Was macht man, wenn man während des tragens eines Atemschutzgerätes erbricht. Gibt es da eine spezielle, offizielle Richtlinie(Feuerwehr)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Naja eigentlich erbricht man sich ja nicht urplötzlich. Es geht dem ja wohl ein Unwohlsein voraus. Dann aber sollte man nicht erst in den Einsatz gehen (Einsatzgrundsätze nach FwDV7) oder wenn es erst später auftritt bricht man den Einsatz sofort ab und informiert seinen Dienstvorgesetzten darüber, dann muss der sich einen Kopf machen.

Wenn du wissen willst was passieren kann wenn man sich nicht an die Vorschriften hältst kannst du hier im Sicherheitsbrief Nr. 40 lesen: http://www.hfuknord.de/hfuk/service-downloads/praevention/sicherheitsbriefe.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nunja wenn du da rein reierst je nachdem wie hoch es steht durch die nase Atmen sonst halt je nach situration evtl Luft anhalten und kurz die Luftversorgung weg machen den sabber raus lassen und wieder anstecken. Zumindest UNTER KEINEN UMSTÄNDEN in einem Heißen raum die Maske runter reisen und "luft" holen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal es sind die gleichen wie wir Taucher benutzen. Zumindest bei unseren kann man ohne Probleme einfach "reinreihern". Klingt blöd, stellt aber kein Problem dar. Also da es ohne Probleme möglich ist, sollte dem nichts im Wege stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von headtorch
04.11.2016, 22:52

Was passiert denn dann damit? Fließt es denn ab?

0
Kommentar von Dajani
08.11.2016, 13:10

Es geht an den seiten raus wo man auch normal ausatmet.

0

Was möchtest Du wissen?