Was macht Models so schön, obwohl sie alle unterschiedlich aussehen?

8 Antworten

Die Wissenschaft hat herausgefunden, dass wir den "Durchschnitt" als besonders schön erachten, ebenso wie Symmetrie. Das soll aber nicht heissen, dass Models ein durchschnittliches Aussehen hätten sondern dass sie in der Regel eher weiche Gesichtsformen haben die besonders symmetrisch sind. Bei Models sind also die beiden Gesichtshälften sehr ähnlich, die Augen gleich groß und in der selben Höhe, die Nase und der Mund sind gerade... Models haben also eher keine "Charakter" Merkmale die große Nasen oder irgendwelche assymetrien. Das empfinden wir dann eben als "schön".

Es gab einmal ein Experiment, wo dutzende Fotos von verschiedenen Personen übereinandergelegt/kombiniert wurden, herausgekommen ist der "Durchschnitt" all dieser Personen. Dieses Bild zeigte dann eine "Person", die schöner war als alle einzelnen Personen auf den Ursprungsbildern

Dazu kommt dann noch die Sache mit den Proportionen, denn auch da empfinden wir bestimmte Verhältnisse als besonders schön - heisst: Die Teile des Gesichts sollten möglichst gut in einem bestimmten Verhältnis zueinander stehen, also der Augenabstand sollte in einem bestimmten Verhältnis zur Größe der Augen stehen, die Augen sollten möglichst in einer bestimmten Höhe innerhalb des Gesichts sitzen, die Nase sollte bestimmten Anteil der Gesichtsgröße groß sein, der Mund sollte eine bestimmte Breite haben und in einer bestimmten Höhe im Gesicht im Richtigen Abstand zwischen Nase und Kinn sitzen etc etc... Da das eben nicht in "absoluten Werten" sondern in "Verhältnissen" ausgedrückt ist können Models ganz unterschiedlich aussehen aber eben trotzdem "Gleich" schön sein. Dann hat die zwar eine längere Nase und einen kleineren Mund aber Nase und Mund stehen im richtigen gleichen Verhältnis zueinander und zur Gesichtsform...

Das viele Make-Up, das tollte Styling, die schönen Klamotten, ihre Figur. Die Tatsache, dass der Mensch beim Wort "Model" sofort an etwas Schönes denkt.

Zuerst ist mal zu sagen, dass ja nicht alle Menschen Models automatisch "schön" finden.

Models entsprechen i.d.R. den aktuellen Schönheitsidealen, sie werden normalerweise danach ausgesucht, bzw. entscheiden sich nur dann für solch einen Karriereversuch, wenn sie vorher oft darauf hingewiesen werden, wie schön sie seien. Zudem haben sie nur dann Erfolg, wenn sie den Idealen entsprechen. Die Schönheitsideale werden wiederum von der Mehrheit bestimmt und dann durch die Medien verbreitet. Somit ist es ja völlig logisch, dass Models, die diesen Idealen entsprechen, von vielen Menschen als "schön" erachtet werden.

Schönheit ist nur zu einem sehr kleinen Teil objektiv festlegbar, bspw. im Hinblick auf die Symmetrie. Zum größten Teil ist "Schönheit" subjektiv.

Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters...

Die Schminke macht aus jedem Alltagsgesicht einen Hingucker.

Das ist eben das Handwerk der Visagisten.

Was möchtest Du wissen?