Was macht man gegen spitzmäuse?

3 Antworten

du kannst eine Mausefalle (am besten mit Kinderschokolade bestücken) auch so aufstellen, dass Dein Hund nicht herankommt, denn Mäuse kommen durch winzige Lücken. Ansonsten wirst Du sie nicht los.

Fallen stellst Du da auf, wo der Hund nicht hinkann. Hinter die Sockelleiste in der Küche, tief unter Schränke. Meist ist es eh nur eine. Dein Hund hat die sofort bemerkt, die hat sich noch nicht vermehrt.

Spitzmäuse sind eher mit den Maulwürfen als mit den Mäusen verwandt. Ese handelt sich um kleine nimmersatte Räuber, die sogar über andere Mäuse herfallen und sie vertilgen. Außerdem fressen sie alles andere Kleingetier, von Insekten über Assel bis zu Fröschen. Auch Spinnen! Es sind überaus nützliche Tiere, die normalerweise nicht ins Haus kommen. Wenn Du nicht gerade eine reiche Populatin an den oben beschriebenen Tieren in Deinem Haus hast, würde jede weitere Spitzmaus hier vermutlich verhungern.

Was möchtest Du wissen?