Was macht man in so einer Situation?!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich habe die Frage und auch die Antworten gelesen. Wenn sie den Gang "nicht reinbekommt", kann es sein, dass sie etwas getriebeschonender schaltet und den Gang nicht mit Gewalt so reinhaut wie vielleicht du?
Sie faehrt "staendig mit 4000 Umdrehungen". Wenn man mal die normale Uebertreibung rausnimmt, dann bleibt da wahrscheinlich noch ein "oft mit 3000 Umdrehungen" (vielicht manchmal bis 3500). Das mache ich auch oefter. Dafuer hat mein Auto, mein Motor, auch Getriebe und Kupplung schon mehr als 260.000 km hinter sich. Der TUeV meinte vor kurzem, dass der Wagen voraussichtlich auch die naechsten beien Male ohne Beanstandungen durchgeht und der Wagen recht sicher die halbe Million schafft.

Du schreibst, dein Onkel ist Fahrlehrer. Vielleicht kennt er ja ihre Fahrweise und findet das noch in Ordnung. Du schreibst ja, er weiss Bescheid. Du schreibst aber auch, er sei ein A.sch und ihn interessiert das nicht. Kommt diese Meinung vielleicht daher, dass er nicht deiner Meinung ist?
Ich sehe schon die Problem beim Aelterwerden. Ich sehe aber auch, dass haeufig das Problem gerade in dem Verhalten liegt, was an diesem Punkt viele junge fuer richtig halten. Daher lese ich solche Vorwuerfe auch erst einmal mit Vorsicht.

Ich selbst bin auch nicht mehr jung. Aber ich fahre noch oft auch im Ausland, in Paris, in Mailand, London usw.. ohne Probleme. Ich kenne junge Leute, zu denen ich mich bedenkenlos dazusetze, aber auch eine ganze Reihe solche, die sich ueber Alte usw beschweren, bei denen ich um mein Leben bangen wuerde, weil sie die Gefahren ihrer eigenen Fahrweise gar nicht erkennen. Wieso haben insgesamt aeltere Leute auch im Verhaeltnis gesehen weniger Unfaelle als die jungen? Sie fahren vielleicht etwas langsamer, halten den Verkehr auf, andere nehmen Ruecksicht und machen ihre Fehler wett, .. das hoert man immer. Komischerweise passieren viel mehr Unfaelle aber gerade dann, wenn die vielen jungen Fahrer, die grossen Koenner, auf der Strasse sind. Dann sind aber "natuerlich" immer irgendwelche andere Umstaende schuld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist meistens sehr schwierig. Frag Deine Oma mal, was für ein Wochentag und welches Datum ist. Und lass sie eine Uhr zeichnen, die z. B. 10 nach zwei Uhr anzeigt. Wenn das nicht funktioniert, sollte sie sich von einem Neurologen untersuchen lassen. Es könnte eine schwere Gedächtnisstörung i. S. einer Demenz vorliegen.

Dann wäre es ganzz wichtig die Oma zu überzeugen, dass sie nicht mehr Auto fährt. Das können die meisten Menschen nicht annhemen, Frauen aber immer noch eher als Männer. Vielleicht kann Dich Dein Onkel unterstützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Yokad1609 24.03.2014, 23:57

Meine Oma ist bei vollem Verstand! Daran liegt es nicht!

0

Wie weit bzw. wie lang (ohne Pause) seid ihr denn nun wirklich unterwegs gewesen? 67 ist ja eigentlich noch kein Alter in den solche Ausfallerscheinungen die Regel sind und man von Demenz oder altersbedingter Fahruntüchtigkeiit ausgehen sollte/würde/müsste.

Könnte es sein, dass deine Oma vielleicht neuerdings Medikamente (oder eine andere Dosierung oder einen anderen Wirkstoff oder oder oder) verschrieben bekommt, die bei ihr überraschend starke Nebenwirkungen verursachen? Kannst du ausschließen, dass sie nicht zuvor eine schockierende Nachricht erhielt, mit der sie dich nicht belasten wollte? Weiter beobachten und, sofern euer Verhältnis gut ist, einfach mal mit ihr reden. Ist doch schließlich deine Oma. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde dir auch vorschlagen mit deinem onkel zu sprechen bzw. könnte dein onkel ja auch direkt mit deiner oma sprechen... nicht zu auffällig und aufdringlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Onkel Fahrlehrer ist, dann solltest du dich vielleicht einfach ihm anvertrauen und ihn mal bitten, unauffällig mitzufahren und sich ein Bild davon zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Yokad1609 24.03.2014, 23:54

Der weiß schon bescheid aber er ist ein ars*h, den interessiert das nicht.

0

Da können alte Menschen echt stur sein :D Mein Opa ist gefahren bis er kaum noch laufen konnte. Rede mit deiner Oma und mit deinem Onkel :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Yokad1609 24.03.2014, 23:54

Ja typisch xD Der weiß schon bescheid aber er ist ein ars*h, den interessiert das nicht.

0
punkrockchick 25.03.2014, 00:02
@Yokad1609

:/ Das ist so schei... dass es da keine Gesetze gibt... dann versuch sie zu überzeugen :) Omis tun doch fast alles für ihre Enkel xD

0

Was möchtest Du wissen?