Was macht man bei einem Zahnarzt Praktikum?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Elisabeth1807, ich mache gerade eine Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten.

Beim Praktikum wird dir zunächst gezeigt wo der Steri ist also dort wo die Instrumente Sterilisiert werden und die Behandlungsräume und auch die Schubladen gezeigt, wen sie dir alles gezeigt haben dann darfst du mit in die Behandlung mit rein das doofe ist halt du darfst nur rumstehen und zuschauen je nach dem auch der Helferin was bringen wen sie was braucht oder der ZA aber ansonsten nur zuschauen (logisch). 

Der Tag ist ziemlich anstrengend gerade wegen dem ganzen rumstehen und so aber es ist echt ein toller Job und macht auch total spaß, kann ich dir nur ans herz legen!:-) 

Ach was ich noch vergessen habe je nach dem wie die Angestellten der Praxis sind darfst du auch schon beim Praktikum Patienten aufrufen.

Viel Erfolg:-)

Naja, man darf eigentlich nichts tun, ausser die dreckigen Instrumente säubern und einräumen und iwas putzen.. bei Behandlungen zusehen vllt und Patienten ins Zimmer bringen.. denn assistieren darf man als Praktikant nicht und Sterilisation durchführen auch nicht..

Ich hab selbst letztes jahr ein Praktikum beim zahnarzt gemacht & durfte wohl assistieren

0
@izzle

Das mit dem assistieren hattest du wahrscheinlich glück aber eigentlich sollte man sich das paarmal anschauen und die Instrumente kennen und alles bevor man assistiert. Aber das entscheidet ja die Praxis ob man schon assistieren darf oder nicht. 

0

darf man aber eigentlich nicht.

0

ist gesetzlich vogeschrieben. Nichtmal so Studenten die oft als Helfer eingestellt werden, dürfen assistieren, dass dürfen nur speziell Ausgebildete Fachkräfte, also mind. ZFAs und Azubis.

0

Hab mal beim Tierarzt gemacht, durfte putzen Instrumente sauber machen Behandlungen vorbeireiten und dabei zusehen

Was möchtest Du wissen?