Was meint ihr zum Hundekauf?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bernhardiner sind nicht unbedingt Familienhunde - habt ihr den eine Arbeit für den Hund. Auch leben Bernhardiner nicht sehr lange und sind oft krank.

Beim Retriever muß man aufpassen aus welchen Linien man die kauft, da bei den Retrievern unheimlich viele Allergien entwickeln, schon gar auf so Billigfutter was dir vor schwebt.

Futter, wenn es etwas taugen soll liegt beim Retriever bei rund 80 Euro und beim Bernhardiner schon eher bei 120 Euro.

Steuer kommt auf deinen Ort an - aber mit  so rund 100 Euro bist du dabei.

Tierhalterhaftpflicht zahle ich für meinen ca. 60 Euro im Jahr.

Rüde - ja aber Kastration - nein. Was hättest du für einen Grund den Hund kastrieren zu lassen?

Hundeführerschein kommt aufs Bundesland an.

Ankauf eines guten Hundes vom Züchter liegen bei 1000 bis 1500 Euro, dann kommt noch Erstausstattung rund 200 Euro und Monatlicher Unterhalt von 150 bis 300 Euro.

Tierarztkosten sind wie immer absolut nicht zu beziffern.

Wenn deine Eltern schon einen Hund hatten, dann sollten sie da alles schon wissen.

Ich würde sagen, du sprichst das ganze mit deinen Eltern durch - besonders wenn du eine Ausbildung machst, oder Studieren gehst, wird der Hund eh nur noch bei deinen Eltern sein - du hast ja dann keine Zeit mehr tagsüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du mit deinen Eltern auch abgesprochen, dass ein Hund ins Haus kommt? Und bist du auch bereit, dich mit dem Tier regelmässig zu beschäftigen, ihn auch bei Wind und Wetter auszuführen? In wenigen Jahren hast du vermutlich dein Abitur, studierst oder wirst eine Ausbildung beginnen. Auch dann hast du eine Verpflichtung gegenüber dem Hund und der wird in der Regel 10 Jahre und älter. Ich weiß wovon ich rede, denn alle Tiere, die in unserer Familie angeschafft wurden, konnten sich zum Schluss nur auf uns Eltern velassen!!!

http://www.polar-chat.de/hunde/topic/21890-was-kostet-ein-hund-pro-monat/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
verityfabi 01.11.2015, 20:06

ja klar ich habe bis vorkurzem regelmäßig den nachbars hund ausgeführt z. T. Im sommer auch bei kleinen kurzen gewittern.... Also das ist überhaupt kein Problem außerdem hatten wir früher auch einen hund und meine oma hat auch einen. Mit dem Umgang etc. Bin ich mir bewusst. Während meiner Ausbildung lebr der hund dann weiterhin bei meinen eltern ich werde mich natürlich auch dann weiter kümmern.

0

Hallo,

ich möchte mir auch einen Hund zulegen. Du kannst im Internet auf der Homepage deiner Stadtverwaltung nachlesen, wie viel du für einen Hund an Steuern zahlen musst. Bei mir in meiner Stadt wären es knapp 90€ im Jahr. Achtung: Für Listenhund (sogenannte "Kampfhunde") musst du deutlich mehr an Steuern bezahlen! Aber die beide oben von dir genannten Rassen gehören nicht zu den Listenhunden. Bei Versicherungen kann das stark schwanken, da es verschiedene Arten an Versicherungen gibt (Haftpflicht und Versicherungen für Tierarzt/Operationen/Medikamente). Es gibt verschiedene Arten an versicherungen, die nicht immer alle Beereiche abdecken. Einfach im Internet oder bei anderen Hundehaltern recherchieren! ;) Eine Kastration kann 200€ oder auch mehr kosten. Wichtig ist auch zu wissen, wenn du ihn dir als Welpen anschaffst: Hundesteuern werden erst nach den ersten 3 Monaten seiner geburt fällig! Dann musst du ihn anmelden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für 40 Euro im Monat kannst du keinen Golden Retriever gesund ernähren, geschweige denn einen Bernhardiner. Und wollen deine Eltern überhaupt so einen großen Hund? Das sind beides auch keine Wohnunghunde.

habt ihr genug Zeit spazieren zu gehen? so 2-3 Stunden am Tag sollten es doch sein. Ist immer jemand zu Hause?

Hundeführerschein: Kommt aufs bundesland an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
verityfabi 01.11.2015, 20:08

Ja das mit dem futter wird man dan. Ja halt merken. Meine eltern kennen sich aus wir hatten damals auch einen golden r. Ja sie sind auch einverstanden. Zeit haben wir genug wir wohnen auf dem land also auch sehr viel auslauf.

0

ich weiß, dass dies keinerlei antwort auf deine frage ist, aber besorg dir bitte ein tier aus einem tierheim, es gibt schon genug tiere, die auf jemanden warten der sich ihrer annimmt, am besten aus einem tierheim nicht aus deutschland, da täglich in ungarn, rumänien und in ländern rundherum hunderte tiere, obwohl sie nicht umbedingt krank sind, wegen überfüllung eingeschläfert werden

zu deinem thema

Erstaustattung (leine körbchen geschirr blabla bla...) 200-300 euro

Haftpflichtversicherung 3 bis 10 Euro

Hundesteuer kostet 1 mal im Jahr um die 40-100 Euro je nach Stadt/Ort

Impfkosten liegen bei ca 80 €. jährlich

hundefutter :  100-300 euro oder mehr

bei allergieen bis 600 euro mtl

hundeführerschein grob gerechnet 30 euro

aber es gibt noch mehr einzelheiten die nicht so günstig sind

und von tierärzten wollen wir mal garnicht sprechen

viel spaß mit deinem eventuellen neuem begleiter,

keule

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 16...! Wer kümmert sich tagsüber um das Tier? Es ist ein sehr grosses Tier???!! Wer bezahlt alles? Habt Ihr genügend Platz in der Wohnung für das Tier????


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
verityfabi 01.11.2015, 20:10

Ja wir haben ordentlich platzt ober und unter Geschoss. Wohnen auf dem land also auch viel auslauf draußen ich hab jeden tag zeit und meine eltern wollen auch ab und zu mal laufen habrn sie schon gesagt. Ich verdiene das zahle ich und meine eltern den Tierarzt. Wir hatten schin früher mal einen golden r. Also kennen die sich aucb aus und können mir ebenfalls helfen.

0

Ähm das wird alles sehr sehr teuer :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?