Was meint ihr. Was hat den Urknall umgeben ist es nix oder doch etwas ...?

Bitte betrachten dann antworten . - (Wissen, Wissenschaft, Astronomie)

6 Antworten

Hallo xidia, 

das Bild, das Du da eingestellt hast, das vermittelt ein völlig falsches Bild von dem, was Physiker eigentlich mit dem Urknall meinen. 

Was Du da malst, das ist eine Galaxie mitten im leeren Raum. Also Materie, die an einem Punkt konzentriert ist... und außenrum ist der leere Raum schon da.

Aber das ist eigentlich das genaue Gegenteil von dem, was Physiker mit dem Urknall meinen. 

Im Moment des Urknalls ist der ganze Raum extrem dicht und heiß mit Strahlung erfüllt. Materie gibt es noch gar keine. Zu keinem Zeitpunkt ist das Universum also so gleichmäßig mit Energie erfüllt als beim Urknall. Nur ist eben der Raum, den unser heute beobachtbares Universum einnimmt beim Urknall winzig. - Und darum sind wie heute Teile des Universums, die bis heute unbeobachtbar sind und über die wir deshalb keine seriöse Aussage machen können. 

"Urknall" bedeutet lediglich, dass der Raum anfängt, sich in sich selbst auszudehnen, indem im vorhandenen Raum neuer Raum entsteht. Ein "Außen" macht ohne Raum weder Sinn, noch ist es für die Entstehung neuen Raumes im Universum nötig.

Grüße

wie willst du das jetzt vorstellen . Also wenn ich mir was ansehe ... sehe ich ein Ballon . ich sehe nix das es da ein raum erzeugt . und der Ballon muss ich ja auch in ein Raum befinden . ja der sichbare teil ist im Ballon also unser Universum . Und übrigens was hat es ausgelöst und woher kann der duck.

0
@xidia

Eine Ausblutung eines anderen vertrockneten Universums hat den Urknall ausgelöst und du wirst dir das nicht vorstellen können. Das übersteigt deine Vorstellungsgabe, wenn es denn eine Gabe ist

0

Nein den Urknall hat nichts umgeben, es gab keinen Überraum o.ä., der Raum ist erst mit dem Urknall entstanden, wie auch Zeit und Materie. Der dent sich seither quasi mit dem Urknall aus, daher gibt es auch keinen Mittelpunkt des Universum, der Mittelpunkt ist quasi überall.

Wenn das universum unendlich groß ist, war es das auch schon am anfang, ergo gab es noch nie ein "außerhalb" und wenn es nicht unendlich ist, muss es irgendwo diese grenze geben, wo die materie aufhört und das nichts beginnt. Aber sowas kann man nicht nachweisen, da um uns herum bis zum beobachtungshorizont alles recht gleichmäßig verteilt ist. Deshalb bleibt entweder die annahme eines unendlichen universums oder eine so ungeheure ausdehnung, dass unser beobachtungshorizont zu klein ist, um eine aussage über die form des universums zu treffen. 

Was möchtest Du wissen?