Was meint man mit diesem Satz?

7 Antworten

Hinter dieser Formulierung steht wohl die Idealvorstellung einer selbstlosen Liebe. Es ist wohl gemeint, dass dass sie dich auch dann noch lieben wird wollen, wenn du sie verläßt auch wenn sie weiß, dass das nicht so ohne weiteres möglich ist, und dass sie daran arbeiten will nicht diese Liebe aufzugeben wenn ihre eigenen Bedürfnisse nicht mehr befriedigt werden können.. Einen ähnlichen Gedanken kenne ich in der Formulierung " Bei weitem besser, du lächelst und vergißt, Als dass du mein gedenkst - und traurig bist!."

Woher ich das weiß:Beruf – Lehrer für Mathematik und Physik i.R.

hgm Grübel.

Seltsam.

Vielleicht ist folgendes gemeint: ich merke erst, wenn du gehst, wie sehr ich dich liebe. Momentan liebe ich dich nicht so sehr, aber ich will es üben, dich so zu lieben, als wenn du wirklich gehen würdest....

Also in die Zkunft eigentlich gedacht und bei einigen trifft es wohl auch zu. Wenn man früher wüsste, wie sehr man jemanden lieb hat, würde man einer Trennung nicht zustimmen oder bestimmte Sachen (Streit) dann auch nicht so eskalieren lassen, dass der andere geht.

Irgendwie so nehme ich an.

Sehr schöön!

Der/die Sprechende ist sich im Klaren darüber, dass das Lieben eine schwierige Angelegenheit ist.

Problematisch: das "Gehen".

Nur mal so oder für immer?

Nachdem ein Teil des Liebespaares gegangen ist, fühlt der Zurückgebliebene häufig eine trauernde (starke) Liebe.

Dem anderen Menschen dies zu sagen, zeugt von Offenheit und Bereitschaft zugleich.

📯

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – ... schon ziemlich lange dabei.

Sie oder er, scheint angst zu haben dich zu verlieren, macht dir aber gleichzeitig bekannt, dass das was sie will so ist und nicht anders.

Du hast es da mit einer willensstarken person zu tun

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Meiner Meinung ist das bereits ein Widerspruch in sich selbst- da würde ich lieber gleich gehen, bevor ich mir das " Üben" antun müsste.

Jo, das trifft es auch....

0

Was möchtest Du wissen?