was macht man, wenn man im zug angemacht wird?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Möglichst viel Terz machen. Im schlimmsten fall Notbremse ziehen wenn keine Hilfe in sicht ist und der nächste halt noch ewig weit weg ist. Oder es gibt in neueren zügen einen Knopf mit denen man mit DB Mitarbeitern sprechen kann. Aber in älteren zügen is das nich drinne oder schwer zu finden usw.

Ansonsten Telefonnummer von der Bundespolizei aufschreiben, einspeichern usw. die sind IMMER an Bahnhöfen. Gibt auch servicenummern von DB Sicherheit. die auch an jedem Bahnhof sind

die kommen dann zum zug

Bist Du allein im Waggon, geh dorthin, wo andere Leute sind. Sind noch andere Leute da, den Menschen laut und deutlich auffordern, Dich nicht zu belästigen. Hilft das nicht, jemand anderen DIREKT ansprechen und bitten, Dir zu helfen. Wenn Du nur allgemein um Hilfe rufst, fühlt sich niemand "zuständig". Das ist nicht böse gemeint, sondern hat etwas mit dem "Herdentrieb" zu tun. Wird jemand aber persönlich um Hilfe gebeten, ist es wahrscheinlicher, dass er (oder sie) auch hilft.

Hilft alles nichts, dann kämpfe mit den "Waffen der Frau". Zuerst mit beiden Händen ins Gesicht und kräftig kratzen. Danach sofort mit dem Knie oder bei größerem Abstand mit dem Fuß zwischen die Beine treten. Du darfst dabei KEIN !!! Mitleid haben und musst mit aller Kraft zutreten. Das funktioniert übrigens nicht nur bei Männern. Danach weglaufen, im nächsten Waggon die Notbremse ziehen und evtl. bis zum nächsten Halt in der Toilette einschließen.

Aufstehen, weggehen und das Personal informieren. Übrigens auch bei "blöden Sprüchen", das muss man sich nicht gefallen lassen!

ich würde sagen in ein anderes abteil gehen .. würde ich machen somnst wüste ich auch nichts

da ist nicht wirklich hilfe zu erwarten - wobei die dumme sexistische anmacherei ja gerade eben zu einem echten politikum geworden ist und sich durch die momentane gesellschaftliche diskussion zum fall brüderle die situation ja vielleicht zum besseren wendet - wenn euch so etwas passiert, macht mit euren handys fotos und twittert sie - damit jeder die gesichter dieser dreckskerle sehen kann

  1. in ein anderes Abteil gehen
  2. das Zugpersonal informieren
  3. sollte es zu "Handgreiflichkeiten" kommen, nicht groß zögern und Tränengas einsetzen
miggilein 26.01.2013, 16:16

tränengas hab ich nicht, ich glaube das darf ich auch garnicht besitzen - bin ja nicht 18. :D

1
blackurant 26.01.2013, 16:17
@miggilein

und das wird auch häufig als Waffe gegen einen selber eingesetzt weil man damit nicht umgehen kann.

1

einfach ignorieren falls die handgreiflich werden kauf die pfefferspray hilft sehr gut ;)

Sicher gibt es Notknöpfe. Aber in jedem Zug gibt es auch s.g. Zugbegleiter. Oft sind die irgendwo am Zugende. Die sollte man zuerst suchen.

erstmal sagen bitte aufhören. dann versuchen wegzugehn und wenn er handgreiflich wird ( tritt/schlag in die weichteile und wegrennen( zu anderen leuten suchen )

Was möchtest Du wissen?