Was meint ihr, lohnt sich BF4?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Battlefield 4 nähert sich tatsächlich eher Battlefield 2 an und hat aus vielen (nicht allen) Fehlern von Battlefield 3 gelernt.

Generell kann man sagen dass die Beta ein eher schlechtes Bild des fertigen Produktes (naja so fertig wie es mit den noch vorhandenen Bugs sein kann) gezeichnet hat. Die Klassen wurden sinnvoll angepasst und können dank individuellerer Ausrüstungskombination und zahlreicher neuer Gegenstände jetzt deutlich flexibler eingesetzt werden.

Das Waffenarsenal ist nochmal eine ganze Ecke gewachsen und einige auch die Waffenkategorien verteilen sich zwischen den Klassen nun ein wenig anders.

Der Fuhrpark wurde mit den Booten auf drei Maps sinnvoll erweitert. Generell sind die meisten Fahrzeuge einen Tick zugänglicher was die Steuerung betrifft. Einzig Jets tun sich zuweilen etwas schwer, da der Luftraum rund um die Karten nicht mehr so großzügig ausfällt. Man muss weitaus häufiger wenden und kann nicht mehr aus großer Ferne anfliegen um spielend einfach aufzuschalten. Auch kann ein Fahrzeug nun ohne Pionier überleben, da ein kritischer Treffer nicht mehr das Aus bedeutet, sollte gerade kein Werkzeug in Reichweite sein.

Die Karten sind unterm Strich ziemlich gut gelungen. An vielen Stellen geht es mehrere Stockwerke in die Vertikale. Mögen die Karten auch ein wenig kleiner sein, so verlagern sich die Gefechte nun stärker auf unterschiedliche Höhenstufen, zumal nahezu jede Karte mit mindestens einem, oft bis zu vier Luftfahrzeugen pro Seite aufwartet. Da der Zerstörungsgrad wieder deutlich zugelegt hat (etwa mit Bad Company 2 zu vergleichen) wandeln sich die Karten auch unabhängig der Levolution-Elemente im Laufe des Gefechts spürbar. Sofern du Close Quarters aus dem Vorgänger gespielt hast, kannst du dir leicht vorstellen, wie sich das verändernde Terrain auf neue Schießscharten oder plötzlich ausbleibende Deckung hin spielerisch auswirkt.

Der Umfang des Hauptspiels ist gegenüber dem Vorgänger massiv gewachsen. Nach ersten Patches und Treiber-Updates läuft Battlefield 4 darüber hinaus bei besserer Optik flüssiger als es Battlefield 3 bis heute tut. Die Spielmechanik hat etwas an Tempo gewonnen (gut, das muss nicht jedem Gefallen) und die Karten bieten fast immer für jede Klasse und Vorliebe ausreichend Gelegenheiten. Ich hoffe allerdings, dass mit den DLCs nicht nur dynamische, sondern auch wieder etwas größere Areale vor kommen. Zwar kommt es bei mir noch mindestens einmal pro Abend vor, dass das Spiel mitten in der Partie abstürzt, aber wenn sich die Fehlerkorrekturen weiter so zügig bewegen, sollte Battlefield 4 Ende des Jahres endlich annähernd problemlos laufen. Das hat bei Battlefield 3 und 2 damals leider erheblich länger gedauert und war von massiveren Problemen befangen.

Qdance97 24.11.2013, 00:25

Ich danke dir für deine ausführliche Antwort! Ich werde mir das Spiel sicherlich kaufen.

0

also cih finde es lohnt sich echt und wenn du die beta gut fandest, dann wirst du das spiel auf jeden fall mögen

Qdance97 23.11.2013, 20:52

Ok, mein Kumpel aus den Clan sagt, es ähnelt eher BF2 stimmt das?

0
XxXammaXxX 23.11.2013, 21:22
@Qdance97

Durch den Kommandermodus und evt. durch ein paar waffen ja, aber generel grafisch und vom gameplay her ist das shcon was ganz anderes

0

Was möchtest Du wissen?