was macht man wenn man abends nicht einschlafen kann?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du kannst ca. 1 Stunde vor dem zu Bett gehen einen Melissentee, oder eine Teemischung (Baldrian, Hopfen, Melisse), die beruhigend wirkt trinken.

Kuschelsocken im Bett anziehen, ich kann z.B. mit kalten Füßen nicht einschlafen....

Ein paar Seiten in einem Buch lesen - macht auch schön müde, wenn es nicht zu spannend ist.

Eine furchtbar langweilige politische / literarische  Diskussion oder einen Reisebericht (auf Phönix) einschalten, das funktioniert bei mit immer :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abbrandler
20.01.2016, 15:03

Danke für's Kompliment :-)

0
  • tagsüber gut auspowern

  • abends nur noch ruhige Tätigkeiten ausführen
  • abendliche Rituale einführen
  • abends nur noch leichte Kost
  • gesund, ausgewogen und ausreichend Essen
  • Schlafzimmer vor dem schlafen gut lüften
  • Schlafzimmer nicht zu kalt und nicht zu warm halten
  • alle Licht- und Lärmquellen ausschalten
  • Elektrosmog aus dem Schlafzimmer verbannen (TV, Smartphone, PC, uvm...)
  • Bettwäsche regelmäßig wechseln
  • abends ein Buch lesen, ein Bad nehmen, spazieren gehen
  • nach dem Abendessen einen Verdauungspaziergang machen
  • abends keinen Sport mehr machen, keine Actionfilme gucken
  • mind. 1 Std vor dem zu Bett gehen auf Smartphone, PC verzichten am besten auch auf den TV
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

von Schlaftabletten sollte man die Finger lassen, da sie schnell abhängig machen.

Powere dich stattdessen tagsüber mit Sport, Haus- und Gartenarbeit usw. ordentlich aus,

nimm vor dem Schlafen gehen ein Entspannungsbad und

trinke eine heiße Milch mit Honig, damit dir das Einschlafen leichter fällt.

Auch autogenes Training (lexikon.stangl.eu/735/autogenes-training/) und andere Entspannungstechniken können beim Einschlafen helfen.

Experten raten zu Einschlafritualen - so wie man z.B. bei Babys zum Einschlafen jedes Mal die Spieluhr spielen lässt. Außerdem geben sie das Motto Das Bett ist nur zum Schlafen da! aus; soll heißen: wenn man nicht (ein)schlafen kann, nicht im Bett liegen bleiben und sich von einer Seite auf die andere drehen und Probleme wälzen, sondern aufstehen und z.B. ein wenig durch die Wohnung laufen, sich aufs Sofa oder an den Schreibtisch setzen und etwas lesen usw.

Tipps für eine gute Nacht

- Regelmäßige Schlafzeiten und Rituale, wie eine Tasse Tee vor dem Schlafengehen, unterstützen den entspannten Schlaf.

- Raus mit Fernseher, Schreibtisch und Laptop: Schlafzimmer und Bett sollten nur zum Schlafen genutzt werden.

- Vor dem Schlafengehen das Zimmer durchlüften: Bei einer Zimmertemperatur von 18 Grad und frischer Luft schläft es sich am besten.

- Am Abend sollte nicht schwer und fettreich gegessen werden, denn ein voller Magen erschwert das Einschlafen.

- Ein Buch lesen, ruhige Musik oder ein Hörbuch vor dem Einschlafen hilft, das Gehirn in den "Ruhe-Modus" zu bringen.

- Größere Mengen Alkohol sollten vor dem Schlafengehen vermieden werden, denn dieser verkürzt die Tiefe und Länge des Schlafes.

- Je dunkler, desto besser: In gut abgedunkelten Räumen wird der Schlaf weniger gestört, auch Schlafmasken können helfen.

- Die Sportstunde auf den Vormittag verlegen, denn wer abends richtig ins Schwitzen kommt, dreht den Kreislauf auf und kann schlechter einschlafen.

- Entspannungstechniken wie Yoga oder Autogenes Training helfen, den Alltags-Stress abzuschütteln.

(merkur-online.de/leben/gesundheit/schlaf-probleme-besten-tipps-einen-erholsamen-schlaf-zr-2965798.html)

:-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schaue meisten noch was Fernsehen um müde zu werden, das hilft meistens recht gut.

Oder ich nehme mir ein Buch und lese im Bett noch was, davon werde ich auch müde weil ich dann entspanne und den Tag ausklinken lasse.

Das Schäfchen zählen klappt nicht wirklich bei mir weil ich dafür zu viel zählen muss und das mich wiederum Wach hält. Somit versuch Abends noch einwenig Fernsehender oder du nimmst dir ein Buch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Ich kenne das zu gut. Bei mir ist es weg gegangen durch: Im bett etwas relax Musik hören....Im Tee laden den Tee für gestresste kaufen....abends versuchen zur Ruhe kommen. Hoffe konnte dir etwas helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir hat Lesen eine Zeit lang geholfen. Davon werden die Augen extrem müde.

Außer du liest ein spannendes Buch - das kann oftmals nach hinten los gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich genehmige mir einen Sip aus dem Double Cup, während im Hintergrund das HiTunes-Album vom Boi läuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist dann ein Fall für Bernd...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis drei zählen, oder bis halb vier.

Noch besser ist lesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?