was macht man am Besten gegen feuchte Wände?

4 Antworten

Da der Schimmel in den Wohnungen in der Regel aus Raumluftkondensat entsteht und das Raumluftkondensat ein Produkt aus der Raumluftfeuchte und der Oberflächentemperatur ist, kann man entweder versuchen durchs Lüften die Raumluftfeuchte zu senken oder aber mittels Wärmestrahlung die Wandoberflächentemperatur zu heben.

Die Lüftungsvariante führt zu Lüftungswärmeverlusten und da man nie 0% Luftfeuchte ereichen kann, besteht weiterhin das Risiko der Kondensat- und Schimmelbildung.

Da Wärmestrahlung Oberflächen direkt erwärmt und auch Oberflächen über die Raumlufttemperatur erwärmen kann, wird hierbei Raumluftkondensat gänzlich vermieden, was das Risiko erneuter Schimmelbildung gänzlich beseitigt.

Durch viel Wärmestrahlung werden auch die Wände getrocknet, was den Dämmwert erheblich steigert. So schafft man warme, trockene und schimmelfrei Wände und spart gleichzeitig noch Heizkosten durch den gesteigerten Dämmwert der Wand ein.

Ich weiss, dass ich es langsam aber sicher im Netz suchen sollte, aber egal: Es gibt da so einen Spezial-Putz, der die nur die Luft durchlässt, aber nicht die Feuchtigkeit. Heisst, das Gemäuer kann trocknen und der Schimmel hat keine Chance mehr. Frag einfach mal im nächst größeren Baumarkt.

Selbstverständlich kann man vorerst durch geschicktes Heizen und Lüften einiges verbessern. AberWenn da schon der Pilz aus der Wand herauskommt, hilft nur die Generalsanierung: Puth ab, Fungizidbehandlung, Mauertrockenlegung, Neuisolierung, neuer Putz! In akuten Fällen kann man Raumluftenthfeuchter einsetzen. Eine Dauerlösung ist es aber nicht!

Feuchte Wände warum nur an den Außenecken im Zimmer?

Hallo,

warum sind die Wände in den äußeren Ecken im Zimmer feucht?Sind die schlecht isoliert?Kommt das durch die Luftfeuchtigkeit im Zimmer?Es wird dort auch geschlafen! Von außen ist nichts zu sehen,Baujahr 1960.Kann man nur diese Ecken isolieren?

...zur Frage

Feuchte wände streichen?

Hallo. Mein Mann und ich renovieren gerade unsere Wohnung, da sich an einigen Stellen Schimmel gebildet hat.. Nach dem Tapete abreißen ist uns aufgefallen, dass die Wände sehr feucht sind. Wir würden das gerne professionell verputzen lassen damit der Schimmel  nicht wieder kommt, da das aber sehr teuer ist und wir das Geld dazu momentan nicht haben, wollen wir die wand notgedrungen überstreichen (vorher haben wir sie mit 'Schimmel Ex' behandelt) . Nun meine Frage; kann man feuchte wände überhaupt streichen? Und trocknet die Farbe ordentlich?

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Nach Lüften trotzdem 50-60% Luftfeuchtigkeit?

Hallo,

wir sind im Oktober umgezogen und oft ist es, dass nach dem Lüften trotzdem 50-60% Luftfeuchtigkeit herrschen. Ich kann mir das Ganze nicht erklären.

Es werden ALLE Fenster komplett geöffnet und der Wind haut uns die halbe Einrichtung um.

Es herrscht idR eine konstante Raumtemperatur von 20°C

Die Heizungen werden beim Lüften ausgeschaltet

Und bei den jetzigen Außentemperaturen ist es doch eigentlich egal, ob es draußen regnet (wobei wir nicht bei Regen lüften) und auch wenn die Luft nach dem Lüften wieder aufheizt, bleibt sie laut Hygrometer bei 55-60%. Also irgendwas kann da doch nicht stimmen.

Wir haben keine Pflanzen, Wäsche wird nicht getrocket und auch sonst gibt es eigentlich keine Quellen, die die Luftfeuchtigkeit so krass oben halten könnten.

...zur Frage

Wurst- und Käseverpackungen beim Kühlen von innen Nass?

Ist es schlecht, wenn bei noch nicht geöffneten Wurst- und Käseverpackungen auf der Innenseite der Verpackung Wassertropfen entstehen? Schimmelt das Produkt dann schneller?

Und heißt es dass der Kühlschrank zu kalt eingestellt ist oder so?

...zur Frage

Schimmel in der Wohnung, Vermieter tut nichts, was kann ich tun?

Hallo :-) Habe direkt noch mal eine Frage:

Wir bekommen hier jeden Winter Schimmel an den Ecken (Außenwände) und teilweise an der Decke, was mit bis jetzt unerklärlich erschien. Der Vermieter weiß, dass der Schimmel in den Ecken von den Außenwänden kommt, weil diese teilweise löchrig bzw undicht sind. Er wollte etwas dagegen unternehmen, aber da tut sich nichts. Die Außenwände sollten trockengelegt und neu verputzt werden (letzten Sommer, jetzt haben wir Januar).

Wir streichen was das Zeug hält, immer wieder drüber, Essigreiniger, Teebaum, nichts will mehr helfen. Die Wände sind einfach nass. Wir haben schon wie Möbel verrückt, dass der Raum komplett gut belüftet ist.

Seit diesem Winter wissen wir, wieso wir an der Decke Schimmel haben. Der Übermieter heizt kaum, nur den Wohnbereich mit seinem Holzofen. Die Tür im Schlafzimmer (direkt über meinem Zimmer) steht fast immer offen und dort schimmelt es ungehalten. Die Decke ist auch immer Eiskalt.

Muss ein Mieter seine Wohnung nicht wenigstens auf 19Grad halten? Ich schätze die Wohnung über mir ist komplett ausgekühlt. Was kann ich tun?

...zur Frage

Heizung wird nicht mehr warm?

hallo ich habe festgestellt das ich in meiner Wohnung Altbau eine alte Heizung Schlafzimmer und eine neuere Heizung Wohnzimmer egal auf welcher stufe kalt bleiben 1-2-3-4-5 manchmal im Schlafzimmer ist die Heizung leicht warm bei stufe 2-4 bad funktioniert auch teilweise nur zb lass ich sie über nacht auf 4 an damit mir morgens warm ist das funktioniert auch nicht mehr richtig sie ist zwar leicht warm aber erwärmt das nicht

was kann das sein ? was kann ich tun ?

und wie heize und lüfte ich richtig das kein Schimmel kommt weil ich habe im ganzen Schlafzimmer besonders in den ecken Schimmel bekommen hinterm bett Nachttisch alles weg gemacht jetzt besonders die aussenwände sind betroffen innere wände sind normal und die Fenster wenn ich nur eine pflanze oder Kartons davor stelle schimmelt es recht schnell oder halt an aussenwände was davor stelle

danke für ihre Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?