Was macht man mit den Überresten von einem Tier in der Wildnis?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auf gar keinen Fall gehört so etwas ins Wasser. Und vergraben darf man Tierüberreste auch nicht so einfach. 

Ein Jäger, der ein Tier im Wald aufbricht, entsorgt den Aufbruch entweder als Schlachtabfall oder er lässt ihn für Fuchs und Krähe liegen, die sich dann darum kümmern. Manchmal wird der Aufbruch auch absichtlich zum abludern benutzt, um den Fuchs in einen bestimmten Bereich zu locken. 

Für das Anlegen eines Luderplatzes gibt es bestimmte Richtlinien. So darf er beispielsweise nicht in der Nähe von öffentlichen Straßen oder Spazierwegen liegen, wo Spaziergänger mit Hunden vorbeikommen könnten.

Am besten offen an einer Stelle lagern, an der keine Spaziergänger mit Hund vorbeikommen. Es gibt genug Aasfresser, die sich dann darum kümmern.

Kommt drauf an, wo in der "Wildnis". In einem Naturreservat kannst Du die einfach leigen lassen, soetwas beseitigt sich quasi von selbst, innerhalb ein paar Wochen.

Die Frage wurde ja schon von meinen Vorrednern beantwortet.
Da du diese Frage stellst, gehe ich davon aus, dass du keinen Jagdschein oder Fischereischein besitzt.
Denke daran, dass es in Deutschland ohne die erforderlichen Berechtigungen verboten ist, Tiere zu jagen oder auch zu fischen.

Man kann es schon vergraben, es reicht aber auch, es einfach liegen zu lassen. Es verrottet dann

Was möchtest Du wissen?