Was meint ihr würde passieren wenn ich meine nachbarin frage?

7 Antworten

Ganz einfach, wenn sie das nächste Mal fragt was Du eingekauft hast, dann lade sie zu Dir zum essen ein.

Meine Nachbarin kam zu mir unter einem Vorwand vor die Wohnungstür.

Nachbarn würden meinen ich wäre laut... 

Ich bat sie rein und wir redeten dann darüber und ich sagte ihr, das es nicht sein kann, dass ich der Störenfried bin, weil ich zu den angegeben Zeiten nicht da war.

Dann machte sie mir Komplimente wie:

So ein netter junger Mann, das konnte ich mir auch nicht vorstellen.

Na ja , da merkte ich das sie was von mir wollte und weil ich zu dem Zeitpunkt Single war, war das auch dann ok.

Du solltest sie halt zum Essen oder zum Kaffee einladen und dann kann man Gespräche auch so führen, das man herausbekommt, wie die andere Person über mich denkt.

Z.B. in dem man ihr sagt, das man sie nett oder sympathisch findet.

Oder das man Ihre fröhliche Art mag etc.

Lade sie doch mal auf einem Kaffee ein zu dir und quatscht einfach mal.

Ja, warum nicht? Die ist doch noch nicht tot  ;-)

Blondi Nachbarin und ihre Bewegungsmelder Eigenschaften?

Jedesmal wenn ich mich ihm Bett so bisschen rumbewege muss die Frau irgendwelche Handlungen zu den Geräuschen mit vollziehen. Sie bewegt sich und ihr Boden knarzt wegen fehlender Trittschalldämmung. Dann lehn ich mich zur Seite und die Frau bewegt sich zeitgenau wieder. Kann man davon ausgehen das in diesem Altbau nur schwierige Menschen wohnen auch naja weil es so hellhörig ist?

...zur Frage

Nachbarin schreibt Zettel mit Forderungen

Ich wohne seit einem halben Jahr hier und die Nachbarin, die ihr schon Jahrzehnte in dieser Mietswohnung lebt, schreibt mir des Öfteren Zettel.

Ich soll meine Wäsche nicht in den gemeinsam genutzten Wäschekeller hängen war der erste Zettel. Darauf angesprochen reagierte sie sehr zickig - ich habe mich aber um einen neutralen Ton bemüht.

Außerdem spricht sie mich auf den zettel immer so an:

Hallo Frau "Nachbarin"

Was sollen die Anführungszeichen!?

Jedenfalls habe ich ihr, nachdem ich heute wieder einen Zettel drin hatte, mal auf diesem Zettel geantwortet mit: 1. heiße ich xxx und nicht "Nachbarin" 2. wenn Sie etwas von mir wollen, klingeln Sie bei mir.

Meint ihr, dass das zum Erfolg führt und sie ihre Zettelchen einstellt? Was soll ich mit der Frau noch machen? Die denkt, ihr gehört das Haus, nur weil sie seit Jahrzehnten zur Miete wohne (sie ist Mitte 40).

...zur Frage

Nachbarschaftsstreit unerträglich

die Tochter der Nachbarin, 2,5 Jahre alt, stört mich beim Wäsche auf- und abhängen. Sie zieht die Wäsche aus meinem Wäschekorb und wirft es zu Boden. Wenn die die Mutter anspreche, meint sie nur, sie nimmt sie nicht weg, denn die Tochter sei ja nicht dreckig und versteht aber nicht, dass die Wäsche schmutzig wird, wenn sie auf den Boden geworfen wird. Sie nimmt die Kleine nicht weg und unternimmt auch nichts. Wenn ich der Kleinen meine Wäsche aus der Hand nehme, dann meint die Mutter, ich solle mich mal anschauen, wie ich mich anstelle. Was meint ihr, was ich dagegen tun sollte.

...zur Frage

Gleiche Miete für unterschiedliche Sicherungskästen rechtens?

Sehr geehrte GuteFrage-Community,

ich wohne zur Miete in einem Mehrfamilenhaus. Meine Nachbarn zahlen für die gleiche Wohnung (Quadratmeter nahezu identisch) genau so viel wie ich jedoch besitze ich noch einen alten Sicherungskasten mit teuren Schmelzsicherungen.

Daher die Gute Frage:

Habe ich ein Recht auf Nachbesserung bzw kann ich die Grundmiete kürzen, da mir durch diese Art Stromsicherung zusätzliche Kosten durch Neuanschaffung von Schmelzsicherungen entstehen? Zumal diese Technik nicht mehr den heutigen Standard erfüllen.

Danke für eure Antworten.

Oxevia

...zur Frage

komische und unbekannte nachbarn?

guten abend leute..

es geht darum das ich voll die komischen nachbarn habe und da ich in einer wohnung wohne mit mehreren nachbarn weiß ich nicht genau welche nachbarn das sind aber ich eine seltsame nachbarn oder nachbarin die wirklich total seltsam sind.

Die sind wirklich erst immer nur abends wach und zugleich machen die abends immer auch voll den krach, so alltägliche geräusche eben und wen es morgens wird bzw wen die sonne aufgeht sind plötzlich still wie noch was und gehen dan glaube ich auch schlafen.

die wohnen eins über mir aber ich weiß leider nicht wer diese personen sind und wen ich nachfrage wer da eins ober mir wohnt kriege ich nie eine antwort, weder von mein eltern noch von den anderen nachbarn.

die sind wirklich abends immer nur aktive und wach und morgens sind die plötzlich still und gehen dan wahrscheinlich immer schlafen, was total seltsam ist den welcher mensch geht es morgens schlafen und steht abends wieder auf? und das noch jeden tag? ich habe diese nachbarn auch nie zu gesicht bekommen oder sonst was?

die sitzen auch immer bis es hell wird in balkon (egal ob es kalt ist oder warm ist) und wen die sonne aufgeht langsam gehen die wieder rein und geben kein krach von sich.

das ist doch total seltsam? also normal ist es für mich gar nicht? was denkt ihr den darüber?

...zur Frage

Meine Nachbarin schüttelt Teppich über die Wäsche aus. Was kann ich tun?

Hallo ihr Lieben,

ich habe wieder einmal Probleme mit meinen tollen, überaus freundlichen und rücksichtsvollen Nachbarn (Ironie). Folgender Sachverhalt : Ich musste jetzt schon 3 mal wegen meiner Nachbarin die über mir wohnt, meine frisch gewaschene Wäsche ein 2. Mal waschen. Entweder springt ihr Katze auf meinen Wäscheständer auf dem Balkon und wirft ihn um oder sie putzt rücksichtslos ihren Balkon und ich bekomme das ganze Schmutzwasser auf meine Wäsche ab. Habe sie schon mehrmals darauf hingewiesen, dass sie doch bitte acht geben soll aber leider ohne Erfolg. Nun hat sie die Tage ihren dreckigen Teppich am Balkongeländer ausgeschüttelt und ich hatte meine Wäsche direkt darunter stehen. Wie asozial kann ein Mensch nur sein??? Ich traue mich schon gar nicht mehr meine Wäsche auf dem Balkon zu trocknen geschweige denn bei schönem Wetter iauf dem Balkon zu sitzen. Ständig kommt was von oben runter geflogen. Nun zu meiner Frage : Meine Wäsche war an diesem Tag als dieser Vorfall mit dem Teppich passiert ist, schon fast trocken. Also nicht mehr feucht. Ich habe dann die Wäsche ausgeschüttelt, zusammengelegt und in den Schrank getan ohne sie erneut zu waschen. Ich denke aus Schock oder aus Zeitdruck. Nun beschäftigt mich seit Tagen dieser Gedanke ob die Wäsche denn nicht schmutzig ist? Ich ekele mich total wenn ich daran denke, dass ich fremden Dreck an meiner Kleidung habe. Meint ihr dieser "Schmutz" konnte durch das Ausschütteln entfernt werden? Oh ich bin so sauer...diese dumme Kuh. Ich kann ja nicht ständig meine Wäsche doppelt waschen. Am Liebsten würde ich jetzt meinen gesamten Schrankinhalt waschen :-( Was ist man mit solchen Nachbarn geplagt für die Rücksichtnahme und Respekt ein Fremdwort ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?