Was meinen Sie mit dem unten genannten Satz?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Kombination dieser Sätze ist unsinnig - bei einer normalen Einzugsermächtigung ist kein Auftrag an die Bank erforderlich.

Eine Einzugsermächtigung muss erteilt werden, wenn der Anbieter seine Forderungen per Lastschrift einziehen will. Es ist verständlich, dass Maxdome das haben will, damit sie nach Ablauf des Testabos ohne Kündigung Geld einziehen können, ohne dann noch der Einzugsermächtigung hinterherrennen zu müssen.

Wenn Du das Testabo rechtzeitig kündigst, bevor der kostenpflichtige Teil beginnt, dürfen sie damit kein Geld von Dir einziehen - sollte das trotzdem passieren, kannst Du der Lastschrift widersprechen und Dir das Geld wieder von Deiner Bank gutschreiben lassen.

Das ist ein unseriöses Geschäftsgebaren, eine Zustimmung zum Bankeinzug zu verlangen bevor ein ordentliches Abo abgeschlossen ist.

Hier ist es anzuraten ganz genau die AGB und alles weitere Kleingedruckte zu lesen, denn du kannst sehr schnell ein mehrjähriges Abo am Bein haben.

Bei mir landen solche Angebote sofort im Papierkorb.

Das ist ein unseriöses Geschäftsgebaren, eine Zustimmung zum Bankeinzug zu verlangen bevor ein ordentliches Abo abgeschlossen ist.

Was genau soll daran unseriös sein, wenn ein Unternehmen ein Lastschriftsmandat für die Zahlung haben möchte? Manche Unternehmen rennen eben nicht gerne ihrem Geld hinterher, zudem besteht kaum ein Risiko für den Zahlungspflichtigen, da Abbuchungen innerhalb von 8 Wochen widerrufen werden können. 

0

Hallo,

das ist die Einzugsermächtigung. Wahrscheinlich für den Fall, dass aus dem Testzugang ein normaler wird.

Schöne Grüße

Kann mir einer erklären was genau damit gemeint ist?

Indem Sie dem SEPA-Lastschriftmandat zustimmen, autorisieren Sie PayPal, Zahlungen von Ihrem Bankkonto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weisen Sie Ihr Kreditinstitut an, die von PayPal gezogenen Lastschriften einzulösen. Sie können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrags verlangen.

...zur Frage

Bei Amazon habe ich zum ersten mal mit dem Visa Karte 50 Euro Guthaben drauf geladen,aber dann steht beim meinem E-Mail das ich meine Visa Daten eingeben sol?

...zur Frage

Ich habe Mist gebaut mit Fake Daten!?

Hey Leute.

Ich habe echt viel Mist gebaut, das muss ich schon zugeben.

Also, ich habe mich bei Maxdome mit Fake Daten angemeldet (Ich weiß, das darf man nicht), und wenn man den gratis Monat haben will, muss man ja eine Zahlungsoption bliblablub auswählen, und somit die Daten eingeben. Und dafür gibt es eine Seite, die ich dummerweise benutzt habe, damit Maxdome diese Daten akzeptiert.

Achtung, jetzt kommt es noch blöder: Ich habe vergessen zu kündigen und habe sogar noch im Maxdome Shop Sachen gekauft, obwohl garkein Geld auf dem Konto ist.

Und zur Info: Ich bin erst 13.

Und ich bekam schon viele E-Mails von denen und bei der E-Mail die heute kam, stand dies drinne:

Sehr geehrte xxxxxx

leider können wir Sie auf dem postalischen Weg nicht erreichen.

Wir, die infoscore Forderungsmanagement GmbH, sind von der Firma maxdome GmbH mit der Beitreibung einer offenen Forderung beauftragt worden.

Um die vorliegende Rechtsangelegenheit schnellstmöglich klären zu können, bitten wir Sie, sich dringend unter den unten angegebenen Kontaktdaten mit uns in Verbindung zu setzen.

Bitte teilen Sie uns innerhalb der nächsten drei Tage Ihre aktuelle Anschrift mit, da wir sonst leider gezwungen sind eine Adressermittlung durchzuführen, wodurch für Sie weitere Kosten entstehen würden.

Ihr Aktenzeichen: 244000374609

Mit freundlichen Grüßen

Ich habe 1. richtig viel Schiss das meinen Eltern zu erzählen und 2. ist mir bewusst wie blöd ich nur sein kann.

In einer der letzten E-Mails war der Betrag jedoch nur 15 Euro.

Werden die jetzt nur wegen 15 Euro meine IP Verfolgen und können somit einen Brief an mein Postfach schreiben?

Wie gesagt, habe ich echt Schiss.

Was soll ich nun machen?

...zur Frage

Ebay monatliche Gebühren?

Hallo,

 

ich habe da eine Frage zu den Verkausbedingungen von Ebay.

Also wenn ich einmal etwas verkaufen möchte, steht da immer zum Schluss folgendes:

 

"Hiermit ermächtige ich die eBay Europe S.à r.l., den Rechnungsbetrag bei Fälligkeit monatlich zu Lasten meines Kontos mittels Lastschrift einzuziehen. "

 

Was soll das heißen monatlich? Ich dachte die kriegen einmal eine Verkaufsprovision und die Angebotsgebühr. Deswegen traue ich mich nicht, dort etwas zu verkaufen, weil ich Angst habe, dass die mir monatlich etwas vom Konto abziehen. Ja, ich weiß, die Frage klingt etwas blöd, aber ich will sicher gehen.

 

Danke

...zur Frage

Zieht FitX 5 Tage vor Monats Ende das Geld schon ab?

Einzugsermächtigung: Ich ermächtige FitX bis auf Widerruf den Mitgliedsbeitrag monatlich von meinem Konto

einzuziehen. Aufgrund der Bestimmungen im SEPA Lastschriftverfahren werden die Beiträge mindestens 5 Werktage

vor dem nächsten Monatsersten mit Fälligkeit zum nächsten Monatsersten berechnet. Je nach Kreditinstitut werden

die Beiträge als Vormerkposten im Kontoauszug angezeigt. Die monatlichen Termine der Abbuchung der

Mitgliedsbeiträge sind mir bekannt und ich verzichte auf die schriftliche Anzeige (Pre-Notification) der Abbuchung

durch die FitX Deutschland GmbH.

...zur Frage

Email Erinnerung von Infoscore ohne Frist?

Hallo liebe Com, Ich habe Abends! (8 Uhr) eine Email von der Infoscore Forderungsmanagement GmbH bekommen. Es geht darum, das PayPal eine Forderung gegen mich stelle, (ja mein PayPal Konto weist derzeit ein Minus auf, welches ich jedoch heute per Überweisung beglichen hatte). Nun zur eigentlichen Frage, Infoscore fordert mich nun auf einen unglaublichen Betrag in Höhe von 60€ an ihre Bank zu zahlen, es ist nirgends die Rede von einer Frist, bis wann gezahlt werden muss, und dennoch steht nach dem Betrag der Satz ''Nach fruchtlosem Ablauf der o. g. Frist können wir dieses Angebot nicht mehr aufrecht erhalten. Dann wird sich unsere Inkassovergütung auf EUR 70,20 erhöhen''. Oben wurde nirgends eine Frist genannt. Sind solche Schreiben überhaupt per Email rechtskräftig, ist die Gebühr überhaupt annehmbar und zu guter letzt, wäre die Forderung nicht eigentlich nichtig, sobald mein PayPal Konto wieder einen Plusstand aufweist? Ps: ich habe nie! ein einziges Schreiben der Infoscore per Post bekommen. Und keine Email davor. Jedoch so der Einleitungssatz: ''wir hatten Ihnen bereits in unserem letzten Schreiben mitgeteilt, dass unsere Auftraggeberin, die PayPal (Europe) SARL & Cie S.C.A., eine Forderung gegen Sie geltend macht.'' Hilfe! In einigen Foren lese ich das es nichtig sei, in anderen warnte man vor Betrug und andere haben einfach gezahlt. Bitte dringend um eine Antwort die mir weiter hilft. Denn wenn es reicht, das PayPal wieder gedeckt ist, würde ich anderweitige Kosten liebend gerne vermeiden. MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?