Was mein das Christentum damit, dass der Körper ein Tempel des heiligen Geistes sei

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Ein Tempel ist das Haus Gottes. Das heißt, dass Gott quasi im Tempel wohnen kann. Das Bewusstsein ist der Geist eines Wesens. Das bedeutet, dass der Körper praktisch der Tempel des Bewusstseins seines eigenen Selbst ist. Da der Heilige Geist in der Gottheit eine beratende Funktion hat und daher jeden inspirieren kann, der sich dafür zugänglich macht und hält, kann der Heilige Geist jeden entsprechend inspirierend beeinflussen - indem der Heilige Geist also jemanden inspiriert, wirkt er auf das betreffende Wesen ein, ist also in diesem Moment eins mit dem Bewusstsein des betreffenden Wesens oder zumindest in dem betreffenden Wesen, wenn man so will. In dieser Hinsicht würde ich schon meinen, auch wenn es mir etwas weit hergeholt erscheint, dass der Körper zumindest während solcher Inspiration ein Tempel des Heiligen Geistes ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht kennst du ja die Firmung bei den katholischen Christen. Diese hat man als Jugendlicher wenn man so um die 16 ist. Dabei empfängt man den heiligen Geist. Diese Aussage heißt demnach, dass dein Körper der Ort ist in welchem der heilige Geist in dir drinnen wohnt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage ist schon ein wenig länger her, vielleicht hast du auch schon eine befriedigende Antwort bekommen. Ich nehme mal an, dass Du ein gläubiger, bibellesender Christ bist. Ich bins jedenfalls. Für mich hat dieser Satz ein Gewicht in meinem Glaubensleben und ich verstehe ihn so, dass wir auf unseren Körper und Geist achten sollen. Ich prüfe, was ich in meinem Geist lasse, also was ich mir anschaue und lese und welche Art Musik ich höre. Ich informiere mich über einen gesunden Lebensstil und pflege ihn nach meiner Erkenntnis. Das heißt ich tue alles, um meinen Körper gesund und fit zu halten, ohne eine Religion daraus zu machen. Ich bewege mich draußen regelmäßig, sorge für eine gesunde Ernährung, trinke ausreichend Wasser, halte Ruhezeiten ein und nehme nichts zu mir, was süchtig und unfrei macht. Ich halte mich nicht besser als andere, die sich keine Gedanken darüber machen, ich möchte einfach Gott ehren, da er der Eigentümer meines Körpers, Geistes und Lebens ist und ich ihm dienen möchte, so lange wie möglich und soweit es für mich möglich ist. Liebe Grüsse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Wisst ihr nicht, dass ihr Gottes Tempel seid, und der Geist Gottes in euch wohnt? Gott wird jeden verderben, der den Tempel Gottes verdirbt, denn Gottes Tempel ist heilig - und der seid ihr!" 1. Korinther 3:16,17 Das sagt der Apostel Paulus und weißt dadurch darauf hin, dass jeder wiedergeborene und getaufte Christ bei seiner Bekehrung zu Jesus den Heiligen Geist empfängt. Wer den Heiligen Geist in sich trägt muss heilig leben. Das ist natürlich nicht einfach, aber eben jener Geist Gottes, durch den Gott und Christus in ihm wohnen, (Johannes 14:23), wird einem helfen heilig, das heißt nach den Geboten Gottes zu leben. Dazu brauche ich kein Einsichtenbuch und auch keine Literatur der WTG, sondern nur die Heilige Schrift und ein gutes Verhältnis zu unserem Herrn Jesus Christus. Gruß Mopsmolli

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du ... es unsere Aufgabe sei gut auf unseren Körper zu Achten... na dann übertrage das mal auf Häuser,

in baufälligen Schrottbuden zieht keiner freiwillig ein, mit einem unansehlichen Körper... schon ohne Taille, verschlampt zieht man meist nur seines gleichen an, aber in einem gepflegtem Haus mit den entsprechenden Personen drin, ist man für die Umgebung oftmals ein Gewinn, ebenso kann Dein Körper Dir ein ansprechender Tempel sein, der läd' zum verweilen ein :))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist damit gemeint das ein Tempel ja meist ein Ort ist an dem man sich wohl fühlt. Da die Seele im Körper ´wohnt´ soll sie sich da auch wohl fühlen. Also soll man gut auf seinen Körper achten um sich darin wohlzufühlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieder so eine Heuchelei des Christentums. Der Körper ist Teil deines Seins. Lebe ihn und geniesse ihn. Wenn man Bewußt und meditativ lebt, brauchst du dich nicht sorgenvoll um deinen Körper kümmern. Dein sein, wird durch dich, sich um deinen Körper kümmern. Ja er ist ein Tempel. Er ist Teil deiner Gottesnatur. Das Christentum ist aber gegen den Körper! Denn er kann ekstatisch sein! Lustvoll sein! Das Christentum unterdrückt und verdrängt die Natur, die sich durch den Körper zeigen will. Über den Körper kann sich deine Wahrheit zeigen. Die Kirche ist nur daran interessiert, wie es dich geistig ausbeuten kann, wie es dich gefügig und gläubig machen kann. Deine innere natur soll vergessen werden.... Und seit tausenden Jahren hat diese Konditionierung viel Früchte gebildet. schaue dir die meisten Menschen an! sellisch-geistig kranke Wesen, die in ihrem toten Dasein, im äusseren nach Heil suchen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Prodenez 29.03.2014, 20:46

nur eine kleine frage: du schreibst vom christentum, und von der kirche. ich vermute, du meinst die katholische kirche, oder? wie kommst du darauf, dass die christen gegen den körper sind? ekstatisch und lustvoll, das sind die typischen lockmittel der yogigurus, um "kleine", nach sich selbst suchende frauen rum zu bekommen...könnte ich dann behaupten ;) beides ist quatsch, und die "innere natur" ist nunmal die liebe. was streitet ihr euch, ihr meint beide das selbe, drückt es nur anders aus. es mag menschen geben, die gott in sich nicht erkennen und oberflächlich im äusseren und inneren sind, aber uns steht es nicht zu über sie zu urteilen! koaha e

1
Moonchild23 29.03.2014, 22:11
@Prodenez

ja, sicherlich gibt es reichlich Gurus und Scharlatane, die Suchende mit allerlei Tricks, Überzeugungen, Glaubensmuster u.s.w. gewinnen wollen. nichts anderes tut das Christentum. Ob Katholisch oder evangelisch. Hier regiert die geistige Gehirnwäsche und unterscheidet sich hiermit in keinster Weise von anderen Gehirnwäschern, Hypnotisieren. In der Politik, im Elternhaus, in der Wirtschaft..... überall will man dich gefügig machen. Leb mechanisch, konventionell und angepasst. DER ROBOTERPRIMAT. Was den Körper angeht: pervertierter Sex ist eine Reaktion der Unterdrückung des Sex, des Körpers der Kirche. Die Kirche hat erst die Prostitution ermöglicht. Was beim einzelnen die innere Natur ist und wie sie sich zeigt, ist individuell. Das muß man selbst erforschen!! Und was ist Gott? Nur eine Fiktion. Eine Ausgeburt des Verstandes. Wenn du ganz bist, erfährst du göttlichkeit, religiösität. Und das ist was völlig anderes als Gott!. Der Körper kann dir unglaubliche Freude und Ekstase schenken. Warum unterdrücken und verdrängen. Dann erst gibt es das Extrem. Lebe ganz natürlich deine innere Natur. Hast du das schon mal getan? Liebe Grüße

0
Prodenez 30.03.2014, 13:27
@Moonchild23

ich lebe nach diesem "prinzip", dass man, nach der genaueren betrachtung, als "göttlicher gedanke" bezeichnen kann. zu diesem gehört ebenso, andere zu akzeptieren, wie sie sind. der christliche glaube ist an sich nur eine facette des göttlichen gedanken, um es in einem wort darzustellen, es ist die nächstenliebe. was allerding der mensch in form der religion daraus gemacht hat, lasse ich einmal dahingestellt und es liegt an jedem selber, wie man es betrachtet und was man daraus lernt. und genauso verhält es sich mit yoga, buddhismus oder anderen "religions- und glaubensrichtungen", dies alles sind facetten des göttlichen gedankens. was du beschrieben hast ist ein weg der selbsterkenntnis, die ebenso dazu gehört wie die nächstensliebe. und ja es ist schwierig, in der heutigen zeit, als sklave der gesellschaft, diese facetten zu erkennen und sie zu begreifen. koaha e

1
Moonchild23 31.03.2014, 12:49
@Prodenez

ja stimme ich dir ganz zu. Absichten, Vorstellungen, Wünsche mögen einen "guten" ursprünglichen Geist entspringen, nur es in den Alltag zu leben, authentisch sein, vom Herzen sein, tun die wenigsten. Alle Menschen möchten glücklich und zufrieden sein. Die Frage ist wie? Und wer sich ernsthaft damit beschäftigt, hinterfragt auch altgedientes. Ich jedenfalls. Für mich sind Religionen, wie es sie bisher gab, bestenfalls eine wage Lebenshilfe, um erste "Einblicke" in ein tiefes Mysterium zu erhalten. Alltägliche Erfahrungen sind für mich der Schlüssel um tiefer zu wachsen. Das ist schwierig, da ich mit allerlei "altem" vollgestopft bin. Und die Zwiebel hat viele Schichten....

0
Prodenez 31.03.2014, 13:48
@Moonchild23

es macht wenig sinn alles eng und verbissen zu sehen. auch erwartungen sollte man keine haben, denn erwartungen machen druck. druck ist etwas negatives, genauso wie die daraus resultierende enttäuschung. um so eine reise anzutreten, sollte man viel geduld mit sich selber haben und emotionen bei seite lassen können. koaha e

1
Moonchild23 31.03.2014, 22:39
@Prodenez

kein Problem. Ich bin, was Selbsterkenntnis anbelangt, da ganz gelassen (wer ist das ICH:-). Mir gibt der Alltag schon alle möglichen "Prüfungen". Mich selbst aber unter "Druck" zu setzen, kenne ich auch. Ich wurde konditioniert, es zu etwas zu bringen, mich durchzusetzen(ich bin ein Mann:-), etwas erreichen zu müssen, Erfolg zu haben. Na halt, was viele auch kennen....

Ich freue mich, genieße und wertschätze, jeden Augenblick ,den ich bewusst erleben darf...

das was an Spannungen, Konflikten und Ängsten immer wieder hochkommt, ist meine Geschichte, meine Konditionierungen. Ich lerne, oder besser,ich übe, es so anzunehmen, wie auch die "Lichtseiten" des Lebens.

0
Prodenez 01.04.2014, 12:20
@Moonchild23

dann wünsche ich dir mal so unter männern viel spass und erfolg beim erkunden ;) koaha e

1

in der materiellen welt ist der körper die sterbliche hülle, in dem die frucht (die seele) wachsen und gedeihen sollte. körper, seele und geist sollten idealer weise im einklang stehen, denn das was der mensch in sich trägt, reflektiert er nach aussen. das äussere, sichtbare bild wird von den meisten menschen als erstes wahrgenommen, und meistens kann man an der äusseren erscheinung erkennen, welche schwächen der mensch hat, woran er noch arbeiten sollte. im christentum werden die schwächen als sünden interpretiert, denen jeder mensch ausgesetzt ist. im vater unser heisst es: ...und führe uns nicht in versuchung...der richtige wortlaut war: und führe uns aus der versuchung. jeder mensch ist täglich den versuchungen ausgesetzt, es gilt diese zu erkennen und nach der inneren einstellung, dem geist und der seele, auszuweichen und mit ihnen umzugehen. der "heilige" geist sollte dabei inspirieren, die seele und somit den teil von gott, rein zu halten und zum blühen zu bringen. koaha e

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ciao - das ist nicht nur im Christentum so, dass man auf den Körper achten muss - auch im Judentum ist es Vorschrift, seinen "Körper unversehrt" zu lassen - also z.B. keine Tattoos etc., da der Mensch beim Kommen des Maschiach in dieser Gestalt wieder auferstehen wird, denn der Leib zeigt G’ttes Ebenbild.

Im Christentum wird dies eben dann als "Das Haus des Herrn" - also als Tempel gesehen, und der Heilige Geist ist die Intuition, die Spiritualität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott hat dich erschaffen. Mit deinem Körper und deinem Wesen. Du bist also mehr als die Summe aller genetischen Zufälle. (Ich weiß, steht so nicht im Biologie-Buch, darum geht es mir gerade nicht)

Und auch wenn der Körper eine Hülle ist ("Der Mensch sieht nur, was vor Augen ist, der Herr sieht aber auch deinen Geist an!"), so ist dein Körper genauso wichtig wie deine "inneren Werte".

Bräuchten wir nur zu glauben, bräuchten wir keinen Körper und es genügte, wir wären als Geister oder Gespenster erschaffen.

Und ja: wir sollen für unseren Körper sorgen. Wir sollen mit ihm keinen Schindluder treiben. Denn unser Körper ist etwas sehr kostbares. Er trägt uns durch unser Leben und wir haben nur diesen Einen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo rooosaalkn,

ich habe Dir mal zwei Texte kopiert, die zeigen, wie diese Aussage zu verstehen ist:

1Kor 3,16 Erkennt ihr denn nicht, dass ihr der Tempel Gottes seid und dass der Geist Gottes in euch wohnt?

und

1Kor 6,19 Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes in euch ist, der in euch lebt und euch von Gott geschenkt wurde?

Die beiden Verse zeigen, dass Gott Christen seinen heiligen Geist schenkt, der sie befähigt, sein Wort zu verstehen und ihnen Kraft gibt, es anzuwenden. Damt der Geist Gottes in uns bleiben und uns wirksam helfen kann, müssen wir heilig, das heißt, rein, sauber, getrennt von Sünde, bleiben.

Deshalb warnt uns auch in den Versen vorher Gottes Wort vor Sünden:

9 Wisst ihr nicht, dass Menschen, die Unrecht tun, keinen Anteil am Reich Gottes erhalten werden? Täuscht euch nicht. Menschen, die sich auf Unzucht einlassen, Götzendiener, Ehebrecher, Prostituierte, Homosexuelle, 10 Diebe, Habgierige, Trinker, Lästerer, Räuber - keiner von ihnen wird am Reich Gottes teilhaben. 11 Früher traf dies auf einige von euch zu, doch jetzt sind eure Sünden abgewaschen2 und ihr seid für Gott ausgesondert worden. Ihr wurdet vor Gott gerecht gesprochen durch den Namen von Jesus Christus, dem Herrn, und durch den Geist Gottes. 12 Mir ist alles erlaubt. Aber nicht alles ist gut. Es ist mir zwar alles erlaubt, doch ich will mich von nichts beherrschen lassen. 13 Ihr sagt: »Das Essen ist für den Bauch da und der Bauch für das Essen.« Richtig. Doch vor Gott ist beides vergänglich. Unser Körper wurde aber nicht zur Unzucht geschaffen. Er ist für den Herrn bestimmt, und der Herr sorgt für ihn. 14 Durch seine göttliche Kraft wird Gott uns von den Toten auferwecken, so wie er den Herrn von den Toten auferweckt hat. 15 Wisst ihr denn nicht, dass eure Körper zum Leib Christi gehören? Darf da ein Mann seinen Körper, der doch Christus gehört, mit dem einer Prostituierten vereinigen? Niemals! 16 Oder wisst ihr nicht, dass ein Mann, der mit einer Prostituierten verkehrt, mit ihr eins wird? Denn in der Schrift heißt es: »Die beiden werden zu einer Einheit.«3 17 Wer aber dem Herrn gehört, ist ein Geist mit ihm. 18 Deshalb haltet euch fern von aller Unzucht! Keine andere Sünde hat so große Auswirkungen auf den Körper wie diese4, denn Unzucht ist eine Sünde gegen den eigenen Körper. 19 Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes in euch ist, der in euch lebt und euch von Gott geschenkt wurde? Ihr gehört nicht euch selbst, 20 denn Gott hat einen hohen Preis für euch bezahlt. Deshalb ehrt Gott mit eurem Leib!
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Aaleglatt 28.03.2014, 10:27

danke kdd, für die genannten Bibeltexte! Ergänzen möchte ich noch, daß diese Texte, besonders 1. Kor. 6:19 keineswegs auf Ungläubige anwendbar sind, sondern nur auf wahre Christen, die aufrichtig bemüht sind, den Willen Gottes zu tun.

4
kdd1945 28.03.2014, 10:45
@Aaleglatt

Danke, Aaleglatt, deshalb schrieb ich:

Die beiden Verse zeigen, dass Gott Christen seinen heiligen Geist schenkt,

2
earnest 28.03.2014, 13:23
@Aaleglatt

Das wird die "Ungläubigen" wenig stören, Aaleglatt, sehen sie doch ihren Körper nicht als Geschenk Gottes an.

Ich finde es aber interessant, daß du offenbar genau weißt, wem Gott was geschenkt hat und wem nicht.

Wer weiß - vielleicht hat Gott auch den "Ungläubigen" den Körper als Tempel geschenkt? Nur: die wissen's vielleicht nicht. Aber schön, daß du weißt, daß das nicht so ist.

4
Judi5 09.04.2014, 21:33
@earnest

Boooo - KEin Ungläubiger wird in der Bibel als Leib Christi bezeichnet. Gefällt dir das nicht? Dann musst du dich beim Schöpfer beschweren und nicht bei denen, die das Wort des Schöpfers zitieren.

Ja - jeder ist von Gott geschaffen, aber nicht jeder ist erfüllt mit dem Heiligen Geist. Dies - so die Bibel - findet ERST bei der Bekehrung statt. Nicht durch eine aufgezw. Taufe, sondern durch Glaube und Bekehrung auf Taufe aufGRUND von Glaube. So die Bibel. Joh. 3. 16, Mark 16.16; Rö 8.1ff etc.

0

Ein Tempel ist das Haus, in dem ein Gott wohnt. Wenn dein Körper ein Tempel des Heiligen Geistes ist, dann soll das bedeuten, dass in dir irgend ein Wesen einen Erst-, Zweit- oder gar Drittwohnsitz hat und du gefälligst darauf achten sollst, keinen Dachschaden zu bekommen, damit dein Untermieter es immer trocken, warm und gemütlich hat.

Die Frage ist nur, ob du als Hausherr mit einem solchen Mitbewohner noch dein eigener Herr bist und du nicht doch wenigstens einen metaphysischen Dachschaden erleidest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sonnenwaage 27.03.2014, 19:41

Die Frage ist nur, ob du als Hausherr mit einem solchen Mitbewohner noch dein eigener Herr bist und du nicht doch wenigstens einen metaphysischen Dachschaden erleidest.

Der Geist der Wahrheit bzw. der Heilige Geist leitet den Christen dazu an, die Wahrheit und die Schönheit zu suchen und daran zu wachsen.

Wäre dem nicht so, würde er für Verwirrung und mentale Sklaverei sorgen. Das aber kann weder der Wahrheit dienen noch in irgendeiner Weise schön sein.

Wer aber die Wahrheit sucht, ist frei. Wer aber die Schönheit sucht, ist frei.

Wäre solcher nicht frei, so wäre ein Mensch, der nach Lügen lebt und eigene Bedürfnisse verdrängt, frei.

Solche Freiheit aber gibt es nicht. Darum macht der Geist frei, wenn er denn der Geist ist, von dem der allgemeinen Christenheit verkündigt worden ist.

3
wheuhx 28.03.2014, 06:48
@Sonnenwaage

Der alte philosophische Ansatz: Nicht Freiheit von, sondern Freiheit zu.

1
earnest 28.03.2014, 13:18
@Sonnenwaage

"Wer aber die Wahrheit sucht, ist frei."

Ein schöner Satz. Demzufolge ist auch jemand frei, der ohne einen solchen Mitbewohner die Wahrheit sucht.

3
gottesanbeterin 31.03.2014, 01:55
@Sonnenwaage

Der Heilige Geist, der damit ja wohl gemeint ist, vermag alles zu DURCHDRINGEN, Er Geist wirkt allerdings keineswegs in allem und durch alles. Wir können uns sehr wohl gegen ihn stellen und damit nicht (mehr oder noch nicht) sein Instrument sein.

0
Aaleglatt 28.03.2014, 10:23

Vorsicht, PeVau. Die Sünde gegen den Heiligen Geist ist unvergebbar. Gemäß Matth12:31 sagt Jesus: "Deswegen sage ich euch, jede Art von Sünde und Lästerung wird den Menschen vergeben werden, aber dei Lästerung gegen den Geist wird nicht vergeben werden."

1
PeVau 28.03.2014, 10:46
@Aaleglatt

Die Drohung läuft bei mir ins Leere. :-))

2
earnest 28.03.2014, 13:13
@Aaleglatt

Wenn dir kein Argument mehr einfällt, Aaleglatt, dann wirfst du den Biblomaten an und servierst eine dunkle Drohung.

Das kennt man von Fundamentalisten.

3

Ein Tempel ist ein Haus, in dem Gott gegenwärtig ist. Wie alles andere im Leben sollte auch der Umgang mit dem Körper dies ausdrücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Paulus sprach hier zu den ersten Christen, nicht zur allgemeinen, ungläubigen Menschheit. Der Heilige Geist ist, wie Jesus sagte, das höchste Gut und wird nur denen verliehen, die aufrichtig darum bitten. Demnach hat nur eine Minderheit den Heiligen Geist. Diejenigen, die jeder Unreinheit und Unsittlichkeit nachjagen, haben den Heiligen Geist gewiß nicht und sind daher auch nicht unter denjenigen, von denen man sagen könnte, ihr Körper sei ein Tempel des Heiligen Geistes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In 1. Korinther 6,19 steht: "Oder wißt ihr nicht, daß euer Leib ein Tempel des in euch wohnenden Heiligen Geistes ist, den ihr von Gott empfangen habt, und daß ihr nicht euch selbst gehört? "

Als Erklärung der Bibelkommentar der MacArthur-Studienbibel zu diesem Vers 6,16:"6,19 nicht euch selbst gehört. Der Körper des Christen gehört dem Herrn (V. 13), ist ein Glied am Leib Christi (V. 15) und ein Tempel des Heiligen Geistes. Jegliche unzüchtige, ehebrecherische oder sonstige sündige Tat verübt der Gläubige im Heiligtum, dem Allerheiligsten, wo Gott wohnt. Im AT ging der Hohepriester nur einmal im Jahr dort hinein, und das erst nach ausgiebiger Reinigung, denn sonst wäre er gestorben (3Mo 16)."

Wichtig ist, wie es danach weitergeht in Vers 20: "Gott hat euch freigekauft, damit ihr ihm gehört; nun dient auch mit eurem Körper dem Ansehen Gottes in der Welt."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das steht in der Bibel im 1.Kor.6,19. Hier geht es um Unzucht. Die Bibel ist in erster Linie für Christen geschrieben. Für Nichtchristen ist sie nur in soweit geschrieben, dass sie Gott und Seine Liebe erkennen.

Wenn ich von Christen schreibe, meine ich die wiedergeborenen Christen, nicht die, die nur so tun und religiös sein wollen (Joh.3,16)

Durch die Wiedergeburt lebt der Heilige Geist im Körper. ER ist die 3.Person Gottes, die uns Jesus vor Seiner Himmelfahrt versprach. ER ist immer bei uns, tröstet, gibt Kraft und Gewißheit. ER ist total liebevoll, wunderbar, wenn man IHN kennt.

Nun erklärt sich die Bibelstelle doch selbst. Es geht um Unzucht. Mann und Frau werden Eins. So will Gott den Sex aber nicht. Hier ins Bettchen, raus und ins nächste... Nein, für IHN gilt die Ehe als Schutz. Christen sollten die Gemeinschaft mit dem Heiligen Geist lieben und pflegen und nicht auf sexuellen Gelüsten umsteigen (in der Ehe ist das etwas ganz anderes), nicht hurenmäßig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
earnest 28.03.2014, 20:17

Willst du damit sagen, nicht-ehelicher Sex sei "hurenmäßig"?

0
Sonnenwaage 28.03.2014, 20:43
@earnest

Die Frage ist hierbei nur, ob Triebegoisten Hur e n seien.

1
carola111 29.03.2014, 08:47
@earnest

Hi earnest. Ich schrieb, die Bibel ist in erster Linie für Christen geschrieben. Für Nichtchristen ist sie nur in soweit geschrieben, dass sie Gott und Seine Liebe erkennen.

Wiedergeborene Christen sind teuer erkauft. Hurerei, Sex außerhalb der Ehe, betrüben auch den Heiligen Geist, der in wiedergeborenen Christen wohnt. Auch 1. Kor. 7,23 erzählt vom Gehorsam: "Christus hat für euch bezahlt und euch freigekauft, sodass ihr jetzt ihm gehört. Darum macht euch nicht zu Sklaven menschlicher Maßstäbe!"

Für noch nicht wiedergeborene Christen bleibt außerehelicher Sex, sei er noch so liebevoll und auf einem Partner konzentriert, Sünde!

Die Hurerei bezieht sich auf wiedergeborene Christen, die im Geist eine Erneuerung erfahren haben. Würden sie jetzt von Bett zu Bett springen, hat das eine hurenmäßige Beschaffenheit. Durch die "Vereinigung", die sie mit dem Herrn gemacht haben, geben sie den Körper sexuellen Begierden preis. Das soll so nicht sein. Siehe oben

1
earnest 29.03.2014, 09:56
@carola111

Wer redet bei außerehelicher oder vorehelicher Sexualität denn gleich von "von Bett zu Bett springen"?

Aber ich sehe, daß du einer Antwort auf meine Frage wortreich ausgewichen bist.

0
carola111 29.03.2014, 13:22
@earnest

Das denke ich nicht. Ich wünsche dir mehr Kombinationsgabe.

1
earnest 30.03.2014, 17:28
@carola111

Dann könntest du vielleicht a) klarere Kommentare verfassen und b) auf klare Fragen klare Antworten geben.

Das würde helfen. Bibel-Exegese ist schwierig genug - da muß nicht noch "Carola-Exegese" hinzukommen.

0
carola111 31.03.2014, 14:36
@earnest

Dann frag mich halt nicht.

Fühlst du dich denn als wiedergeborener Christ angesprochen? Ich schrieb das zweimal. Wohnt in dir der Heilige Geist?

Wenn no, gilt das erst für dich, wenn du zu einer lebendigen Hoffnung wiedergeboren bist. Dann klappt es auch besser mit dem Verständnis der Bibel, sobald du den Autor kennen gelernt hast. ER liebt dich sehr. Jesus ist auferstanden und die Rettung kommt nur durch IHN.

0
Prodenez 29.03.2014, 07:46

es ist nur ein beispiel, die versuchung heisst hier wolllust, die in der heutigen zeit vermutlich die größte versuchung ist. hier sollte unterschieden werden, zwischen liebe und sex. sex ist das nachgeben der niederen tierischen triebe, zur kurzfristigen befriedigung. koaha e

1
earnest 30.03.2014, 17:31
@Prodenez

Ach herrje, Prodenez - Sex als ausschließliche und kurzfristige Befriedigung der "niederen tierischen triebe" ...

Du verwechselst anscheinend das Kopulieren von Hunden mit beiderseits freudvoll gelebter menschlicher Sexualität.

0

Paulus sagte im Namen Jesu, dass wir (wenn wir Gottes Liebe nachfolgen) der "Tempel Gottes" sind (2.Kor.6,16), sozusagen die "geistige" Fortführung des früheren Tempels in Jerusalem (Mt.21,12).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rooosaalkn, ich habe folgendes aus unserem Einsichtenbuch Bd. 1 gefunden. Es unterscheidet sich ziemlich von den anderen Kommentaren, aber du sagtest ja, dass "jede Antwort" dich freut.

Alle Glieder des Leibes Christi sind „Mitbürger der Heiligen und Hausgenossen Gottes“ (Eph 2:19). Sie werden mit einem aus lebendigen Steinen bestehenden Tempel für Jehova verglichen und bilden „eine königliche Priesterschaft, eine heilige Nation, ein Volk zum besonderen Besitz“ (1Pe 2:5, 9). Sie müssen sich „von jeder Befleckung des Fleisches und Geistes“ reinigen, indem sie „die Heiligkeit in der Furcht Gottes vervollkommnen“ (2Ko 7:1). Ein Christ, der Gewohnheiten pflegt, durch die sein Körper befleckt oder geschädigt, beschmutzt oder verunreinigt wird, oder der der Lehre oder den moralischen Grundsätzen der Bibel zuwiderhandelt, liebt oder fürchtet Gott nicht und gibt seine Heiligkeit auf. Man kann nicht unreine Gewohnheiten pflegen und heilig bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Aaleglatt 28.03.2014, 10:25

Das ist eine sehr gute, treffende Antwort, Stine 2412! Besonders dein letzter Satz sagt es im Klartext: "Man kann nicht unreine Gewohnheiten pflegen und heilig bleiben. Danke für die offenen Worte! DH

5

Hallo! Ja, auf den Körper sollte man achten. Man hat nur einen. Aber heiliger Geist oder Gott das ist egal. Wenn jemand einen der beiden sehen sollte, richte ihm eine Gruß von mir aus.

Gerhard

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
carola111 29.03.2014, 08:54

Jap, habe ich gemacht. Ich soll dir sagen, Gott liebt dich sehr. ER gab für dich Seinen Sohn Jesus in den Tod, damit du frei bist und nicht verurteilt wirst, wenn du dem Erlösungswerk Christi glaubst. Jesus ist auferstanden. Deshalb feiern wir Ostern!

1

Was möchtest Du wissen?