Was macht man gegen Schulterschmerzen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Entspannungs- und Atemübungen, die im Yoga erlernt werden können (evtl. sitzt Stress im Nacken und verspannt den Schultergürtel) und/oder überprüfen lassen (beim Orthopäden, Osteopathen etc.) ob ein Beckenschiefstand, Skoliose oder Ähnliches oder eine Entzündung, vielleicht Schleimbeutelentzündung vorliegt und/oder Krankengymnastik (auf Rezept) und/oder spezielle Schulter- und Nackenübungen z.B. erlernbar beim Yoga (z.B. bei Google Stichwort "Yoga" eingeben und in der Adresse unter Stichwort Schulter- und Nackenübungen suchen).

Falls Entspannungsübungen für die Muskulatur und leichte Gymnastik nicht innerhalb einer Woche helfen - zum Arzt gehen - siehe auch Sylvias Ausführung.

Bei einem Orthopäden heraus finden lassen, woher die Schmerzen kommen. Der wird dann entweder Massagen oder Akupunktur verordnen. Alles andere ist Spielen mit der Gesundheit.

Was tun gegen Schulterschmerzen? - Einfache Übungen für zuhause

Weitere Ratgeber-Videos findest Du bei helpster

http://www.helpster.de/was-tun-gegen-schulterschmerzen-einfache-uebungen-fuer-zuhause_24347#video

Therapie

Je nach ihrer Ursache werden Schulterschmerzen unterschiedlich behandelt: Neurogene Störungen

Störungen der Nervenleitbahnen werden je nach Ursache therapiert:

* entzündungshemmende Medikamente, z.B. Kortison
* evtl. operative Maßnahmen: Schulterarthroskopie, Dekomprimierung (Druckentlastung)
* Neurostimulation: Akupunktur, TENS (transkutane elektrische Nervenstimulation)
* Nervenblockaden, Sympathikusblockaden (beim komplexen regionalen Schmerzsyndrom, bzw. Beteiligung des sympathischen Nervensystems) durch Kälte- oder Drucktherapie

Es kann auch etwas ganz anderes dahinterstecken, Bauchfellentzündungen z.B. können zu extremen Schulterschmerzen führen. Bei anhaltenden Beschwerden immer zum Arzt gehen!

Was möchtest Du wissen?