Was macht man mit einem eindeutig psychisch kranken Menschen.

7 Antworten

Ich kenne auch so jemanden. Er war schon ein paar Mal in Behandlung in der Geschlossenen, da er z.B. seine Frau im Suff in ein Zimmer eingesperrt und vorher "ich-bringe-Dich-um"-brüllend ums Haus gejagt hat. Er hat gute und schlechte Phasen, ist aber insgesamt ein fürchterlicher Mensch und er tut einem nicht einmal Leid, weil er sich so schlecht benimmt und der absolute Unsympath ist. Auch sehr provokant und absolut rechthaberisch. Machen kannst Du nicht viel. Deine Mutter sollte sich trennen, aber das muss sie schon selber entscheiden. Du kannst Dich nur fernhalten und Deiner Mutter den Grund erklären.

DH! das seh ich auch so

0
@pascal7

mensch, der Typ ist krank, den muss man doch wegsperren können. Der war schon 2 mal im knast, und einmal weil er seinen Brunder Krankenhausreif geprügelt hat und der mehrere wochen im Koma lag. Wie kann man sowas überhaupt auf die öffentlichkeit los lassen.

Meine Mutter will ja, hat aber nciht genug macht über die Situation, er buttert einfach alles Unter und ignoriert es.

0
@Rippie

das hört sich ja wirklich alles bedrohlich und gefährlich an... in deiner gemeindeverwaltung oder evtl. kreisverwaltung - jenachdem wo du wohnst - müsste es einen sozialpsychiatrischen dienst geben. vielleicht kannst du dort mal ein gespräch führen und alles schildern. evtl. könntest du dort hilfe bekommen bevor noch schlimmeres passiert! ich wünsche dir und deiner mutter alles gute!

0

Man kann einen Menschen nicht einfach zum psychisch Kranken stempeln und ihn in einer Anstalt verstecken. Das ist auch gut so, weil sonst jeder unliebsame Verwandte in der Anstalt verschwinden würde. Allerdings kann es dann zu einem Problem werden, wenn ein wirklich psychisch Kranker dringend Hilfe benötigt. Ein mündiger Bürger muss sich schon selber einweisen lassen, aber das kann man kaum erwarten, dass ein psychisch Kranker das auch immer einsieht. Der Mann, der Euch so quält, ist Alkoholiker, ob er andere psychisch bedingte Krankheiten hat, kann man hier nicht beurteilen. Alkoholiker müssen meist erst bis zum Boden sinken, bevor sie es auch nur einsehen, dass sie ein Problem haben.

Deine Mutter sollte sich an eine Hilfseinrichtung wenden, die Angehörige von Alkoholikern unterstützt. Es gibt etliche, wie Frauenhäuser, Online-Foren, Telefonseelsorge...

0

Ich denke auch, dass du und deine Mutter da wenig für ihn und euch tun könnt. Die Entscheidung zu einer Therapie muss von siener Seite kommen - ihr könnt ihn dabei unterstützen. Wenn ihm die Situation aber nichts ausmacht, ist es besser, deine Mutter trennt sich von ihm und du gehst ihm aus dem Weg - sonst macht ihr euch nur selbst kaputt.

Kennt jemand gute Dokumentationen über psychische Krankheiten?

...zur Frage

Unsterblich verliebt mit der Folge, psychisch fertig zu werden?

Hallo.
Ich brauche eure Hilfe. Mir geht's es total schlecht. Ich bin (17) und unsterblich verliebt. Leider weiß ich, dass ich diese Person eigentlich nicht lieben darf, weil die Person Lehrerin ist. Jedenfalls macht mich das so fertig. Ich versteh mich so gut mit der Lehrkraft, weil ich mich öfter zur Beratung treffe. Psychisch macht mich das so fertig, weil ich weiß, dass ich niemals etwas mit ihr anfangen könnte/dürfte. Ich habe sowieso schon starke Selbstzweifel und Probleme mit mir selbst, dann kommt auch noch das unglücklich verliebt sein, weshalb ich mich auch noch selbstverletze. Was soll ich machen? Ich könnte zum heulen anfangen, wenn ich sie sehe oder mit ihr rede. Ich liebe sie :'(

...zur Frage

Handwerker verweigern Arbeit in verwahrloster Wohnung und machen Meldung an das Gesundheitsamt was bedeutet das im Detail?

Hallo

Ein guter Freund von mir ist Anfang 30 er lebt in einer stark verwahrlosten Wohnung ( Feuchtigkeit/Schimmel , alles unsauber teilweise vieles kaputt usw).Nun waren Handwerker bei ihm die wohl verweigert haben den Auftrag auszuführen , die haben Meldung an den Vermieter und an das Gesundheitsamt gemacht.

Mein Kumpel ist psychisch krank , Frührenter, hoch verschuldet..Er hat unteranderem ADS und ähnliche Störungen .

Es läuft darauf hinaus das er wohl gekündigt wird..

Kann das Gesundheitsamt ihn einfach wegen Gesundheitsgefährdung einfach aus der Wohnung holen ? Hat nicht jeder das Recht auf ,, Verwahrlosung ?"

Er ist zwar intelligent und weiß was er tut und auch das es nicht richtig ist so zu leben ....er ist halt extrem chaotisch und extremst faul und hängt fast rund um die Uhr im Internet rum .

Was kann ihm denn vom Gesundheitsamt blühen können die ihn wirklich von Amts wegen aus der Wohnung entfernen ? Miete zahlte er meines Wissens immer pünktlich. Welche rechtliche Handhabe hat die Behörde?

Wie kann ich ihm am besten helfen? Ich spiele mit dem Gedanken ihn erst mal bei mir aufzunehmen damit er kein Ärger mit dem Amt bekommt.

Es sei noch dazu erwähnt die Wohnung ist eigentlich unbewohnbar meiner Meinung nach aber ihm ist es so ziemlich egal...ist doch sein Ding sagt er immer und es solle außer ihm keinen interessieren.

Kann er entmündigt oder gar zwangseingewiesen werden ?

...zur Frage

Warum Klont man nicht?

Hallo, Dies hier soll keine Spaßfrage sein! Aber ich habe mich gefragt warum man nicht eine bestimmte Person Klont und daraus einer der größten Arme der Welt macht bzw. des Sonnensystem? Kann man nicht die D.N.A quarsie Kopieren? Würde das nicht gehen? Und wenn nicht warum geht das nicht?

...zur Frage

Mehrfacher Einbruch in WG-Zimmer - Wie dagegen vorgehen?

Hallo zusammen.

Meine Freundin wohnt in einer WG (2.OG) und es wurde nun schon mehrfach in ihr Zimmer eingebrochen.

Ursprünglich war ein normales Zimmertürschloß (Bartschlüssel) verbaut. Da dies stark geklemmt hat, tauschte ich dies kurz nach ihrem Einzug gegen ein neues Zimmertürschloß aus.

Wie soll es auch anderst sein, es wurde eingebrochen, allerdings ohne Anzeichen von Gewalt. Deshalb ist es meiner Freundin auch nicht gleich aufgefallen. Erst nachdem ihre Zimmertüre zum zweiten mal bei ihrer Ankunft nur einfach abgesperrt war (Sie sperrt immer zweimal ab) und dann auch noch in ihrem Handy der Internetverlauf angezeigt wurde, lag für sie der Verdacht eines Einbruchs nahe. Das fehlen ihres USB-Sticks und ihres versteckten Umschlags mit 400 Euro Bargeld beseitigten dann jeden Zweifel.

Ich habe daraufhin eine getarnte Kamera aufgestellt, da eine Anzeige gegen Unbekannt meiner Meinung nach nicht wirklich viel bringt und diese eh im Sande verläuft. Die Kamera ist absolut unbrauchbar und brachte keine verwertbaren Ergebnisse, reine Geldverschwendung ...

Da der betreffenden Person bis dahin nicht beizukommen war, tauschte ich das Zimmertürschloß gegen einen Wohnungstür-Schließzylinder mit Muldenschlüssel von ABUS mit der Sicherheitsstufe 7 aus, das beste was der hiesige Baumarkt zu bieten hat.

Ha ... ha ... Die betreffende Person hat auch damit kein Problem und geht in das Zimmer ein und aus wie es ihr beliebt. Möglich ist dies nur mit einem Schlagschlüssel. Ich konnte bisher keine andere Möglichkeit eruieren, mit welcher man ein solches Schloss auf UND auch wieder absperren kann. Leider haben die Schlösser von ABUS erst ab Sicherheitsstufe 8 einen Schutz gegen diese Art von Schlüssel. Und ob der dann was bringt ist auch sehr fraglich, denn die betreffende Person ist ja scheinbar kein Anfänger.

Die Person konnte ich mittlerweile indentifizieren: Es ist ein männlicher Mitbewohner aus dem Erdgeschoß - lag auch nahe, dass es eine Person von intern ist. Dieser macht sich scheinbar einen Spaß daraus mit meiner Freundin zu spielen und ihr Angst einzujagen, indem er für sie offensichtliche, für Fremde aber nicht offensichtliche Spuren hinterlässt (Geh mal zur Polizei und sag denen, dass in Dein Zimmer eingebrochen wurde. Der Beweis ist, dass nur einmal abgesperrt war und nicht wie üblich zweimal ...). Sein ganzes Verhalten spricht dafür. Wenn ich da bin, hält er die Füße still, aber kaum bin ich weg, tritt er in Erscheinung. Desweiteren hat er einen Komplizen auf der gleichen Etage, in welcher meine Freundin wohnt.

Frage: Was kann ich dagegen machen? Wie soll ich am besten vorgehen? Ich habe zwar eine Menge Indizien, aber keine verwertbaren Beweise. Die Person weiß genau was, wie und wann sie es macht und führt uns an der Nase rum.

Vielen Dank für weiterführende Antworten

Schöne Grüße

...zur Frage

WhatsApp Beleidigung oder ...?

Hallo liebe Community,
Ich schreibe um diese Zeit weil ich diese Nacht einfach kein Auge zukriege.
Und war hat sich mir vor Wochen mal eine Freundin geöffnet, diese erzählte mir von schlimmer Vergangenheit, Seelischen Erkrankungen usw.
Sie hat mich ganze 4 Wochen damit zu getextet das sie sich das Leben nehmen will, und es auch wird. Sie hat mir von kranken stalkeraktionen auf eine dritte Person erzählt. Ich habe immer versucht für sie dazu sein, habe nachts mit ihr telefoniert wenn es ihr schlecht ging, habe immer geschwiegen. Sie hat mich total um ihren Finger gewickelt mit einem "abschiedssong" usw. Nun hat sie mir vor gut 6 Wochen gesagt, das sie es "morgen" tun wird. Ich war total überfordert. Da sie auch erst 17 ist, habe ich ihre Eltern informiert. (Diese kümmern sich aber überhaupt nicht darum, wie ich leider feststellen musste!) auf jeden Fall bekomme ich seit dem gehässige und unschöne Dinge von ihr geschrieben die mich zum größten Teil nicht beleidigen, aber psychisch einfach fertig machen. Ich habe nach der letzten Nachricht jetzt tatsächlich überlegt sie anzuzeigen. Das aktuellste war "du wi**ser, halt die fre**e", aber am schlimmsten sind folgende Aussagen für mich "wie kann ein Mensch wie du überhaupt noch nachts schlafen". Was soll ich tun ? Sind diese eben genannten Beispiele ein Grund zur Anzeige ?
LG und schonmal Danke für hilfreiche Antworten !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?