Was macht man mit einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest auf alle Fälle die Bescheinigungen ab geben und nicht behalten. Allein schon wegen der Kostenübernahme deiner Krankenkasse, sonst musst du alles selber tragen. Weiter dient dies auch als Nachweis bei deinem Arbeitgeber. Der gelbe kurze Zettel ohne Angabe deiner Krankheit bekommt dein Arbeitgeber innerhalb 3 Tagen nach deiner Krankheit sollte ihm diese vorliegen. Deine Krankenkasse bekommt den gelben langen Zettel wo auch drauf vermerkt ist weswegen du Krank geschrieben bist. Schau mal im Internet auf der IKK impressum oder Kontakt Seite, da ist sicherlich irgendwo die Adresse versteckt.

Im Zweifelfall schicke eine die Krankmeldungen an die IKK die deinem Wohnort am nächsten liegt. Lege einen kurzen Brief mit deiner Versicherungsnummer dazu, dann wird das Ganze schon an die richtige Stelle weiter geleitet.

Die Frist für die Einreichung beträgt eine Woche:

Es kann ggf. Probleme mit der Krankengeldzahlung geben: § 49 SGB V

0

sicher, dann kann die krankenkasse dich für alle kosten die während deiner krankschreibung anfallen zur kasse bitten. du mußt doch aber wissen wo der hauptsitz deiner krankenkasse ist ansonsten gibste IKK und deinen ort bei google ein. würde die beiden zettel so schnell wie möglich dort hinschicken.

Was möchtest Du wissen?