Was meint ihr warum helfen Menschen anderen Menschen, einfach nur so oder aus Egoismus um sich dann besser zu fühlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Klabautermann23,

der Mensch Hilft anderen Menschen auch aus Instinkt. Man hat bei einer Studie fest gestellt das der Helferinstinkt bereits bei 1 -1,5 Jahre alten Babys vorhanden ist und darauf reagieren wenn jemand Hilfe braucht.

Wenn wir erwachsen sind kommen natürlich noch andere Faktoren hinzu. Gesellschaftszwang, man verspricht sich Vorteile, Nächstenliebe, Ego und vieles mehr. Welche der Eigenschaften die Dominierende ist, hängt vom Menschen und der jeweiligen Situation ab. Denke mal an die Momente als du anderen geholfen hast, warum hast du das gemacht?

Gruß Plüsch Tiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Klabautermann23 24.06.2016, 09:16

Ja mag sein aber der Helferinstinkt ist dann wohl ein Trieb des Menschen wenn man es so nennen will, den er dann befriedigen möchte verstehst du ? Deswegen letztendlich auch wieder nur für sich ^^ :D Ganz schöne Penner sind wir :) :D

0
PlueschTiger 24.06.2016, 09:27
@Klabautermann23

Auch wenn du in gewisser weise recht hast ist es nicht so einfach. Bedenke das dieser Instinkt uralt ist und nebenbei ist helfen ja nicht nur für dich von Vorteil, sondern auch für den dem man hilft. Okay außer du machst mehr schaden als nutzen. Ich denke mal das helfen hat auch eine gewisse gesellschaftliche Funktion, es vertieft auch die Bindungen zwischen Menschen und schafft vertrauen. Dieses vertrauen senkt in den Stresspegel und hat wohl noch andere positive Aspekte.

Ich denke es ist fast Banane was du für eine Eigenschaft oder Sache nimmst, alles ist in gewisser weise egoistisch, selbst liebe. Doch alle diese dinge haben auch einen nutzen und immer wieder auch für mehr als einem selbst. Wir sind halt auch nur Menschen, auch wenn wir Intelligenter sind als wohl alles andere auf der Erde. Die Gesetze nach denen wir und Richten und nach denen wir immer wieder handeln sind Milliarden Jahre alt und selbst für uns Menschen nicht ohne weiteres auszuhebeln.

0

Das stimmt zwar das es viele aus Egoismus tuen ABER ich denke dazu gehören noch die Folgen die man trägt wenn man anderen Menschen nicht hilft. Und zwar Schuldgefühle und Bedauern. Wenn man vor der Entscheidung stünde sich für eins zu entscheiden nimmt man doch eindeutig die erste Wahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reiner Egoismus, ist doch klar. Aus reinem Egoismus halte ich z.B. an, wenn am Straßenrand ein Auto mit einer Panne steht und fahre, da ich kein Handy dabeihabe, mit dem Autobesitzer und seiner alten, dementen Mutter zu mir nach Hause, damit wir von dort ein  Taxi rufen können, damit die alte Frau wieder zu einer vernünftigen Zeit im Heim ist.

Aus reinem Egoismus flicke ich auch immer und immer wieder meine Zäune, die das Pferd, das eine Freundin bei mir kostenlos untergestellt hat, kaputtmacht.

Aus reinem Egoismus gebe ich kostenfreien Deutschunterricht für Flüchtlinge.

Mein Egoismus ist schier grenzenlos, merke ich gerade.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?