρετήν, διὰ δὲ τὴν ἀρετὴν οὐκ ἂν ἀχάριστον καὶ πονηρὸν γενόμενον.

Plutarch, Große Griechen und Römer. Band 5. Übersetzt und mit Anmerkungen versehen von Konrat Ziegler und Walter Wuhrmann. 3., revidierte Auflage. Mannheim : Artemis & Winkler, 2010, S. 168:  

„Eines Tages, als die Verschwörung schon im Werke war, versuchten einige, Caesars Verdacht auf Brutus zu lenken. Er nahm die Verleumder aber nicht ernst, sondern sagte nur, mit den Fingern seinen Körper berührend: «Brutus wartet auf diesen Leib», als wollte er damit andeuten, daß Brutus zwar der Herrschaft würdig sei um seiner Tugend willen, aber eben um dieser Tugend willen kein Undankbarer oder Schurke werden würde.“

Das Wort δέρμα (derma) bedeutet wörtlich „Haut“ (in der deutschen Sprache ist das Fremdwort „Dermatologie“ für einen Teilbereich der Medizin ist davon abgleitet). σῶμα (soma; der Genitiv σώματος steht im ersten Satz des Plutarch-Textes) bedeutet „Körper“, „Leib“). Die Haut steht Pars pro toto (‚ein Teil für das Ganze ‘) für den Körper/Leib.

In diesem Fall handelt es sich um eine als Synekdoche bezeichnete rhetorische Figur. Die Haut ist die äußere Hülle des Körpers. Was Brutus zur Zeit noch von der Herrschaft trennt, erscheint als etwas Dünnes und Anfälliges.

Bei Aussprüchen kommt oft eine kurze prägnante Fassung vor. Gedanklich könnte in diesem Fall z. B. zu „Brutus wartet auf das natürliche Ende dieses Leibes“, „Brutus wartet auf den natürlichen Tod dieses Leibes“ oder „Brutus wartet die begrenzte Lebenszeit dieses Leibes ab.“

Inhaltlich ist als Beurteilung enthalten:

1) Für Brutus ist es nach der Aussage überflüssig, eine Tötung Caesars zu versuchen, weil er nur noch etwas Geduld haben muß, um die Herrschaft (die Spitzenstellung im römischen Staat) zu bekommen. Brutus hat dafür keine riskanten und moralisch anfechtbaren Gewaltmaßnahmen nötig.

2) Brutus zeichnet sich durch Tüchtigkeit/Tugend (hervorragende Charaktereigenschaften; griechisch: ἀρετή [arete]; lateinisches Gegenstück: virtus) aus und ist daher der Herrschaft würdig (verdient die Herrschaft), aber weil diese tugendhafte Einstellung (Brutus als ehrenwerter Mann) ihm etwas bedeutet, wird Brutus sich nicht undankbar und verbrecherisch verhalten. Brutus wird Caesar, dessen Gunst er viel verdankt, nicht ermorden (Mord als Verbrechen gedacht).

Caesar hat Brutus, der im Bürgerkrieg auf der Gegenseite kämpfte, begnadigt, in seinen Freundeskreis aufgenommen, ihn freimütig seine Überzeugung äußern lassen, ihn zuvorkommend behandelt und ihn hohe politische Ämter erreichen lassen (ohne Caesars Billigung war dies damals nicht möglich). Brutus war 44 v. Chr. Praetor. Für 41 v. Chr. war Brutus als einer der beiden Konsuln vorgesehen (Plutarch, Caesar 62, 2; vgl. Velleius Paterculus 2, 56, 3). Caesar beabsichtigte bald seinen Aufbruch zu einem Partherfeldzug und für die Zeit seiner erwarteten Abwesenheit waren Kandidaten für die hohen politischen Ämter schon vorab bestimmt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anderen Quellen zufolge soll Cäsar gesagt haben: "Brutus braucht diese Haut!"
Man könnte das dahingehend interpretieren, dass Cäsar der Meinung war, Brutus könne eher davon profitieren, wenn Cäsar lebe, als wenn er umgebracht würde.
Die Geschichte lehrt, dass dem nicht so war. Aber das konnte Cäsar ja vorher nicht wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur als Ergänzung zu den beiden bereits gegebenen qualifizierten Antworten:

Im Original heißt es:

"ἀναμενεῖ τοῦτο τὸ δέρμα Βροῦτος"

= "Brutus wartet auf diese Haut hier."

Der Übersetzer meiner französischen Ausgabe gibt das so wieder:

"Brutus attendra la fin de ce corps."

Das geht also in die Richtung von thetee99 und deiner eigenen Vermutung.

Man muss insgesamt natürlich berücksichtigen, dass Plutarch diese Biographie über 100 Jahre nach den Ereignissen geschrieben hat. Welche lateinische Quelle er für diese Episode benutzt hat, weiß ich nicht, müsste aber herauszukriegen sein. Die Frage wäre dann ja auch, ob er diese Quelle(n)  richtig verstanden und akkurat ins Griechische übersetzt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast aber recht, genau das war damit gemeint. Cäsar hielt Brutus für einen würdigen Nachvollger, konnte sich aber nicht vorstellen, dass er ihn so hintergehen würde. Er dachte, Brutus wird warten, bis er eines natürlichen Todes stirbt, da er so ein feiner, redlicher Kerl war.

Da hat er wohl aufs falsche Pferd gesetzt ;)

https://lh3.googleusercontent.com/--VT-6t85Z-Q/UUcbDBkyi1I/AAAAAAAARPY/7veP6QH12oQ/w506-h690/FHZk3tw.png

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thetee99
11.09.2016, 13:43

"Nachvollger" xD

0

Was möchtest Du wissen?