Was macht man, wenn einem auf der Autobahn ein Geisterfahrer entgegen kommt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn ne Warnung auf die rechte Spur wechseln, Tempo drosseln, Sicherheitsabstand verdoppeln und beten. Mehr ist nicht zu tun.

Bei nem akuten Fall ohne Vorwarnung hast du einfach keine Chance. Da bleibt dir nur noch auf die Bremse latschen übrig. Einfach dem Instinkt vertrauen.

so weit wie möglich rechts fahren und heftig mit der lichthupe blinken, wenn du fast daneben bist, kannst du auch noch hupen, in der hoffnung dass der falschfahrer kapiert, dass irgendwas verkehrt ist. anschließend hältst du auf dem seitenstreifen an der nächsten notrufsäule und erzählst der(nach anheben der klappe) von dem idioten.

unter allen umständen eine kollision zu vermeiden suchen: einfach nur so weit wie möglich rechts fahren, ggflls. auf den seitenstreifen ausweichen. je schneller man an so einem vorbei ist, um so besser.

Wird immer wieder darauf hingewiesen..rechts ran und stehen bleiben!! Ich bin eigentlich davon auch überzeugt..zum größten Teil tut man instinktiv das richtige..mir ging es bei einem unverschuldeten Unfall jedenfalls so!

Kupplung treten würde nix bringen, da der Wechsel in die entgegengesetzte Fahrtrichtung trotzdem zu extrem wäre! Die kinetischen Kräfte wirken ja entgegengesetzt! Die einzige Möglichkeit ist bremsen und ausweichen. Auf jeden Fall einen Frontalzusammenstoß vermeiden!!!

Wenn die Meldung kommt dann muss du Auf den Seiten Streifen und warten bis es eine Entwarnung gibt...

Aber kommt der bevor es zur Warnung kommt dann ist es Natürlich nicht Gut dann versuchen auszuweichen ...

Rechts ran und aussteigen. Das mit der Kupplung hört sich nicht schlecht an, hat aber bei Autobahngeschwindigkeiten evtl. nur geringe Auswirkungen.

schnell rechts ranfahren

Was möchtest Du wissen?