Was meint ihr sind die Vor- und Nachteile eines Arztes?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also das wichtigste sollte halt sein, dass es dir tatsächlich Spaß macht.

und ansonsten die Argumente pro: -> gute Bezahlung (hängt natürlich auch von der Stelllung ab; aber verhungern tust du eigentlich nirgends :D) -> der Beruf läuft nicht Gefahr "aus der Mode" zu kommen, denn Ärzte braucht man immmer -> abwechslungsreich und verantwortungsvoll

contra -> recht lange Arbeitszeiten -> lange Ausbildungsdauer (5-6 Jahre Studium+danach Fachartweiterbildung) -> kann sein, dass du da schon schlimme Dinge sieht und Sachen verkraftne lerneen musst, die in einem anderen Beruf nicht der Fall wäre

Wenn man in der heutigen Zeit Arzt werden will, muss man schon viel Idealismus mitbringen. Ich habe letztens gerade einen Bericht gesehen, wo dargestellt wurde, dass auch bei Ärzten zum großen Teil Bürokratismus und Proifitdenken das Handeln beherrschen. Die Ärzte wollen das nicht, werden aber von den Krankenkassen dazu gezwungen. Das ist die negative Seite des Berufes.

Die positive, dass man vielen Menschen helfen kann.

Wenn Du jedoch im Vorfeld schon vor- und Nachteile abwägst, ist dieser Beruf wohl eher nicht für Dich geeignet.

der klarste und beste vorteil ist tatsächlich die tatsache, aktiv daran beteiligt zu sein, anderen menschen helfen zu können.

das gilt aber zusätzlich auch als nachteil. denn im schlimmsten fall musst du emotional sowie von deiner psyche her sehr stabil sein da du manchen menschen sicherlich auch nachrichten überbringen musst, die entweder ein leben beenden oder ein leben erschweren werden.

es hat alles gewisse vor- aber in diesem fall auch entsprechend gleichzeitig seine nachteile.

Was möchtest Du wissen?