Was meinte AFD-Chef Gauland mit "neuer Dolchstoßlegende"?

4 Antworten

Das ist nichts weiter als die Gauland-typische Provokationsterminologie auf Fliegenschissniveau.

Hahaha das sind doch Super Politiker Herr Gauland Alice Weidel du merkst eh nix mehr.

0

Da hat sich der alte Nazi wieder was wirres einfallen lassen.

Dolchstoßlegende - Ist das Zitat auf dem Plakat der DNVP von 1924 echt?

Liebes Gute-Frage-Team: Ich bitte euch, diese Frage nicht wieder zu löschen. Denn es sollte doch offensichtlich sein, dass das KEINE „Hausaufgabenfrage“ ist. Wie sollte man auch auf die Idee kommen, so etwas einem Schüler als Hausaufgabe aufzugeben??? Mit „google“ oder einem Geschichtsbuch aus dem Schulunterricht ist sie jedenfalls nicht zu beantworten.

Ich habe eine Frage, die die Dolchstoßlegende betrifft, die von den Rechten in der Weimarer Republik verbreitet wurde.

Es gibt dazu das berühmte Wahlplakat der DNVP aus dem Jahre 1924, auf dem ein Kommunist zu sehen ist, der einen deutschen Soldaten von hinten erdolcht. Darunter steht unter anderem folgendes Zitat:

„Wir haben unsere Leute, die an die Front gingen, zur Fahnenflucht veranlasst. Die Fahnenflüchtigen haben wir organisiert, mit falschen Papieren ausgestattet, mit Geld und unterschriftslosen Flugblättern versehen. Wir haben diese Leute nach allen Himmelsrichtungen, hauptsächlich wieder an die Front geschickt, damit sie die Frontsoldaten bearbeiten und die Front zermürben sollten. Diese haben die Soldaten bestimmt, überzulaufen, und so hat sich der Zerfall allmählich aber sicher vollzogen.“

Dies Zitat wird Albert Vater zugeschrieben, der Parteisekretär der Sozialdemokraten sei und das 1918 gesagt haben soll. Das allein ist schon irreführend, da er zu diesem Zeitpunkt bereits in der USPD war (oder nannte man deren Mitglieder auch „Sozialdemokraten“?).

Meine eigentliche Frage ist nun, ob er das wirklich gesagt hat oder ob das Zitat eine Erfindung der DNVP ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?