Was meint sie mit "eine Kur machen"?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe das selber schon gemacht. das läuft so ab das du 1-2 monate in einer Station euner Kur mit ungefähr 15 Jugendlichen lebst. Dort hast du die Möglichkeit immer mit jemandem zu reden auch mit Psychologen bei Bedarf. Mit den betreuern kannst du über alles reden denn die sind dafür ausgebildet. Dann bekommst du noch je nach kur verschiedene Therapien. Z.B Ergotherapie, Musiktherapie, Gesprächsterapie, Schwimmen, Bewegungstherapie, Klettern. Außerdem gibt es jeden Tag Gruppenprogramm und am Wochenende macht man auch mal größere Ausflüge. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Begriff Kur kenne ich nicht bei psychischen Erkrankungen, eher Reha oder Klinikaufenthalt.
In deinem Fall (Suizidgedanken, SVV) ist das eine sinnvolle Hilfe, eine Chance auf die Unterbrechung der negativen Spirale.
Bei einer schweren Erkrankung des Körpers überlegst du auch nicht, 3-6 Wochen nicht in deriner gewohnten Umgebung und/oder Schule, sondern dann ist der einzige Gedanke, wieder gesund zu werden und nicht die Zeit.
Bei einer Reha oder Klinikaufenthalt wird auf mehreren Ebenen gearbeitet, Psyche, Körper, Freizeit - Dinge, Aktivitäten, die deiner Seele einfach gut tun. Manches davon vielleicht im 1. Moment nicht so angenehm, aber ein notwendiger Prozess zur Weiterentwicklung. (Bei somatischen Erkrankungen sind ja oft auch schmerzhafte Behandlungen, z.B. OP oder Chemo, die notwendig für den Heilungsprozess sind).
Wünsche dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Diamantstern7
05.11.2015, 10:40

Naja ich denke dafür müsste ich erst mal den nötigen Willen dazu haben, und der ist noch nicht so ganz vorhanden. Daran müsste ich noch arbeiten.
Ich glaube nicht, dass mir die Kur etwas bringen würde, wenn ich selbst davon noch nicht so recht überzeugt bin.
Danke dir

0

Sie meint damit, dass Du in eine Klinik sollst, wo Du ständig betreut wirst, viele Gespräche haben wirst, aber auch genügend Freizeit. Da gibt es auch Angebote, wie basteln, malen ..... Dort bist Du dann mit anderen zusammen, denen es ähnlich geht wie Dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Diamantstern7
05.11.2015, 00:54

Aber wird man da überhaupt glücklich?
Ich stell mir Kliniken immer so vor:
Weißes Zimmer, ein Bett, ein Schrank, vlt noch ein Schreibtisch, aber sonst nichts.
Das ist irgendwie beängstigend

0
Kommentar von Diamantstern7
05.11.2015, 01:03

Das klingt gar nicht mal so schlecht... Nur wissen meine Eltern nicht davon und die möchte ich ungern damit belasten, da meine Mutter psychisch sehr labil ist

0
Kommentar von Diamantstern7
05.11.2015, 01:14

Ok...ja mal schauen...werde mir auf jeden Fall mal noch überlegen.
Danke dir

0
Kommentar von NotHappyEnogh
05.11.2015, 11:53

Stell dir das ganze eher wie eine Jugendherberge vor, nicjt wie eine Klinik. Das war auch mein Fehler.. Ich habe jetzt schon erste Gespräche in Kliniken, und ich bereue es kein Stück! Das ist im Prinzip eine Jugendherberge, die versucht mit dir zusammen deine Probleme zu lösen.

0
Kommentar von Diamantstern7
05.11.2015, 12:23

Ok das klingt gut

0

Hier wird dir mit verschiedenen Methoden geholfen deine Probleme in den Griff zu bekommen.Zum Beispiel durch Gesprächstherapien, Entspannung, Sport, Spaziergänge...
Gute Besserung!

Hier erhältst du mehr Infos

http://www.psychosomatische-kur.com/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Diamantstern7
05.11.2015, 12:22

Hans mir durchgelesen...sehr aufschlussreich
Danke dir😉

0

Eine "Kur" in einem noblen Ort wie Baden-Baden ist es NICHT

sondern eine REHA. Das sind Wochen recht harter "Arbeit" --- möglichst fernab von "Freunden" und "Gutmeinenden Verwandten".

Meistens wird dabei auch eine Gruppentherapie angeboten, mit ähnlich Betroffenen, denen Du nichts vormachen kannst, und die Du später kaum wieder treffen, aber dennoch die Beiträge im Herzen behalten wirst...  ----

LET IT BE ---

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Diamantstern7
05.11.2015, 01:02

Sind diese Gruppentherapien dann verpflichtend?

0
Kommentar von Diamantstern7
05.11.2015, 01:12

Ok danke dir...werde mir überlegen

0

Was möchtest Du wissen?