Was macht Obama nach seiner Amtszeit?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Er wird sicher nicht am Hungertuch nagen und ihm wird auch sicher nicht langweilig werden. Er wird schon wieder ein Betätigungsfeld finden:
Vorträge, Autobiographie, .... Im Übrigen gibt es auch eine "Pension".
Als "elder statesman" lebt es sich meist besser denn als verantwortlicher Politiker. Man hat nicht mehr die volle Verantwortung und kann trotzdem noch seine Meinung zu vielen Themen abgeben.

http://www.welt.de/politik/ausland/article151624329/Und-was-macht-Barack-Obama-eigentlich-ab-Januar.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4sident\_der\_Vereinigten\_Staaten#Amtszeit


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dem wird es in Zukunft finanziell besser gehen, als in der Zeit als Präsident.

1. Wird er die Ruhestandsbezüge als Präsident bekommen.

2. Büro, Auto usw. wird weiter gezahlt.

3. Kann er für jede Rede, jeden Auftritt Geld verlangen. Eine Rede auf der Jahreshauptversammlung der US-Autohändler? 25.000,- Dollar Eine Rede bei Einer Versammlung von Bankern? 50.000,- Dollar.

4. Seine Lebenserinnerungen schreiben? Jeder Verlag gibt ihm garantiert 250.000,- Vorschuss minimum.

Ich schätze mal, dass sich sein Einkommen von 2016 (nur Präsidentenbezüge) auf 2017 verdoppeln wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens kriegt der selbstverständlich weiter Geld, und darüber hinaus ein Büro und Mitarbeiter auf Staatskosten. Das ist seit 1959 der Fall.

Davon abgesehen kann der mit Sicherheit problemlos ein paar Vorstandsposten kriegen, obwohl ich mir bei ihm eher politisches Engagement vorstellen könnte oder auch Jura-Professuren... alles Mögliche.

Es wurde auch schon angeregt, dass Hillary als Präsidentin ihn womöglich für den Supreme Court nominiert, das würde die Reps und Rassisten erst so richtig vollkommen in den Wahnsinn treiben. Von daher wäre das meine bevorzugte Option, außer das würde irgendwie die Chancen von Michelle bei einer Präsidentschaftskandidatur beeinträchtigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich bekommt er weiterhin ein "Gehalt". 

Der deutsche Bundespräsident bekommt seins übrigens auf Lebenszeit weiter.

Clinton kassiert für eine Rede bis zu einer Million Dollar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das er weiter Geld bekommt, wurde ja schon gesagt. Darüber hinaus ist er meines Wissens nach Anwalt/Jurist gewesen. Theoretisch könnte er damit wieder anfangen (ist aber eher unwahrscheinlich).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Atoran, ich denke er wird weiter politisch aktiv bleiben, anders wie viele seiner Vorgänger wird er vielleicht wieder zurück nach Chicago und sich für die armen Menschen dort einsetzen. Er wird nicht nur ans Geld denken, oder irgendeine "reiche" Organisation anführen, Charity, etc. Er wird weiter machen mit seiner Arbeit!

Die 8 Jahre als Präsident haben ihn deutlich altern lassen. Das ist sehr schade. Aber wenn du z.B. die Rede seiner Frau gesehen hast... Ich kann mir z.B. Michelle Obama als die erste US-PräsidentIn besser vorstellen, als Hillary Clinton! ;) Sieh selbst! Die Frau ist einfach nur klasse!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
lupoklick 28.12.2016, 15:55

Ich wollte "nur kurz ´reinhören", aber war gefesselt von dieser wunderbaren Person!

Möge sie ihren Geist auch nach Deutschland bringen!!!

0

Ich glaube, er hat ausgesorgt.

Obwohl ich mir bei ihm nicht vorstellen kann, dass er nach seiner Amtszeit einfach die Beine hochlegt und gar nicht mehr arbeiten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
atoran 06.08.2016, 14:29

was hat denn sein Vorgänger gemacht

0
Noeru 06.08.2016, 14:30
@atoran

Bush? Keine Ahnung. Aber bei mir könnte ich mir schon eher vorstellen, dass er nur noch im Gartenstuhl rumgelungert hat :D

0
Skinman 06.08.2016, 15:00
@atoran

Der war vorher schon reich, seine Familie ist eine texanische Öldynastie.

1

Das gleiche wie deutsche Politiker. Es gibt eine"Rente", Reden und Gastauftritte werden bezahlt, Bücher geschrieben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In die Altersarmut wird er ganz bestimmt nicht geraten. Er wird ganz gut abgesichert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das weiß niemand aber ich wette er wird danach noch mehr als genug für den rest seines lebens haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er sagte, daß er gern mit Michelle Deutschland besuchen werde....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?