Was macht Ritalin bei mir?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Siehe hier:

http://www.gutefrage.net/frage/wie-wirkt-ritalin-wenn-man-kein-adhs-hat-hat-irgendwer-erfahrung-mit-ritalin


Ebenso würde das MPH als Stimulanz bei Leuten ohne ADHS in den meißten Fällen dazu führen, dass diese hyperaktiv bzw. aufbrausend und nervös werden, da bei ihnen die paradoxe dämpfende Wirkung eben fehlt.

MPH wird ebenso als "Gehirn-Doping" illegal erworben und missbraucht um länger und konzentriert lernen zu können. (z.B. von Studenten)

Ein Problem ist jedoch auch die fehlende Indikation (abgesehen von der Narkolepsie, der Depression etc.) ohne Arzt. Z.B. könnte Ritalin eine Psychose verstärken, weshalb es eine Kontraindikation beim Arzt darstellen würde.

Sonst lassen sich die Wirkungen ergooglen oder erahnen.


Was bewirkt Ritalin bei einem Menschen, der es nicht braucht ?

Er könnte Psychosen bekommen, an einem Herzinfakt sterben, total aufgebraust und hyperaktiv sein (Kaffee ist nichts dagegen). Kopfschmerzen, Appetitstörungen und den ganzen Rest unter der Packungsbeilage. Sich stark konzentrieren oder traurig,lethargisch, depressiv werden. Er könnte Schlafstörungen bekommen, die Hygene vernachlassen, auf "härtere Drogen" umsteigen, weil er ein Problem besitzen könnte, dass mit Ritalin alleine natürlich nicht gelöst werden kann. Er könnte ins Gefängnis kommen wegen unerlaubten Besitz an Betäubungsmitteln!

Sorry was ist das für eine Frage? Das ist Missbrauch und Ende! Wer Drogen missbraucht, sollte wissen was sie macht. Ansonsten ist das ein Himmelsfahrtkommando, wenn man nicht einmal die Dosis kennt und angeben kann.

Das heißt bei einem, der z.b kein ADS hat .?

Ritalin/MPH wird nicht nur bei ADS verwendet. Sondern auch bei Narkolepsie, z.T. bei Depressionen oder eben schlicht weg bei Notwendigkeit von Stimulanzien!

m.f.G. Alea

Danke wird morgen als hilfreichste Antwort ausgezeichnet ! :-D

0
@StinkySock

Er könnte ins Gefängnis kommen wegen unerlaubten Besitz an Betäubungsmitteln!

Sorry, aber wer solchen DUMMFUG verbreitet, ist unglaubwürdig.

Ebenso fehl geht Deine Behauptung

Ritalin/MPH wird nicht nur bei ADS verwendet. Sondern auch...bei Notwendigkeit von Stimulanzien.

Überdies ist nicht jedes Ausprobieren von Substanzen Missbrauch. Du solltest mal Deinen generellen Abstinenz-Anspruch überdenken, Alea.

0
@aXXLJ

Sorry, aber wer solchen DUMMFUG verbreitet, ist unglaubwürdig.

Natürlich ist meine gesammte Antwort DUMMFUG, sinnlos übertrieben dargestellt, völlig unwahrscheinlich und nur mit Worst-Case-Szenarien geschmückt!

Aber die Frage ist genau so ungenau gestellt und wenig definiert und beschrieben.

Was bewirkt Ritalin bei einem Menschen, der es nicht braucht ?

Da lässt sich quasi alles zu schreiben, auch meine Antwort! Geht es um die Wirkung, geht es um die rechtlichen Aspekte? Was kann noch zu etwas bewirken?

Übrigens stimmt das wohl:

BTMG § 29 (1) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer [...]

Natürlich muss das nicht sein und wird auch in den meißten Fällen nicht getan, aber er KANN wenn dieser es im großen Stil macht. Z.B. wäre es bei unerlaubter Einfuhr aus dem Ausland, überhaupt der Erwerb oder der Handel (der durchaus angezweifelt werden kann wenn es um größere Mengen geht).

Das hat natürlich nichts mehr mit der Substanz MPH an sich zu tun sondern um die äußeren Umstände etc. Aber hey! Ritalin ist kein Wirkstoff sondern ein Markenname. Da ist Verpackung etc. inkl. Wenn diese Pakete bei den falschen landen bzw. unerlaubt bei jemanden rumliegen, kann tasächlich Ritalin® bewirken, dass jemand vor Gericht kommt. Ritalin® kann ja nur gehandelt werden, weil man einen Namen nicht einehmen kann.

(Wortklauberei-machen ftw!)

Überdies ist nicht jedes Ausprobieren von Substanzen Missbrauch.

Welches ist die Definition von Missbrauch? - Antwort: Es gibt verschiedene!

Auch unerlaubte Einahme zur Leistungssteigerung gilt als Dopingmissbrauch und dieser Fall wäre nach der undefinierten Frage theoretisch denkbar (wenn auch eigentlich von mir ausgedacht, das gebe ich zu!)

Dann gibt es noch die Definition, dass Missbrauch auch dann gilt, wenn man eine Substanz gar nicht braucht. Das würde zwar auch größtenteils für Alkohol/Kaffee und vorallem Zigaretten gelten. Aber nun auch hier im Fall Ritalin.

Auch das Ausprobieren von Substanzen gilt in manchen Definitionen oder Kreisen als Missbrauch. Ab da wird der Begriff von Anti-Drogen-Gruppierungen etc. benutzt , aber soweit habe selbst ich den Begriff nicht ausgedehnt.

Die Definition Substanzmissbrauch = Substanzabhängigkeit wird noch in anderem Kontext benutzt.

0

Ritalin zeigt bei gesunden Menschen eine aufputschende, wach haltende Eigenschaft, die den Substanzen "Speed" oder "Koks" nicht unähnlich ist. In Gesellschaft mit anderen Menschen verleitet Ritalin zu vermehrter Kommunikation. Auch körperlich ist man zu höheren Leistungen bereit. Es steigert überdies die Konzentrationsfähigkeit.

Alles Weitere findest Du unter http://de.wikipedia.org/wiki/Ritalin

Also man kann nicht wirklich sagen, dass nicht auch diese Antwort etwas von meiner "Bildniveau-Spektakel-Antwort" angefärbt wurde.

Jemand könnte genau so unglaubwürdig werden, wenn dieser genau die selben Behauptungen verbreitet:

Ritalin

Ritalin ist kein Wirkstoff sondern ein Handelsname. Es gibt viele Generika.

zeigt bei gesunden Menschen

AD(H)Sler können auch gesund sein.

"Speed" nicht unähnlich

OK, wir wissen was in "Speed" drin ist: Amfetamin + Blödsinn.

Theoretisch könnte in "Speed" also auch MPH als Streckmittel u.A. zu Koffein drin sein. Wäre eine komische Mischung, aber mir ist noch kein Fall bekannt.

Wenn es um Amfetamin geht kann man MPH aber nicht vergleichen. Selbst strukturell gibt es zu große Unterschiede und die Wirkung ist natürlich dem eines Stimulanz, aber dennoch "anders". Ebenso ist die Abhängigkeitsgefahr bei Amph etwas höher. Therapeutisch angewendet wären jedoch die Gefahren "gleich hoch/niedrig".

Wenn es um Stimulanzienwirkung geht (aufputschend, wach haltent, etc.) hätte man praktisch jedes Stimulanz nennen können. Auch Koffein ist der Wirkung von MPH nicht unähnlich, sogar ähnlicher als "Speed" und "Koks" (z.B. kein Abhängigkeitspotenzial, wenig Wirkung auf Serotonin und die Stimmung etc.).

"Koks" nicht unähnlich

Also bitte, jetzt fantasierst du aber.

Nur weil MPH durchaus eine Option sein kann in der Behandlung von Kokainabhängigkeit, wirkt es nicht wie Kokain. Auch sind die Wiederaufnahmehemmungen anders:

MPH = DRI Amphetamin = Dopamin-Releaser Kokain = SNDRI oder TRI

Nur das DRI ist vielleicht identisch, aber auch unter DRIs gibt es große Unterschiede (z.B. Amineptin).

In Gesellschaft mit anderen Menschen verleitet Ritalin zu vermehrter Kommunikation.

Wäre schön wenn, aber NEIN! Es ist kein Empathogen! Selbst "Speed"/Amph hat dort mehr Eigenschaften...

MPH wirkt in der Behandlung von Autismus nur in Ausnahmefällen. (Bei ADS liegt Amph etwas besser dar als MPH. Bei ADHS ist es umgekehrt.)

Die Versuche mit MPH die soziale Antriebsschwäche zu behandeln scheitern ziemlich...

Auch bei gesunden ("normalen") Menschen hat man noch nie eine Kommunikationssteigernde Wirkung bemerkt. Logorrhoe kennt jeder schon bei Kaffee.

Warum es vielleicht so den Anschein hat könnte nur daran liegen, dass behandelte AD(H)Sler nun besser in Gruppen sich einordnen können, wegen besserer Beherrschung und höherer Geduld - auch wenn sie sich eher langweilen, siehe auch hier:

Auch körperlich ist man zu höheren Leistungen bereit.

Naja, bereit sein ist eine Sache. Körperlich tasächlich so sein eine andere. Eher wird sogar die körperliche Kranft gesenkt nach manchen Berichten, jedenfalls bei AD(H)S.

Der subjektive Eindruck kann aber verstärkt sein.

0
@o0Alea0o

Auf Anhieb fällt mir dazu ein "Getroffene Hunde bellen". Aber wie...

0

Also meiner meinung nach bewirkt ritalin bei menschen mit ads das sie ruhiger werden und bei "normalen" menschen genau das gegenteil!

genau so ist es!

Schlafen mit Amphe oder Speed? - Kein problem! :D

(Nein im Ernst, dass ist so. Ist etwas kompliziert zu erklären...)

0

Was möchtest Du wissen?