Was macht man gegen unruhige Beine?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das nennt sich "Restless legs" und ist eine Erkrankung - gehe zum Arzt

Tux31 27.09.2011, 19:55

Die Vermutung hatte ich auch, deswegen fragte ich noch mal nach. Aber der Fragesteller ist wohl wieder verschwunden. Übrigens hab ich auch Restless Legs

0
Zehaa 27.09.2011, 19:57
@Tux31

ist das wenn die Beine so von selbst immer hin& her wackeln oder wie ? oder eher gesagt der fuß

0
Tux31 27.09.2011, 20:02
@Zehaa

die wackeln nicht von selbst hin und her. Das machst du ganz bewußt , weil die Beine so kribbeln und du dich damit ablenkst. Aber mit Eisentabletten bekommt man das ganz gut in den Griff

0
hewil 27.09.2011, 20:30
@hewil

Ich habe eben mal gegoogelt nach Restless legs. Ich glaube das könnte es sein , aber ich werde nun doch mir Mühe geben beim Arzt dran zu denken. Denn es ist anscheinend noch am Anfang. Danke :-)

0
hewil 27.09.2011, 20:01

Ich bin noch da. Ich habe schon mal gehört das es da was geben soll. Lacht jetzt nicht. Mein Mann ist krank und da muß ich mit ihm viel zum Arzt und jedesmal wenn ich da bin, bin ich in Bewegung und vergesse zu fragen,denn da tun meine Beine nicht weh.

0

Ich kann nur aus Erfahrung sagen, ich hatte 25 Jahre unruhige Beine, Kino,längere Auto oder Busreisen waren nicht drin. Der Arzt hat mit Levodopa verschrieben. 1/4 Tabl. bei Bedarf. Prima die Schmerzen waren weg, aber im laufe der Zeit bin ich bei 2 Tabl. pro Tag angekommen, Es kam noch ein Beruhigungsmittel für die Nacht und noch 1 Tabl. für den Tag dazu. Ich schluckte sie im Glauben es hilft aber der Körper gewöhnt sich schnell an die Tabl. und trotz dieser hohen Dosis waren die Schmerzen unerträgich bis in die Oberschenkel. Das schlimmste aber war ich wurde vergeßlich, was vor 5 Min. besprochen wurde.. ich wußte es nicht mehr. Ich war verzweifelt und mein Mann machte sich die größten Sorgen. Er war es der mir geraten hat zum Heilpraktiger zu gehen. Ich habe auf einen Schlag alle Tabl. abgesetzt. Über die Entzugserscheinungen nach 25 Jahre Medikamenteneinnahme brauche ich wohl nichts zu sagen. Der Heilpraktiker hat meine Selbstheilungskräfte aktiviert. Nach 12 Sitzungen hatte ich keine Schmerzen mehr. Ich konnte es kaum glauben. Heute bin ich wie ausgewechselt, mein Gedächnis ist besser als je zuvor. Wenn meine Beine dann doch mal schmerzen,was vielleicht in 3 Wochen 1 x vorkommt reibe ich sie mit Lavendelöl ein und nach 10 Min. ist alles wieder OK.

ab zum Neurologen: hier gibt man Dopaminagonisten, das sind die gleichen Medikamente, die auch Parkinsonpatienten bekommen, nur in niedriger Form.

Evt. kann man es noch mal mit Limptar N probieren. Restless legs beahndelt der Neurologe

hewil 01.10.2011, 19:22

Ich war beim Hausarzt. Der hat mir ein Parkinsonmedikament verschrieben. Gefällt mir eigentlich nicht. Hast Du Ahnung davon? Außerdem hab ich eine 1/2 Tablette mal genommen hat gar nicht geholfen und dann war mir übel davon.(vieleicht hätte ich die Nebenwirkungen nicht lesen sollen)

0

versuchs doch mal mit Kneipen.Zwei Eimer...sehr warmes und kaltes Wasser....immer im wechsel.

was machen deine Beine das die unruhig sind ? bewegen die sich von selbst oder wie ?

Was meinst du jetzt überhaupt genau? Krämpfe oder was?

hewil 27.09.2011, 19:56

Nein, keine Krämpfe. Ich liege auf dem Sofa und dann könnte ich meine Beine immerzu reiben, die tun richtig weh. Dann bin ich immer am zappeln mit den Beinen um mich von dem Schmerz abzulenken. Ich habe auch schon Schmerztabletten genommen,helfen meist auch. Wegen sowas will ich aber keine Tabletten nehmen.

0
Tux31 27.09.2011, 20:01
@hewil

Bei dir tippe ich mal eher auf Durchblutungsstörungen oder Venenprobleme

0

lass dir deine beine ab und zu mal massieren

Was möchtest Du wissen?