was macht man bei ersten mal beim Psychologen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also ich gehe zu einer und beim ersten mal schaut man erstmal ob man nen draht zueinander hat, selbst bei psychologen kann es sein das man nicht harmoniert und einem die person unsympathisch sein kann, der fragt einen dann warum man gekommen ist und, was man für probleme hat und schreibt sich viel auf. die machen erstmal so ne anamnese wie beim hausarzt wenn man zum ersten mal dort ist. der wird dich viel fragen, wenns dir schwer fällt zu sprechen oder du erzählst erstmal was dich bewegt. vorm ersten mal hat man immer angst aber schön das du dich zu diesem schritt entschieden hast, das schafft nicht jeder. alles gute für dich!

danke :)

0
@BlutendesHerz

gern :-)stress dich nicht zu sehr, der psychologe bringt dich schon zum reden, erkann dir deine angst nehmen...

0

du erzählst warum du dort bist, er stellt ein paar Fragen um dich kennen zu lernen, du kannst Fragen stellen um ihn kennen zu lernen und ihr beide entscheidet ob ihr miteinander könnt und weiter zusammen arbeiten wollt. Das passiert allerdings ert nach ein paar Terminen.

sich vorstellen, warum mann da ist und fragen ehrlich beantworten. und keine angst haben vor negativen gefühlen, da darf mann weinen....

kennenlerngespräch, nichts tiefgründiges. antasten beider parteien, denn die chemie muss stimmen sonst bringt die therapie nichts

Man führt ein sogenanntes Erstgespräch!Therapeut und Patient beschnuppern sich,der Patient muss prüfen,ob er zu diesem Psychologen Vertrauen aufbauen kann!

Was möchtest Du wissen?