Was meint ihr, ist das überzeugend genug.. wurde leider nicht in die 12. Klasse versetzt und brauche unbedingt bis August 2016 einen Ausbildungsplatz! Hilfe.?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten


über Ausbildungsstellen.de bin ich auf ihre Stellenanzeige aufmerksam geworden und bewerbe mich hiermit um eine Ausbildung als
Medizinische Fachangestellte in ihrem Unternehmen. (Bitte den Absatz löschen. Das ist nur eine leere Bewerbungsfloskel, die dem Leser eins zeigt: Jetzt folgt ein langweiliger Standard-Text! Wo du die Stelle gefunden hast, kommt in den Betreff, und dass du dich bewirbst, braucht du nicht zu schreiben, das sehen die auch selbst.)

Die Arbeit im medizinischen Bereich interessiert mich sehr. (Das ist so ohne Zusammenhang sehr schlecht, denn dass dich der Bereich interessiert, werden sie sich auch denken können.) Der Kontakt mit Menschen ist mir sehr wichtig und ich möchte mit meiner Arbeit Menschen helfen. (Viel zu allgemein! Man hat in JEDEM Job irgendwie Kontakt zu Menschen und wenn du ihnen helfen willst... Wieso machst du dann nichts soziales? Mir ist der Grund zu schwach) Ich bin flexibel, belastbar und von meinem Wesen ein sehr kreativer und fantasievoller sowie aufgeschlossener und
kontaktfreudiger Mensch. (Das kannst so auch nicht stehen lassen. Stärken (wobei sowas wie Flexibilität und Belastberkeit keine Stärken sind, sondern Selbstverständlichkeiten, die man nicht erwähnen muss!) sollte man niemals nur aufzählen, sondern immer anhand eines Beispiels belegen. Also: Such dir 2-3 GUTE raus und führ die weiter aus.) In meinen vielmal 5- wöchigen (?!) Praktika (ohne s! Praktika ist schon die Mehrzahl) habe ich festgestellt, dass sich meine Eigenschaften wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Hilfsbereitschaft, Ordnungssinn positiv auf die Zusammenarbeit mit den Kunden und Mitarbeiterinnen ausgewirkt haben. (Auch der Satz ist zu schwach. Das sind wieder solche Selbstverständlichkeiten, und es ist nicht gut, gleich 4 davon mit einem Beispiel zu beweisen.)


Im Sommer 2015 habe ich meine Mittlere Reife erworben und war 1 (Zahlen bis 12 bitte ausschreiben) Jahr lang auf der höheren Handelsschule in Eppendorf. (Das passt grammatikalisch nicht so ganz. So wie du das schreibst, bedeutet das, dass du im Sommer 2015 1 Jahr auf der Schule warst... Was ja nicht geht ;)) Jedoch werde ich nicht in die Oberstufe versetzt. (Löschen! Auch wenns die Wahrheit ist. man sollte niemals etwas negativ formulieren. Und sowas wie "werde nicht ... versetzt" ist negativ.) Durch Ausübung des Berufs der Medizinischen Fachangestellten in ihrer Praxis könnte (Konjunktiv ist verboten) ich meinen Wunsch im medizinischen Bereich erfüllen. (Leider auch sehr nichtssagend und ohne Zusammenhang hin geklatscht. Vor allem weil du davor von der HANDELSschule sprichst, was ja 0,0 mit Medizin zu tun hat)


Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.




Wie du siehst... Hab ich jede Menge zu meckern.

Mir hat das Anschreiben einfach viel zu wenig Inhalt. (S. Kommentare)

Was hingegen komplett fehlt, ist, WIESO du dich genau für den medizinischen Bereich interessierst ("Kontakt zu Menschen" reicht nicht als Grund!) und wieso bei diesem Arbeitgeber.

Dann noch deine "Stärken" besser ausformulieren und das reicht schon. Alles weitere (das mit der bisherigen Schule und den Anfangs-Absatz) kannst komplett weg lassen.


Also an deiner Stelle würde ich nochmal von vorne anfangen :)  Wenn du Fragen hast, meld dich :)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melikeeee
18.07.2016, 13:17

Hm.. Was anderes fällt mir nicht ein, wie ich sehe ist ja alles falsch.. Kannst du für mich schreiben, ich weiß das klingt irgendwie als wär ich zu faul, aber das ist alles was ich schreiben kann.

0

Hi,

es gibt Verbesserungspotential. Hier einige Kritikpunkte:

über Ausbildungsstellen.de bin ich auf ihre Stellenanzeige
aufmerksam geworden und bewerbe mich hiermit um eine Ausbildung als
Medizinische Fachangestellte in ihrem Unternehmen.

Der Einstieg ist nicht gut. Das ist zu sehr 0815. Es interessiert nicht wirklich wo du die Stelle gefunden hast und für was du dich bewirbst gehört in die Überschrift. Der erste Satz muss wirklich Interesse wecken weiter zu lesen. Er ist mit der wichtigste Teil der Bewerbung.

Die Arbeit im medizinischen Bereich interessiert mich sehr.

Zu unkonkret. Interessant wird es, wenn du dem Leser mitteilst was genau dich an dem Beruf interessiert.

Der Kontakt mit Menschen ist mir sehr wichtig und ich möchte mit meiner
Arbeit Menschen helfen.

Das ist schon besser. Führe es noch etwas aus. Dann kannst du auf so leere Aussagen wie im Satz zuvor verzichten.

Ich bin flexibel, belastbar und von meinem Wesen ein sehr kreativer und fantasievoller sowie aufgeschlossener und kontaktfreudiger Mensch.

Eigenschaften niemals nur aufzählen, sondern immer auch belegen bzw. mit dem Beruf in Bezug setzen. Bei kreativ und fantasievoll ist mir z.B. nicht klar warum dies für diesen Beruf wichtig sein sollte. Entweder du überzeugst den Leser davon, dass es tatsächlich wichtig ist und dich positiv vom Rest der Bewerber abhebt, oder du überlegst die einschlägigere Eigenschaften für dieses Schreiben.

In meinen vielmal 5- wöchigen Praktikas habe ich festgestellt, dass sich meine Eigenschaften wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Hilfsbereitschaft, Ordnungssin positiv auf die Zusammenarbeit mit den Kunden und Mitarbeiterinnen ausgewirkt haben.

vielmal 5-wöchige Praktika? Das ist ungeschickt formuliert. Mir ist nicht sofort klar was genau das sein soll. Der Plural von Praktikum ist Praktika! Lass Pünktlichkeit weg. Das ist soo selbstverständlich, dass es nicht erwähnt werden muss. Ordnungssinn

Im Sommer 2015 habe ich meine Mittlere Reife erworben und war 1 Jahr
lang auf der höheren Handelsschule in Eppendorf. Jedoch werde ich nicht
in die Oberstufe versetzt. 

Komplett raus lassen! Das kann man im Lebenslauf nachlesen. Und du solltest den Leser wirklich nicht mit der Nase auf deine Nichtversetzung stoßen. Nutze den Platz lieber im inhaltlich wirklich zu überzeugen.

Durch Ausübung des Berufs der Medizinischen Fachangestellten in ihrer Praxis könnte ich meinen Wunsch im medizinischen Bereich erfüllen.

Kann weg, wenn du den Einstieg umgestaltest. Steige am besten damit ein warum du unbedingt im medizinischen Bereich arbeite willst. Wenn eines deiner Praktika in diesem Bereich war, dann nenne dies auch konkret.

Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.

Über

Ihre

Einladung zum Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.

Umso persönlicher, umso besser.

Viel Erfolg!

Lg Susan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melikeeee
18.07.2016, 12:54

Ach Gott, wenn ich das alles mache, (was du geschrieben hast), habe ich ja gar nichts mehr stehen! Hahahah!!

0

Viele Dinge sind schon genannt worden. Ich würde unbedingt auf Rechtschreibfehler schauen. Mir sprang eben "Ordnungssin" ins Auge... das ist nen klarer Tipfehler, du meinst natürlich Ordnungssinn.

Formulierungssache: "Menschen", "Menschen", "Mensch" innerhalb von 3 Zeilen.

Durch Ausübung des Berufs der Medizinischen Fachangestellten in ihrer
Praxis könnte ich meinen Wunsch im medizinischen Bereich erfüllen.

Auf keinen Fall. "Ihrer" unbedingt groß. Und warum könntest du deinen Wunsch erfüllen? Bettel nicht rum. Der Satz ist wirklich bisschen schräg. Eher sowas wie: Ich sehe meine Zukunft als Medizinische Fachangestellte und will meine Ausbildung in dem Bereich absolvieren. (Also sowas in der Art).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Schluss ist etwas holprig. Ich würde nicht so explizit sagen, dass du nicht versetzt wirst. Lass es stattdessen so aussehen, als wolltest du garnicht in die Oberstufe. So in etwa, dass du die höhere Handelsschule ein Jahr besucht hast, um mehr Erfahrungen in (einem Thema, das zur Berufswahl passt) zu sammeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melikeeee
18.07.2016, 12:20

Und wie kann ich das formulieren ohne dass es schlecht wird?

0

Ich würde das Wort "phantasievoll" streichen. "Kreativ" kann man stehen lassen, weil das auch die Fähigkeit eines schnellen Denkens und Umdenkens beschreibt.

"In meinen vielmal 5- wöchigen Praktikas..."
Der Plural von Praktikum ist Praktika, also das "s" bitte weglassen. :)

"vielmal" klingt auch nicht so optimal.....vielleicht eher sowas wie: "In mehreren 5-wöchigen Praktika.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melikeeee
18.07.2016, 12:52

Das sollte viermal heißen hahaha! Aber danke!!

0

Hallo,

grundsätzlich klingt das schon gut.

Aber ich gehe davon aus, dass du dich bei einem Arzt bewirbst und deshalb würde ich das Wort Unternehmen mit Praxis ersetzen.

Dann solltest du noch mal überlegen, ob kreativer und fantasievoller Mensch wirklich in so einen ernsthaften Beruf passt. Das passt eher in einen künstlerischen Beruf.

Ich würde nicht schreiben, dass du nicht versetzt wurdest, sondern lieber, dass du deine berufliche Zukunft im medizinischen Bereich siehst und deshalb den Weg auf der Handelsschule mit dem Beginn einer Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten abschließen möchtest und so deine berufliche Zukunft sichern möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melikeeee
18.07.2016, 12:27

Danke, hast mir echt geholfen!!

1

Hallo. 

Das Bewerbungsschreiben ist gut. Vielleicht würde ich den letzten Teil komplett weglassen, da du genauso wie der Betrieb nicht rechtfertigen musst, das du dich aus einem bestimmten Grund erst jetzt bewirbst.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Jedoch werde ich nicht in die Oberstufe versetzt." das gehört da keinesfalls rein!!

"Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr."
schreib lieber "würde ich mich sehr freuen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte überarbeiten und auf Rechtschreibung achten. Das Anschreiben ist auch kein Lebenslauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Satz Jedoch wurde ich nicht versetzt würd ich auf Alle Fälle rausmachen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melikeeee
18.07.2016, 12:18

Hab ich! Danke!

0

Kleine Anmerkung, Rechtschreibfehler. Im 2. Absatz in der vorletzten Zeile ist "Ordnungssinn" falsch geschrieben, dort fehlt ein "n" ;) 

Ansonsten unterstütze ich die Antwort von MissChaos1990.

MfG

WuuKii 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melikeeee
18.07.2016, 12:34

Ach Gott !! Danke! Das stimmt!!!

0

Was möchtest Du wissen?