Was meint ihr zur Flüchtlingspolitik?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Merkel wird sich durchsetzen.

Allein schon deshalb, weil mit der SPD und dem Großteil der CDU eine wesentliche Verschärfung nicht zu machen ist und daher keine Mehrheit im Bundestag besteht. Und das ist auch gut so.

Schäuble, De Maiziere, Seehofer und Konsorten, wollen lediglich am rechten Rand etwas Stimmen fischen und merken dabei wie üblich nicht, dass sie sich damit als geistige Brandstifter mit betätigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Snanifo
15.11.2015, 13:53

Aber es ist doch ein nicht alltäglicher Vorgang, dass sich mindestens 3 Schwergewichte einer Partei der Kanzlerin öffentlich gegen diese stellen, die eigentlich für die Richtlinien der Politik zuständig ist. Gibt das nicht außer dem Fischen am rechten Rand auch noch einen Einblick in die konservative Partei, deren große Teile diese 3, Schäuble, de Maiziere und Seehofer, unterstützen und denen diese aus dem Herzen sprechen? Ich würde außerdem Seehofer dieses Fischen am rechten Rand zutrauen, allerdings nicht Schäuble oder de Maiziere. Sie denken das nicht als "geistige Brandstift(ung), sondern als die einzige Möglichkeit, Recht und Ordnung in Deutschland (wieder)herzustellen. 

0

Die Natopolitik, die Flüchtlinge produziert muß beendet werden , genau wie die wirtschaftliche, die auf Ausbeutung von weniger entwickelten Staaten beruht und somit immer mehr Menschen zur Abwanderung zwingt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hoffentlich die, die Merkels Kurs unterstützen- also in der CDU Leute wie Peter Altmaier, dazu eben noch die SPD. Was von den Gegnern ihres Kurses- der CSU, de Misere, Schäuble- zu halten ist, sieht man etwa daran, dass Söder schon kurz nach den Anschlägen von Paris versucht hat, diese für seine Ziele zu instrumentalisieren. Von Anstand keine Spur.

Insofern kann man nur hoffen, dass die Brandstifter in der Koalition sich nicht durchsetzen. Zumal es diesem Flügel sicher nicht um das Wohl Deutschlands geht. Lawinen-Schäuble versucht bloß, selbst Kanzler zu werden, der Rest will nur Stimmen fischen. Man könnte fast darüber lachen, dass sie tatsächlich Schuld sind an der momentanen Stärke der AfD und ähnlicher Gruppen, indem sie deren Parolen übernehmen, wenn damit nicht die Gefahr bestehen würde, dass es eine rechtspopulistische Partei sich etabliert.

Insofern kann ich nur hoffen, dass sich in der Regierung Menschlichkeit und Rationalität durchsetzen, nicht Machtgier und Populismus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer da das Rennen macht ist ziemlich egal.Was vernünftiges ist da nicht zu erwarten.
Jetzt wo das Kind in den Brunnen gefallen ist jammern alle nur rum aber jahrelang wurde das Übel stillschweigend geduldet bzw.sogar gefördert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Immofachwirt
15.11.2015, 10:55

... jahrelang wurde das Übel stillschweigend geduldet bzw.sogar gefördert.

Ja, man hätte schon viel früher etwas gegen die Nazis in Deutschland, die seit der Wiedervereinigung bereits über 180 Morde auf ihrem Konto haben, sowie gegen ihre Freunde in der NPD, AfD, Pegida usw. unternehmen sollen. Aber um dem Rechtsstaat wieder zur Geltung zu verhelfen ist es ja gottlob nicht zu spät, die Randerscheinungen einer zivilisierten Gesellschaft, die weder das Problem verstanden haben, noch jemals in der Lage wären es zu lösen, auf Normalmaß zurück zu stutzen.

1

Was sind denn hier teilweise für Antworten? Sollte man mal den Pegida-Orden am braunen Band erfinden?

Da flüchten Menschen aus Angst vor Krieg, Bomben und islamistischem Terror. Da ist es doch klar, dass wir helfen müssen.

Das es subversive Elemente gibt,bzw geben könnte, ist nicht auszuschließen. Aber die wird es immer geben und die würden immer einen Weg finden.

Wichtig ist, dass die Bürokratie langsam wieder die Oberhand gewinnt, so dass jeder registriert werden kann und das alles sehr schnell. Auch die Verfahren an sich. Es kann nicht sein, dass jemand 6 Monate lang nicht weiß, woran er ist.

Und wenn er dann anerkannt ist, dann muß auch die Familienzusammenführung sehr schnell erfolgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Großteil sind die ganz normale Menschen, die vor einem Krieg flüchten. Weil ein Bruchteil davon radikal ist, braucht man nicht die Grenzen zumachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TimK1508
15.11.2015, 08:12

Gegen Flüchtlinge habe ich nichts aber gegen die Regierung.

0

Nur eine Person : Angela Merkel! Mein Vater hat seit 30 Jahre keine Partei mehr gewählt da es seiner Meinung keine Partei gibt die gut für Deutschland ist. Ich habe auch noch nie gewählt. Wir beide wahren nie ein Fan von Angela Merkel. Sie war einfach nicht da und hatte wenig Taten sprechen lassen. Aber bei der Flüchtlingskrise ist sie Taff! Die CDU Will Angela Merkel los werden. Sie wollen Scheuble als Kanzler .Doch sie Bleibt taff . ALLE ACHTUNG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?