Was macht mehr Sinn den Mitgliedsbeitrag eines Vereins halbjährlich, oder jährlich zu bezahlen? (der Preis bleibt der selbe)?

5 Antworten

Dass muss man als Mitglied entscheiden bzw sich nach den Satzungen des Vereins richten.

In einem Verein wird der Einzug bzw die Zuordnung der Mitgliedsbeiträge in der Regel ehrenamtlich in der Freizeit von Vorstandsmitgliedern gemacht. Denen ist es natürlich recht, wenn sie die Arbeit nur einmal im Jahr haben.

Außerdem ist der Mitgliedsbeitrag in vielen Vereinen nicht so hoch, dass man einen großen Vorteil hätte, wenn man nur halbjährlich zahlt und damit einen theoretischen Zinsgewinn hätte.

Für den Verein ist es besser, wenn der Betrag in einem Rutsch bezahlt wird.

Einerseits muss der Verein bei Überweisung den Zahlungseingang Deiner Person zuordnen.

Andererseits hat der Verein in aller Regel ein Geschäftskonto, bei dem jede Buchung dem Verein Gebühren kostet.

Günter

Das kommt darauf an:

* bei halbjährlicher Zahlung hast du den halben Betrag länger zue Verfügung (Zinsen, etc)

* bei jährlicher Zahlung musst du dich um weniger kümmern (2 Überweisung tätigen, nicht darauf vergessen)

* Bei manchen Konten kostet jede Buchungszeile -> bei jährlicher Buchung sparst du hier 50%  ;)

letzlich ist es aber egal - mach, was sich für dich besser anfühlt..

Was möchtest Du wissen?