Was macht man auf dem Wirtschaftsgymnasium?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist wie ein normales Gymnasium, nur die Schwerpunktfächer sind anders.Du kannst danach überall studieren wo du willst, aber ob es schwieriger ist weiß ich leider nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau so schwer, also wenn du dir erhoffst, dass es leichter ist, dann vergiss es ihr schreibt das gleiche Abitur und meist ist man in den Wahlfächern eingeschränkter.
Der UNterricht ist allerdings deutlich Wirtschaftsbezogener.
So wird Mathe ökonomisch unterrichtet und auch Volkswirtschaft und Betriebswirtschaft sind fächer die nicht jedermans Sache sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Coon16 23.05.2016, 22:03

Ok danke

0

Ich denke der Sinn eines Wirtschaftsgymnasiums besteht darin zusätzlich zu der Ausbildung einer AHS dem Schüler einen Wirtschaftlichen Touch zu geben. Ich selbst beispielsweise bin in einer Handelsakademie (BHS), Österreich. Wir werden bereits auf die spätere berufliche Wirtschaftswelt vorbereitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neben Sachen wie Deutsch, Englisch, Mathe... Kommen wirtschaftliche Fächer/Themen dazu.

Buchhaltung, Marketing, Personalwirtschaft.... VWL und BWL eben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Coon16 23.05.2016, 22:01

Danke für deine Antwort

0
sepki 24.05.2016, 08:06

Gerne doch.

Ob es leichter/schwieriger ist, kann man pauschal jedenfalls nicht sagen.

Mir zB. lagen diese Fächer, wodurch es mir leichter fiel. Andere haben es sich etwas schwer gemacht.

0

Was möchtest Du wissen?