Was machten alte Hochkulturen bei diesen Dingen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das beste an den alten Hochkulturen war, wenn ich es mal so sagen darf, der Umgang miteinander, wenn mal jemand mit krusen Ideen kam, konnte es durchaus sein, dass dieser dann zur örtlichen Opferstelle gebracht wurde, vielleicht nicht immer freiwillig, aber doch regelmäßig, denn Nachschub gab es immer. Vielleicht wurde es ihnen ja auch zum Verhängnis?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ging alles in den natürlichen Kreislauf über....

Schon die Steinzeitmenschen haben wohl z. T. Moos u.ä. als "Windeln" verwendet, und das dann weggeworfen. Und Babies machen ja sicher nicht mehr als Erwachsene, die das auch in die Natur entsorgt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
beopro 17.11.2015, 12:05

aber es waren ja viel mehr Baby und kleine Kinder. Das muß doch ein riesiger Haufen gewesen sein. Haben die das vielleicht als Dünger verwendet ? Oder für Kultische Zwecke ?

0
Blindi56 18.11.2015, 09:47
@beopro

Kapier es doch: jeder Mensch scheidet Kot aus, Erwachsene viel mehr als Babies. Die Gesamtbevölkerung war viel kleiner als heute. Das wurde alles wieder in den natürlichen Kreislauf überführt. Genau wie der von jedem Wild- und auch Haustier. Aber überall, wo es Ackerbau gab, wurde das sicher auch als Dünger benutzt.

0

Was möchtest Du wissen?