Was macht man mit Zitronengras?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zitronengras ist fester Bestandteil der asiatischen Küche. Der kräftige zitronenähnliche Geschmack passt wunderbar zu Fisch, Suppen und Currygerichten. Bei uns ist Zitronengras in Asialäden erhältlich. Die Stängel sollten beim Kauf keinesfalls trocken sein und möglichst keine braunen Stellen aufweisen. Beim Zitronengras vorbereiten gehen Sie wie folgt vor: Als erstes das untere Ende des Zitronengras dünn abschneiden und die harten Außenblätter entfernen. Die aromatischen Stiele des Zitronengras ersetzen beim Grillen oder Braten die Holzspießchen und geben dabei ein besonderes Aroma an Fleisch, Fisch oder Gemüse ab. Zum Aufspießen die ganzen Stängel am oberen Ende etwas spitzer zuschneiden - dann geht's ganz einfach. Möchte man das Zitronengras nicht mitessen, kocht man die Stängel einfach mit und nimmt sie vor dem Servieren wieder heraus. Das Zitronengras dafür am besten längs halbieren und mit einem Fleischklopfer oder einem kleinen Stieltopf etwas flacher klopfen. So kann es sein frisches Aroma besser an die Speisen abgeben. Zum Anbraten von Zitronengras im Wok schneidet man die Stiele am besten in feine Scheiben. Man verwendet dafür nur den unteren hellen Teil. Dieser ist so weich ist, dass man ihn prima mitessen kann.

Das kommt als Gewürz zum Mitkochen ins Essen. Besonders häufig ist es in der Thaiküche dabei. Das Essen duftet intensiv nach Zitrone ohne sauer zu schmecken.

es wird in der Asiatischen Küche zum Aromatisieren genommen, heisst, man kochte es mit (als Stange, vorher die Poren per Bruch aufmachen) und nimmt es danach wieder raus (Suppe z. B.)

Man nimmt es wie andere Kräuter in der Küche als Gewürz oder Beilage/Dekoration.

mischs mal mit curry.... schmeckt top

Was möchtest Du wissen?